Latest | Most viewed
Latest | Most read












FOLEGANDROS - Volkskundemuseum

  210 Wörter 1 Minute 61 × gelesen
2020-07-05 2020-07-05 05.07.2020

Das Museum für Volkskunde und Ökologie ist im Jahre 1988 eröffnet worden.
Vom Kastell führt ein schmaler Fußweg zu einem Gehöft, dessen Gebäude und bäuerliche Einrichtungen von einer Trockenmauer umgeben sind.
Nachdem man das Holztor mit seinem charakteristischen Schloss durchschritten hat, sieht man rechts ein kleines Gebäude mit drei kleinen Räumen, in denen sich der Ofen, die Ölpresse und der Vorratsraum befinden. Auf einer erhöhten Steinplattform sieht man den Zylinder der Ölmühle und außerdem die Feuerstelle, auf der das Wasser erhitzt wurde, mit dessen Hilfe das Öl geschieden wurde.
Dahinter liegt der Stall. Rechts schützte eine niedrige Trockenmauer den einzigen Zitronenbaum der Familie vor dem starken Wind. Links vor dem Stall sieht man die Tenne.
An der westlichen Seite des Freilichtmuseums befindet sich das um 1900 errichtete, weiß gestrichene Wohnhaus der Familie. Es besteht aus drei kleinen Zimmern, die unter Verwendung der traditionellen Materialien wiederhergestellt und mit authentischen Einrichtungsgegenständen ausgestattet worden sind.
In der großen runden Zisterne links neben dem Haus wurde das kostbare Regenwasser gesammelt und daneben liegt ein kleiner Hühnerstall aus Stein.
Im Vorraum des Museums links liegt eine kleine Bibliothek, die Verlage über die Volkskunde der Kykladen enthält.

Museum für Volkskunde und Ökologie
84011 Ano Meria, Folegandros

Copyright: Museen Griechenlands
Erevnites Edition
GR.OK.F.B.
M. Str.

Es wurden keine Bilder für das Keyword Folegandros Volkskundemuseum gefunden.