Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



LASITHI-HOCHEBENE - Landschaften

  223 Wörter 1 Minute
2017-01-21 2017-01-21 21.01.2017 425 × gelesen

Mit etwa 10 km Länge und 5 -7 km Breite ist die Lasithi-Hochebene die größte Hochebene auf Kreta. Sie liegt südöstlich von Heraklion in etwa 830 Meter Höhe und ist von imposanten hohen Bergen umgeben. Sie ist über zwei Passstraßen von Malia und Neapoli zu erreichen. Auf der kurvenreichen Strecke bieten sich immer wieder atemberaubende Aussichten auf das tief unten liegende Meer. Von der Passhöhe auf ca. 1100 m hat man dann einen guten Überblick über die 200 – 300 m tiefer liegende Ebene. Bereits im Neolithikum war die Lasithi-Hochebene besiedelt. Der im Frühjahr durch die Schneeschmelze in den umliegenden Bergen oft überflutete Ackerboden ist sehr fruchtbar und wird seit Jahrhunderten vorwiegend durch Getreideanbau bewirtschaftet. Da die Lasithi-Hochebene nur einen natürlichen Abfluss besitzt, war sie früher vor allem im Frühjahr oft wochenlang überschwemmt. Daher liegen die 21 Dörfer, die zu einer Gemeinde zusammengefasst sind, alle am Rand der Ebene. Ein charakteristisches Bild waren früher die vielen mit weißem Segeltuch bespannten Windmühlen zur Bewässerung, die die Lasithi-Hochebene einer Blumenwiese mit unzähligen Margaritenblüten ähneln ließen. Die heute noch zu sehenden Windmühlen dienen eher als Dekoration für den Tourismus. Viel besucht wird die Höhle von Psichro (Dikteon Höhle). Hier soll nach der Mythologie die Geburtsstätte des Zeus gewesen sein. Ein minoisches Heiligtum wurde in der Höhle von Trapeza gefunden, in Karphi befand sich ein minoisches Gipfelheiligtum. 

20 Bilder für das Keyword Lasithi gefunden.

Die Windmühlen in der Lasithi Hochebene auf Kreta wurden inzwischen durch motorbetriebene Wasserpumpen ersetzt, da der Grundwasserspiegel abgesunken ist, viele bleiben für den Tourismus erhalten. The windmills in Lasithi Plateau in the east of Crete were replace by motor-driven water pumps, because the groundwater level dropped, but many windmills are kept for tourism. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die Windmühlen in der Lasithi Hochebene auf Kreta wurden inzwischen durch motorbetriebene Wasserpumpen ersetzt, da der Grundwasserspiegel abgesunken ist, viele bleiben für den Tourismus erhalten. The windmills in Lasithi Plateau in the east of Crete were replace by motor-driven water pumps, because the groundwater level dropped, but many windmills are kept for tourism. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die typischen Windmühlen mit weißen Segeln in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas wurden inzwischen durch motorbetriebene Wasserpumpen ersetzt, da der Grundwasserspiegel abgesunken ist. The typical windmills with white sails in Lasithi Plateau in the east of Crete were replace by motor-driven water pumps, because the groundwater level dropped, but many windmills are kept for tourism. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die typischen Windmühlen mit weißen Segeln in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas wurden inzwischen durch motorbetriebene Wasserpumpen ersetzt, da der Grundwasserspiegel abgesunken ist. The typical windmills with white sails in Lasithi Plateau in the east of Crete were replace by motor-driven water pumps, because the groundwater level dropped, but many windmills are kept for tourism. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die typischen Windmühlen mit weißen Segeln in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas wurden inzwischen durch motorbetriebene Wasserpumpen ersetzt, da der Grundwasserspiegel abgesunken ist. The typical windmills with white sails in Lasithi Plateau in the east of Crete were replace by motor-driven water pumps, because the groundwater level dropped, but many windmills are kept for tourism. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die Ruinen von venezianischen Windmühlen am Ambelos-Pass in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas, die Windmühlen werden heute nicht mehr gebraucht und man lässt sie verfallen. Ruins of Venetian windmills in Ampelos saddle, Lasithi Plateau, in Crete, there were some 10,000 windmills in the past which are not used any more, today some of them were restored for the tourists. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die Ruinen von venezianischen Windmühlen am Ambelos-Pass in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas, die Windmühlen werden heute nicht mehr gebraucht und man lässt sie verfallen. Ruins of Venetian windmills in Ampelos saddle, Lasithi Plateau, in Crete, there were some 10,000 windmills in the past which are not used any more, today some of them were restored for the tourists. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Die Ruinen von venezianischen Windmühlen am Ambelos-Pass in der Lasithi Hochebene im Osten Kretas, die Windmühlen werden heute nicht mehr gebraucht und man lässt sie verfallen. Ruins of Venetian windmills in Ampelos saddle, Lasithi Plateau, in Crete, there were some 10,000 windmills in the past which are not used any more, today some of them were restored for the tourists. Οι ανεμόμυλοι και η χρήση τους, γνωστοί στον ελλαδικό χώρο από τα αρχαία χρόνια, υπήρξαν αρκετά εξαπλωμένοι, λόγω των αέρηδων με την κατασκευή τους να προσαρμόζεται στην τοπική αρχιτεκτονική. Dimitrios Pergialis
Tzermiado Lasithi Hochebene Dimitrios Pergialis
Tzermiado Lasithi Hochebene Dimitrios Pergialis
Tzermiado Lasithi Hochebene Dimitrios Pergialis
Ein Lasithiote in der fruchtbaren Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta, einer Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind. Lasithian man of the fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete, which is located at an altitude of about 830 m and surrounded by high mountains up to more than 2000 m. Dimitrios Pergialis
Ein Lasithiote in der fruchtbaren Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta, einer Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind. Lasithian man of the fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete, which is located at an altitude of about 830 m and surrounded by high mountains up to more than 2000 m. Dimitrios Pergialis
Die fruchtbare Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta ist eine Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind (Panoramabild). The fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete is located at an altitude of about 830 m above sea level (panoramic view). Dimitrios Pergialis
Die fruchtbare Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta ist eine Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind (Panoramabild). The fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete is located at an altitude of about 830 m above sea level (panoramic view). Dimitrios Pergialis
Die fruchtbare Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta ist eine Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind. The fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete is located at an altitude of about 830 m above sea level and surrounded by high mountains up to more than 2000 m. Dimitrios Pergialis
Die fruchtbare Lasithi Hochebene im Osten der Insel Kreta ist eine Karstebene auf etwa 830 m Höhe, die von Bergen umgeben ist, die teilweise über 2000 m hoch sind. The fertile Lasithi Plateau in the east of the island of Crete is located at an altitude of about 830 m above sea level and surrounded by high mountains up to more than 2000 m. Dimitrios Pergialis
Bereits seit 4000 Jahren gibt es auf der Insel Kreta die Bienenzucht, hier auf der im Osten Kretas gelegenen Lasithi Hochebene, einer Karstebene auf etwa 830 m Höhe. Beekeeping on the island of Crete has a tradition of 4000 years, here on the Lasithi Plateau, which is at an altitude of about 830 m above sea level in the east of Crete. Η ελληνική μελισσοκομία σήμερα αριθμεί γύρω στα 1. 300. 000 μελίσσια, με συνολική ετήσια παραγωγή μελιού περίπου στους 12. 000 τόνους και δίνει απασχόληση σε 25. 000 άτομα περίπου. Dimitrios Pergialis
Bereits seit 4000 Jahren gibt es auf der Insel Kreta die Bienenzucht, hier auf der im Osten Kretas gelegenen Lasithi Hochebene, einer Karstebene auf etwa 830 m Höhe. Beekeeping on the island of Crete has a tradition of 4000 years, here on the Lasithi Plateau, which is at an altitude of about 830 m above sea level in the east of Crete. Η ελληνική μελισσοκομία σήμερα αριθμεί γύρω στα 1. 300. 000 μελίσσια, με συνολική ετήσια παραγωγή μελιού περίπου στους 12. 000 τόνους και δίνει απασχόληση σε 25. 000 άτομα περίπου. Dimitrios Pergialis
Bereits seit 4000 Jahren gibt es auf der Insel Kreta die Bienenzucht, hier auf der im Osten Kretas gelegenen Lasithi Hochebene, einer Karstebene auf etwa 830 m Höhe. Beekeeping on the island of Crete has a tradition of 4000 years, here on the Lasithi Plateau, which is at an altitude of about 830 m above sea level in the east of Crete. Η ελληνική μελισσοκομία σήμερα αριθμεί γύρω στα 1. 300. 000 μελίσσια, με συνολική ετήσια παραγωγή μελιού περίπου στους 12. 000 τόνους και δίνει απασχόληση σε 25. 000 άτομα περίπου. Dimitrios Pergialis