Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



E4 Vermio-Gebirge - Wanderpfad in Zentralmakedonien

  311 Wörter 1 Minute
2017-01-15 2017-01-15 15.01.2017 472 × gelesen

Vermio (2.052m) ist die Hauptgebirgskette in der Region Zentralmakedonien und erstreckt sich über die Präfekturen Imathia, Kosani und Pella. An seinen Ausläufern befindet sich Veroia, die Hauptstadt der Präfektur Imathia. Das Wandern rund um die drei Präfekturen bietet ein außergewöhnliches Erlebnis für Naturliebhaber, denen sehr viel auf diesen anspruchsvollen Pfaden geboten wird. Der Anfangspunkt befindet sich in der Siedlung Pyrgos, von dem aus ein Schotterweg in Richtung Vermio-Gebirge auf eine Höhe von 1800 m verläuft, bis man nach 3-5 Stunden die Unterkunft in Pigadia, dem bekannten Skiressort, erreicht. Auf dieser Höhenlage gelangt man durch einen Eichenwald zur nächsten Unterkunft im nahe gelegenen Skiressort in Seli.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit der Region ist das Kloster der Panagia Soumela in der Nähe des Dorfes Kastania, erbaut zur Erinnerung an das gleichnamige Kloster in Trapesounta in Kleinasien. Der Gebäudekomplex wurde 1951 gegründet und umfasst zwei Kirchen, zehn Gasthäuser und ein Restaurant. Das höchste Fest findet dort jedes Jahr am 15. August (Mariä Himmelfahrt) statt.

Weiter auf dieser Route erreicht man nach einer 8-stündigen Wanderung die Dörfer Sfikia und Risomata, wo die Besucher die Möglichkeit haben, einen Ausblick auf die Staumauer des Aliakmonas-Flusses zu genießen. Aliakmonas ist der längste Fluss Griechenlands, und sein Delta, das auch in der europäischen Liste der Natura 2000 eingetragen ist, zählt zu den Regionen von ausgezeichneter Schönheit. Es ist empfehlenswert, sich über diese Route bei den Abteilungen des Griechischen Wandervereins in Naoussa und Veroia vorab zu informieren.

Der griechische Teil des europäischen Wanderpfads E4, der unter der Aufsicht der Europäischen Wandervereinigung (E.W.V.) und des Griechischen Verbands für Bergwandern und Bergsteigen steht, geht von Norden nach Süden, und zwar von Makedonien (nördlicher Teil) und Zentralgriechenland (zentraler Teil) bis zur Peloponnes und Kreta (südlicher Teil). Dadurch kann der Wanderer und Bergsteiger die Vielfältigkeit und Schönheit ganz Griechenlands kennenlernen. Die beste Zeit, den Pfad zu begehen, ist von Mai bis Oktober.

(Quelle: www.oreivatein.com, Hel.P.)

Es wurden keine Bilder für das Keyword Vermio gefunden.