Latest | Most viewed
Latest | Most read






THESSALONIKI - Das Museum für byzantinische Kultur

  1.814 Wörter 6 Minuten 207 × gelesen
2019-02-20 2019-02-20 20.02.2019

In der Nachbarschaft von Archäologischem Museum und Aristoteles-Universität liegt in Thessaloniki das im September 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur („Μουσείο Βγζαντινού Πολιτισμού“) an der Leofόros-Stratoύ-Straße. Es hat eine Grundfläche von 11500 qm, davon sind rund 3400 qm für die permanente Ausstellung und über 4000 qm für Wechselausstellungen vorgesehen. Auf der restlichen Fläche verteilen sich Räumlichkeiten für Werkstätten, Museumsverwaltung und Lagerung von Exponaten sowie „ein Amphitheater“ für Vorträge. Wir können also mit einigem Recht sagen, dass das Museum für byzantinische Kultur sich einerseits als Museum präsentiert und andererseits als wichtige Forschungsstätte für byzantinische Kultur in der nordgriechischen Hauptstadt begreift. Also ist das Museum zum einen „eine wissenschaftliche Institution, die für die Öffentlichkeit zuständig ist“, zum anderen eine Institution, die sammelt, bewahrt und präsentiert, aber auch konserviert, wissenschaftlich bearbeitet und weiter erforscht. Daher auch die enge Kooperation mit dem 9. Ephorat für byzantinische Altertümer, aber auch die Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, um die Exponate genau und umfassend bearbeiten und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse diskutieren zu können. Hierin liegt auch eine pädagogische Absicht, nämlich die byzantinischen Denkmäler einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und sie als Teil der langen Geschichte Griechenlands darzustellen.

Betrachten wir zunächst die Entwicklungsgeschichte dieses 1994 der Öffentlichkeit übergebenen Museums, so müssen wir feststellen, dass der Gedanke, auch die frühchristlichen und byzantinischen Schätze in einem Museum zu präsentieren, in Thessaloniki schon lange vorher bestand. Bereits 1913 wurde der Beschluss gefasst, hier in dieser Stadt ein entsprechendes Museum zu bauen. Doch sprachen zunächst die historischen Ereignisse im Kontext der Befreiung vom osmanischen Joch, der Gründung des modernen griechischen Staates und der Ereignisse im Ersten und Zweiten Weltkrieg gegen eine Umsetzung dieses Beschlusses. Vielmehr sah man sich veranlasst, „die vorhandenen Exponate nach Athen in Sicherheit zu bringen“. Insgesamt „1600 Artefakte“ wurden nach Athen in das dort seit 1914 bestehende Byzantinische Museum gebracht, wo sie teilweise in die bestehende Sammlung integriert oder eingelagert wurden. Erst Mitte der 1970er Jahre wurde die Idee, in Thessaloniki ein Museum für frühchristliche und byzantinische Kunst zu schaffen, wieder aufgegriffen und ein entsprechender Architektenwettbewerb ins Leben gerufen, aus dem als Sieger der 1941 auf Samos geborene und 1998 verstorbene Architekt Kyriakos Krokos hervorging. Ab 1989 wurde dann das Museum für Byzantinische Kultur nach seinen Plänen gebaut und 1994 feierlich eröffnet. Bis zu diesem Zeitpunkt waren auch die nach Athen in Sicherheit gebrachten Exponate wieder nach Thessaloniki zurückgeführt worden, um sie in die aufgebaute Sammlung integrieren zu können.

So wurde eine beachtliche Sammlung von Werken der frühchristlichen und byzantinischen Kunst und Kultur präsentiert, die sich in erster Linie auf Thessaloniki und Nordgriechenland bezieht und die nun in einer permanenten Ausstellung in 11 Räumen gezeigt wird. Die Sammlung beginnt mit Objekten der frühchristlichen Phase, wo Funde vorwiegend ab dem 4. Jh. n. Chr. gezeigt werden. Man darf nicht vergessen, dass gerade in Nordgriechenland wichtige Fundplätze aus dieser frühen Zeit des Christentums liegen, die neben frühchristlichen Kirchen auch zahlreiche Artefakte aus dieser Zeit bei Ausgrabungen zutage gefördert haben. Erwähnt seien hier nur die Ausgrabungen von Philippi und Amphipolis in Nordgriechenland. Dabei zählen Philippi und auch Thessaloniki selbst zu den ältesten frühchristlichen Gemeinden auf europäischem Boden, wie aus den Reisen und vor allem aus den Briefen des Apostels Paulus an die Gemeinden in Philippi und Thessaloniki hervorgeht. Hier wie dort förderten die Ausgrabungen entsprechende Funde zutage, die im Ausgrabungsgebiet in Philippi durch mehrere bisher ausgegrabene frühchristliche Basiliken belegt sind und deren Funde in einem im Grabungsgebiet errichteten Museum gezeigt werden. Als unter Konstantin d. Gr. das Römische Reich eine christliche Prägung bekam und alsbald danach das Christentum zur Staatsreligion erhoben wurde, begann gleichsam der Siegeszug des Christentums und verbreitete sich über das gesamte Römische Weltreich. Der Bau von frühchristlichen Basiliken steht ab jetzt im Fokus des archäologischen Interesses und die damit im Zusammenhang stehenden Artefakte wie Mosaiken, entsprechend dekorierte Marmorböden in den Kirchen, aber auch Wandverkleidungen und Einrichtungsgegenstände (Synthronon-Anlagen, Bema, Ciborium, Marmorschranken des Altarraums und später Ikonostasen u. a.). Dazu zählen aber auch die Ikonen, die ab dem 4. Jh. n. Chr. quellenmäßig nachweisbar und ab dem 6. Jh. n. Chr. auch als Artefakte greifbar sind, dann aber nach dem Ende des Bilderstreits im 9. Jh. n. Chr. gehäuft auftreten. Des Weiteren rücken christlich geprägte Gräber, vor allem Grabinschriften und Grabmalereien in den Fokus des wissenschaftlichen Interesses, um die Entwicklung der frühchristlichen und christlichen Kunst von den Anfängen an zu erkunden und entsprechend mit Funden zu belegen. Aber auch Gegenstände des alltäglichen Lebens wie Tonwaren, Webstühle und Glasgefäße, Münzen, Bleisiegel und Kleidung oder Kleidungsreste spielen bei der Erforschung der christlichen Kultur eine Rolle und werden entsprechend gesammelt. Nicht zuletzt sind Schriftquellen, Bücher, Manuskripte, Drucke und Druckplatten, aber auch Stickereien, Silber- und Goldschmiedearbeiten von großem Wert für die Wissenschaft und müssen entsprechend gesammelt, aufbereitet und präsentiert werden.

Aus dem bisher Gesagten ergibt sich folgendes Ausstellungskonzept des modern gestalteten Museums für byzantinische Kultur in Thessaloniki:

Raum 1 + 2:
In diesen beiden Räumen wird die frühchristliche Phase des 4. bis 7. Jhs. n. Chr. ins Blickfeld genommen und mit entsprechenden Ausstellungsstücken aufbereitet. Dabei stehen vor allem architektonische Funde aus den frühchristlichen Kirchen Thessalonikis im Mittelpunkt der Sammlung: Mosaiken, Kapitelle, Säulen und Pfeiler aus der frühen Phase der Demetriosbasilika in Thessaloniki. Außerdem geht es um das Thema «Frühe christliche Städte und deren Besiedlung»: In diesem Zusammenhang geht es vor allem um Gegenstände des Alltags wie Tonwaren, Glasgefäße u. a. Interessant ist, dass „die Empfangshalle eines reichen Haushalts in Thessaloniki (…) nachgebildet (wurde); so soll die Rolle der Stadt mit dem privaten und öffentlichen Leben hervorgehoben werden“.

Raum 3:
„Von den Elysischen Gefilden zum christlichen Paradies“. Hier nimmt die Ausstellung des Museums „Bezug auf das von der Europäischen Union unterstützte Programm ‚Die Verwandlung der römischen Welt in der Zeit von 400 bis 900 n.Chr.‘ – In diesem Raum stammen die Exponate vorwiegend aus Gräbern (Grabinschriften, Grabmalereien). Es geht in erster Linie um Beerdigungsriten und Grabdekorationen seit der Spätantike. Diese Abteilung wurde 1997 eröffnet.

Raum 4:
„Vom Bildersturm zur Herrlichkeit der Makedonischen und Komnenischen Dynastien“. In diesem Raum wird die Periode vom 8. bis zum 12. Jh. behandelt in Form von Münzen, Tonwaren, Bleisiegeln und auch Kleidung.

Raum 5:
„Die Dynastien der byzantinischen Kaiser“. Dabei geht es um die Zeit von Kaiser Heraclius (610-641) bis zum Fall Konstantinopels 1453. Seit 2000 werden hierzu u. a. Siegel und Münzen aus dieser Zeit gezeigt.

Raum 6:
„Die byzantinischen Burgen“. Hier geht es in erster Linie um Exponate und Funde aus den Burgen Makedoniens, die an strategisch wichtigen Orten errichtet wurden und neben den Städten und Dörfern einen wichtigen Lebensmittelpunkt darstellten, vor allem in Kriegs- und Krisenzeiten. Außerdem wichtig: „Ein Video informiert den Besucher über die Burgen von Makedonien und Thrakien“. (Die Ausstellung wurde 2000 eröffnet.)

Raum 7:
„Das byzantinische Zwielicht (1204-1453)“. Hier werden Kunst und Künstler der Spätphase dargestellt, wobei im Fokus dieser Präsentation die slawischen Nachbarn Griechenlands stehen und ein weiterer Fokus auf die Mönchsrepublik Athos gelegt wird. Seit 2002 ist dieser Raum geöffnet.

Raum 8:
„Die Sammlung von Dori Papastratou“. Neben hölzernen und kupfernen Druckplatten umfasst die Privatsammlung, die dem Museum 1994 geschenkt wurde, mehr als 200 Drucke aus dem 18. bis 19. Jh., wovon einige hier ausgestellt sind, während andere Objekte an andere Museen in Griechenland und auch im Ausland immer wieder zu Sonderausstellungen verliehen werden.

Raum 9:
„Die Sammlung von Dimitrios Oikonomopoulos“. Seit 2001 werden einige Objekte aus dieser Sammlung, die insgesamt 1460 Einzelstücke umfasst, in diesem Raum ausgestellt: byzantinische und postbyzantinische Exponate, in erster Linie Ikonen vom 14. Jh. bis zum 19. Jh.

Raum 10:
„Byzanz nach Byzanz, das byzantinische Erbe in den Jahren nach dem Zerfall des Reichs (1453-19. Jh.)“. Dieser Raum des Museums wurde in dieser Form erst 2004 eröffnet. „Hier wird das byzantinische Erbe nach der Eroberung des Reichs durch die Osmanen beleuchtet. Die gezeigten Kunstwerke veranschaulichen verschiedene Stile, die unter der Herrschaft der Venezianer und der Osmanen gepflegt wurden. Ausgestellt werden Ikonen, Drucke, Stickereien, Bücher, Silber- und Goldschmiedearbeiten.“

Raum 11:
„Entdeckung der Vergangenheit“. Auch dieser Raum des Museums wurde 2004 zugänglich gemacht. Hier werden „die Stationen von der Ausgrabung eines Objekts bis hin zu dessen Ausstellung im Museum“ dokumentiert. Und „anhand von archäologischem Material und digitaler Darstellung werden dem Besucher die Phasen der Ausgrabung, Dokumentation, Studie und Konservierung nahegebracht“.

Neben der Dauerausstellung präsentiert das Museum immer wieder spektakuläre Sonderausstellungen zu verschiedenen Themenkomplexen, u. a. auch zur Mönchsrepublik Athos, außerdem Leihgaben anderer Museen. Abschließend sei festgestellt, dass die Sammlung des Museums Werke aus der Zeit des 2. Jhs. n. Chr. bis ins 20. Jh. umfasst und größtenteils „aus Münzen, Siegeln und kleineren Artefakten, gefolgt von Skulpturen und Ikonen“ vorwiegend aus Thessaloniki und Makedonien besteht. Die Funde stammen aus Kirchen, Privathäusern und Friedhöfen und spiegeln so die Entwicklung der christlichen und byzantinischen Kunst und Kultur in Griechenland. Besonders zu erwähnen ist, dass „die Werke der Ikonenmalerei aus dem 16. und 17. Jahrhundert (von hohem künstlerischen Wert)“ sind und „mit mehr als 1000 Einzelwerken“ besonders umfangreich vertreten sind. Allerdings sind „auch die seltenen Textilien der frühen byzantinischen Periode“ (Leihgaben des Benaki-Museums Athen) sowie die ausgestellten Mosaike und Grabmalereien „von besonderer Bedeutung“. Interessant ist ebenfalls die Sammlung von Gemälden griechischer Künstler der Neuzeit, die sich durch „den frühchristlichen und byzantinischen Geist“ inspirieren ließen. So beherbergt das Museum „neben Ölgemälden (…) Drucke und abstrakte Gemälde“. Allein „rund 50 Werke sind Kopien alter Grabmalereien, Mosaike und Skulpturen“. Auf diese Weise bietet das Museum für byzantinische Kultur eine recht umfangreiche Sammlung, die das Thema der Entwicklung der frühchristlichen und byzantinischen Kunst und Kultur unter verschiedenen Aspekten beleuchtet.

Nicht verschwiegen werden soll die Tatsache, dass das Museum für Byzantinische Kultur auch eine wichtige Forschungsstätte ist und über mehrere Werkstätten und Labore verfügt, in denen einzelne Objekte unter modernsten wissenschaftlichen Methoden untersucht, ergänzt und restauriert werden können. Insbesondere die Ikonen und die Wandmalereien spielen hierbei eine besondere Rolle. Die Wandmalereien stammen größtenteils aus den Kirchen Thessalonikis und der Umgebung und umfassen die Zeit von der frühchristlichen Phase des 4.-7. Jhs. n. Chr. über die byzantinische und postbyzantinische Phase. Sie wurden meist von den Kirchenwänden abgelöst und „auf transportable Medien aufgebracht“. So können sie im Museum ausgestellt oder auf Wechselausstellungen geschickt werden. Auch hier gibt es eine internationale Kooperation mit anderen Einrichtungen und Museen außerhalb Griechenlands in Europa, Amerika oder anderswo, wodurch die Bedeutung dieses Museums nochmals unterstrichen wird.

Mittlerweile hat sich das Museum einen internationalen Ruf erworben. Dies beweist die Verleihung des „Council of Europe’s Museum Prize“ 2015, der „seit 1977 für besondere Verdienste um das kulturelle Erbe verliehen“ wird. Ein Jahr später, 2016, wurde dem Museum dann „in der Kategorie ’long film’ (…) der goldene Preis des internationalen Festivals of Audiovisual Means on Museums and Cultural Heritage of AVICOM verliehen“. Dieser wird „vom International Committee for Audiovisual Means and of New Technologies, Image and Sound of ICOM vergeben“ und das Museum für Byzantinische Kultur in Thessaloniki wurde unter 32 internationalen Bewerbern ausgewählt.

32 Bilder für das Keyword Byzantinisches Museum Thessaloniki gefunden.

Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis
Das 1994 eröffnete Museum für byzantinische Kultur in Thessaloniki stellt Exponate aus der byzantinischen Epoche aus, es gibt eine permanente Ausstellung in 11 Räumen, in denen byzantinische und post-byzantinische Stücke und Kunstwerke präsentiert werden. The Museum of Byzantine Culture in Thessaloniki, Central Macedonia, which opened in 1994, is a scientific institution, open to the public, which exhibits objects of the early Christian, Byzantine, medieval in general and post-Byzantine periods. Το Μουσείο Βυζαντινού Πολιτισμού στη Θεσσαλονίκη από τα πιο σύγχρονα μουσεία στην Ελλάδα, προσφέρει μια ολοκληρωμένη εικόνα του Βυζαντινού πολιτισμού, τιμήθηκε το 2005 με το Ευρωπαϊκό Βραβείο Μουσείων Dimitrios Pergialis