Latest | Most viewed
Latest | Most read












ATHEN - Eisenbahnmuseum

  241 Wörter 1 Minute 75 × gelesen
2020-06-29 2020-07-03 29.06.2020

Das Erste Eisenbahnmuseum Griechenlands ist seit 1979 in einem alten Depot untergebracht.
In der entsprechend hergerichteten zentralen Halle des Depots stehen alte Lokomotiven, die das griechische Schienennetz während des 18., 19. Und 20 Jhs. befahren haben.
Die „Tiryns“ stellt die älteste erhaltene Lokomotive dar; ein weiteres einzigartiges Stück ist der dampfgetriebene Zug der Zahnradbahn Diakophto-Kalavryta aus dem Jahr 1899. Die Atmosphäre der Belle Époche verbreitet der königliche Waggon, der 1888 von der Linie Athen-Piräus für König Georgios I. in Piräus aus vier Holzarten (Teak, Rotholz, Ahorn und Nussbaum) gebaut worden ist. Das eindrucksvollste Stück ist der Raucherwaggon, den die Kaiserin Eugénie von Frankreich dem Sultan Abdul Aziz geschenkt hat und der mit Arabesken, einer geschnitzten Decke und kordierten Metall-säulen geschmückt ist; er stammt von dem ottomanischen Zug, den die griechische Armee 1913 beschlagnahmt hat. Außerdem ist ein Straßenbahnwagen der Küstenlinie aus dem Jahr 1939 zu sehen.
Neben der großen Zentralhalle gibt es vier kleinere Säle, in denen Maschinen und Dokumente zur Geschichte der Eisenbahn in Griechenland und auf dem Balkan ausgestellt sind, wie fuß- und handbetriebene Draisinen, Modelle, Fotografien, seltene Dokumente, Fahrscheine, Fahrpläne, alte Uniformen und Instrumente.
Im Vorhof des Museums sieht man zwei Wagen der Straßenbahn des Piräus und drei kleine Dampf-getriebene Bergwerksloren, eine von ihnen vom Typ Decauville, die während des 1. Weltkriegs gebaut worden ist.

ATHEN - Eisenbahnmuseum
Ecke Siokou-Straße 4 und Liossion-Straße 301, Sepolia, 10443 Athen

Copyright: Museen Griechenlands
Erevnites Edition
GR.OK.F.B.
M. Str.

Es wurden keine Bilder für das Keyword Eisenbahnmuseum Athen gefunden.