Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene











ATHEN - Museum der Stadt Athen

  406 Wörter 1 Minute 28 × gelesen
2020-07-11 2020-07-11 11.07.2020

Das Museum der Stadt Athen ist im Jahre 1973 von dem Politiker und Sammler Lambros Etaxias gegründet worden. Es ist in einem neoklassizistischen Gebäude von 1833 untergebracht, das dem Urgroßvater des Gründers, Dekozis Vouros, gehört hat; es ist auch unter der Bezeichnung „Alter Palast“ bekannt, da das erste griechische Königspaar hier von 1837-1843 residiert hat.
Entsprechend den Plänen des Gründers widmet sich das Museum der jüngeren Geschichte Athens vom Ende des Mittelalters bis zur Gegenwart.
In den Sälen im Erdgeschoss sind Holzschnitte und Kupferstiche verschiedener Athen-Reisenden ausgestellt. Sie zeigen tatsächliche, aber auch fantastische Ansichten der Stadt; die ältesten stammen aus dem 13. Jh. Darüber hinaus sieht man hier ein getreues Modell der Stadt aus dem Jahr 1842, als sie 25.000 Einwohner und 2.000 Gebäude besaß; man erkennt die Moschee, die zu dieser Zeit noch im Parthenon stand. In dem Raum, in dem die königliche Küche untergebracht war, sieht man Kochgerätschaften aus Metall und Porträts der ersten bayrischen Könige Griechenlands.
Im ersten Saal des Obergeschosses befinden sich der Salon mit dem Piano Königin Amalias sowie Gemälde und Aquarelle ausländischer Künstler des 18. und 19. Jhs. Im zweiten Raum sieht man den Salon und kleine Objekte aus dem Besitz König Ottos sowie einige Gemälde. Im mittleren Raum des Obergeschosses in dem Porträt des jungen Königs und verschiedene wertvolle Gegenstände ausgestellt sind, ist der Thronsaal rekonstruiert worden. Im anschließenden Raum befinden sich der Schreibtisch von König Otto, seine Bibliothek, die Handschrift der Verfassung von 1844, Porträts von Mitgliedern der Königsfamilie und eine große lithografische Karte Griechenlands von 1833.
In den beiden letzten Sälen sind Werke bedeutender griechischer Zeichner aus der Sammlung des Kunsthändlers und Sammlers Kosmas Stathis (1869-1958) ausgestellt, wie die von Georgios Roilos, Loukas Geralis, Giorgos Gounaropoulos, Konstantinos Maleas, Emilios Prosalentis u. a.
Die Bibliothek des Museums besitzt seltene historische Ausgaben, die dem Interessierten nach einem vorher gestellten Antrag zugänglich gemacht werden.
Am 22. Mai 2000 ist der neue Flügel des Museums eröffnet worden, in dem ein charakteristischer athenischer Salon des späten 19. Jhs. und eine kleine Kapelle mit schönen Ikonen und seltenen kirchlichen Gegenständen eingerichtet sind. Das zweite Obergeschoss des imposanten neuen Gebäudes in der Paparrigopoulou-Straße 5 fungiert als Gemäldegalerie und ist nach modernsten Kriterien gestaltet. Ausgestellt sind hier Werke griechischer und ausländischer Künstler zum Thema Athen vom 18. Jh. bis zur Gegenwart.

Museum der Stadt Athen
Paparrigopoulou-Straße 5 und 7, Klafithmonos-Platz, 105 61 Athen

Copyright: Museen Griechenlands
Erevnites Edition
GR.OK.F.B.
M. Str.

Es wurden keine Bilder für das Keyword Museum der Stadt Athen gefunden.