Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



ERYMANTHOS - Rafting auf dem Fluss Erymanthos

  232 Wörter 1 Minute
2016-08-18 2017-02-05 18.08.2016 848 × gelesen

Der Fluss Erymanthos im nordwestlichen Peloponnes ist die natürliche Grenze zwischen den Präfekturen Achaia und Ilia und ist sehr beliebt unter den Rafting- Liebhabern. Der Hauptfluss, der aus den Nebenflüssen Nousaitikos, Aroanios und Seiraios besteht, entspringt aus dem Berg Erymanthos im südlichen Achaia und mündet in den Alpheios Fluss in der Nähe des antiken Olympia. Der Dichter Homer berichtet, dass im Wasser des Erymanthos die griechische Göttin Artemis zusammen mit ihren Gespielinnen badete. Nach der Mythologie hat der mythische Held Herkules im Gebiet des Erymanthos Flusses seine vierte Aufgabe vollgebracht, nämlich das Einfangen des erymanthischen Ebers.

In diesem Gebiet stehen zwei wunderschöne Rafting-Strecken mit Schwierigkeitsgrad 3–4 zur Wahl, die nur für erfahrene Paddler geeignet sind. Die erste Route beginnt direkt außerhalb des Dorfes Tripotama innerhalb der Grenzen der Präfekturen Achaia und Arkadia und endet im Dorf Vidiaki. Die Paddler bewundern die beeindruckende Steinbogenbrücke in Tripotama und die alten Platanen am Ufer des Flusses. In der Nähe befindet sich „die Platane von Pausanias“, unter welcher der antike Geograph und Schriftsteller Pausanias sich während seiner Reise nach Achaia ausruhte. Der Fluss hat eine mittlere Breite, und die Boote bewegen sich durch atemberaubende Nagelfluh-Schluchten. Die zweite Route beginnt am Dorf Vidiaki und führt durch den einzigartigen Wald von Foloi-Kapeli, einen der ältesten submediterranen Eichenwälder in Europa. Die Route endet an der Metallbrücke von Elaia. Die ruhigen Dörfer der Gemeinde Erymanthos bieten Unterkunfts- und Gastronomiemöglichkeiten an.