Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene












NAFPLIO & UMGEBUNG - Zauberhafte Perle auf dem Peloponnes

  1.936 Wörter 7 Minuten 155 × gelesen
2020-03-22 2020-03-22 22.03.2020

Nach zahlreichen Inselurlauben und gelegentlichen Besuchen in Athen steht diesmal ein Trip auf den Peloponnes auf dem Programm. Bekannte von uns posteten Fotos aus Nafplio auf Facebook, meine Freundin war sofort infiziert und ich schloss mich gern dieser Reise an.
Nafplio liegt am Argonischen Golf, im östlichen Zipfel des Peloponnes und etwa zwei Busstunden von Athen entfernt. Mit dem Ktel-Bus ab dem Athener Busbahnhof Kifissou reisen wir bequem in die Argolis, den Bezirk, zu dem Napflio, aber auch Argos, Mykene und Epidauros gehören. Davon werden wir später noch zu reden.
Unser Quartier beziehen wir mitten in der Altstadt. Die Pension entpuppt sich als windschiefes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, die Böden sind abschüssig, Fenster und Türen weisen diesbezügliche Spalten auf, aber die Einrichtung ist ordentlich und sauber, das Bett bequem, die Dusche geräumig und die Klimaanlage pustet auch warme Luft an den kühlen Abenden. Wir sind zufrieden.
Es gibt so viel zu sehen in der Stadt, dass wir nur für drei von sieben Tagen ein Auto mieten werden. Den Rest erledigen wir zu Fuß, mit Taxi oder dem lokalen Bus.
Im 19. Jahrhundert war Nafplio für einige Jahre die Hauptstadt Griechenlands, und davon erzählen die Einwohner heute noch voller Stolz. Aber bereits seit mehreren tausend Jahren gibt hier eine Stadt und die zahlreichen Burgen und sonstigen alten Gebäude zeugen von der wechselhaften Geschichte, der man überall begegnen kann.
Auf einem steilen Felsen, 216 Meter über der Stadt, thront die Festung Palamidi aus dem 17./18. Jh. Über rund 850 Stufen kann diese venezianische Festung erreicht werden, oder aber etwas bequemer über eine Zufahrtsstraße. Diesen Weg wählen wir und nehmen uns einen Taxifahrer für die Tour. Da wir im März unterwegs sind, sind noch nicht viele Touristen hier, die Griechen noch sehr entspannt und die Preise moderat. So kostet uns die Auffahrt nebst einer Stunde Warten und Rückfahrt nur 25 Euro - in der Saison gern das Mehrfache! Aber es lohnt sich. Die Festung teilt sich in 8 Bastionen auf, die bis ins 19. Jh. immer wieder erweitert wurden. Von jeder Ecke eröffnen sich neue Blicke hinunter auf Nafplio, das Meer und die Umgebung. Jetzt im Frühling blüht es aus jeder Mauerritze.
Von Palamidi blickt man auf die tiefer gelegene Festung Acronafplia, die man bequem über eine Straße oder wenige Stufen von der Altstadt erreichen kann. Auch hier gibt es jede Menge "olle Steine", Geschichte pur, aber auch moderne Bausünden wie ein Hotel. Rund um diesen Festungsberg führt knapp oberhalb des Wassers ein gepflasterter Spazierweg, der dann am Hafen endet (oder beginnt, je nachdem). Beeindruckend steil ragen hier die Felsen auf und wo sich die Gelegenheit auch nur ansatzweise bietet, wachsen Opuntienkakteen auf dem Berg. Am Sonntag ist hier reger Spazierverkehr von Familien oder Freundescliquen zu verzeichnen.
Am Hafen, mit Blick auf die kleine Festungsinsel Bourtzi, gibt es zahlreiche Cafés, die auch im Winter dank der Heizpilze zum draußen sitzen einladen. In den engen Gassen der Altstadt bleibt immer noch Platz für die Tische vieler Tavernen und Lokale, jetzt teilweise durch kleine Wintergärten geschützt. Es gibt vornehmere Lokale, aber auch viele traditionelle Tavernen mit den obligatorischen Papiertischdecken und bodenständiger griechischer Küche, kreative und junge Küche, auch ein Sushi-Lokal und Italiener haben wir gesehen - kurzum, für jeden Geschmack findet sich etwas und auch der schmale Geldbeutel wird hier satt.
Besonders gut hat es uns im Αίολος (Aeolos, leckere moderne griechische Küche mit frischen Ideen und Produkten), im Τα Φανάρια (To Fanaria, gute griechische Hausmannskost und ebensolche Atmosphäre) und in der Μεζεδοπωλείο Το Λυχνάρι (Mezes To Lixnari, klein und gemütlich und leckerer Rakómelo) gefallen, aber auch die anderen Lokale waren nicht schlecht, einen Reinfall haben wir nicht erlebt. Die Zeit war viel zu kurz, um dem Angebot gerecht zu werden, gleiches gilt für die zahlreichen Bars. Hier sei die Μαύρος Γάτος (Schwarze Katze) besonders erwähnt!
Die genannten Lokale haben uns gut gefallen. Das ist letztendlich Geschmackssache, aber vielleicht eine Entscheidungshilfe für spätere Nafplio-Reisende.
Das Herz der Stadt ist der Syntagma Platz, dessen glatt gepflasterte Fläche den Kindern einen ebenen Untergrund fürs Ballspielen oder Radfahren bietet. Auch hier säumen Cafés und Bars den Platz und die Sessel in der Sonne oder abends unter den Heizpilzen sind am Wochenende schnell belegt.
Das westliche Ende des Syntagma Platzes wird vom Archäologischen Museum beherrscht. Das Gebäude stammt aus der venezianischen Zeit und beherbergt heute eine interessante Sammlung von Fundstücken aus allen möglichen Epochen. Ein Besuch lohnt sich. Für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer gibt es einen Aufzug zu den Ausstellungsräumen.
Hinter dem Museum befindet sich die Kirche der Geburt der Jungfrau Maria mit einem der schönsten und beeindruckendsten Innenräume, die ich in Griechenland gesehen habe. Und da hat Griechenland ja einiges zu bieten!
In den Gassen gibt es natürlich nicht nur Lokale, sondern auch unzählige Geschäfte. Der "übliche Kitsch" ist allgegenwärtig, aber es gibt auch viele Läden, die mit ausgefallenen Dingen locken. Weitere Museum sind das einzigartige Komboloi-Museum und eine Peloponnesische Folklore-Sammlung. Auch ein Kriegsmuseum kann man besuchen. Der Bummel durch die Altstadtgassen wird nie langweilig. Unterwegs treffen wir zahlreiche Straßenkatzen und Hunde, die in aller Seelenruhe mitten auf den Plätzen und Wegen ruhen. Sie machen überwiegend einen guten Eindruck und wir sehen viele Futterstellen.
Im neustädtischen Bereich befindet sich der Bayerische Löwe, den König Ludwig von Bayern 1840 dort aus dem Fels schlagen ließ. Es ist ein netter kleiner Spaziergang von höchstens 15 Minuten aus der Altstadt heraus.

Nafplio ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Touren in die Argolis. Nach Tolo fahren wir mit dem Linienbus. 1,80 Euro kostet die Fahrt und dauert nur ca. eine halbe Stunde, obwohl der Bus gerade im Bereich Nafplio noch an einigen "Stasis", die oft als solche nicht erkennbar sind, anhält. Das ehemalige Fischerdorf Tolo ist eher modern-hässlich verbaut, aber man kann wunderschön am Strand entlang laufen und in einer der zahlreichen Tavernen, die ihre Stühle im Sand stehen haben, leckeren Fisch essen.
Unsere Autotouren führen uns nach Methana, Epidaurus, Mykene und Korinth. Die vulkanische Halbinsel Methana ist ein landschaftliches Highlight für mich und gerade jetzt im Frühling mit all den bunten Blumen und dem frischen Grün wunderschön. Wandern können wir leider nicht, aber eine Rundfahrt mit dem Auto gibt einen guten Überblick. Im netten kleinen Fischerhafen Vati bekommen wir einen Kaffee, ansonsten sieht es leider mau aus mit geöffneten Tavernen. Erst in Methana Stadt finden wir dann ein Lokal, wo wir direkt am Wasser einige Mezes, Wein und Kaffee genießen. Die Stadt selber empfinden wir als ziemlich heruntergekommen, durch das Marode dennoch mal sehenswert.
An die Methana-Rundfahrt schließen wir noch einen Abstecher nach Galatas an, wo wir spontan die Fähre nach Poros besteigen und einen Kaffee trinken. Auch hier ist noch vieles im Winterschlaf bzw. wird gerade renoviert und für die Saison hergerichtet. Die Rückfahrt aufs Festland mit dem Wassertaxi kostet ebenso wie die Fähre nur einen Euro und dauert keine 10 Minuten.
Die Ausgrabungen und historischen Stätten von Epidaurus und Mykene sind ein Muss, wenn man in der Gegend ist. Das antike griechische Theater von Epidaurus wurde im 4. Jh. v.Chr. erbaut und ist ein beeindruckender Bau und Beweis dafür, mit welcher Präzision damals schon insbesondere die Akustik berechnet werden konnte. Eine Reiseführerin demonstriert, dass man vom Mittelpunkt der Arena an jedem Sitzplatz in den Rängen gehört wird - und die Münze klingt auch im oberen Drittel noch, als fiele sie neben mir auf die Steine. Das Theater wird heute noch bespielt, eine Aufführung hier muss ein großartiges Erlebnis sein. Dazu gehört auch noch eine antike Kultstätte für den Heilgott Asklepios, das Asklepion.
Durch wunderschöne Landschaft fahren wir nach Mykene. So gern möchte ich hier und da anhalten und schauen, aber diese Reise kann nur ein erstes Schnuppern in die Landschaft des Peloponnes, speziell der Argolis, sein. In Mykene erklimmen wir natürlich die Akropolis und passieren das berühmte Löwentor. Trotz der frühen Jahreszeit ist die Ausgrabung gut besucht, aber die Menschen verlieren sich, je weiter man durch die historische Stadt wandert. Ich bin kein Geschichtskenner, aber jedes Mal schwer beeindruckt von der Leistung der damaligen Erbauer all dieser Anlagen. Teile der Bauten datiert man auf das 13. Jh. v.Chr. Etwas unterhalb ist ein Kuppelgrab, bekannt als das "Schatzhaus des Atreus" zu besichtigen.
In der Nähe von Mykene gibt es ein witziges Café mit Antiquitätenverkauf, die Silo Art Gallery, wo man in und neben einem umgebauten Silo sitzen und leckere Kleinigkeiten verzehren kann. Viele lokale Produkte werden verkauft. Durch einen großzügig angelegten Souvenirshop gelangt man in eine riesige Halle, in der unzählige alte Möbel, Gerätschaften, Fahrzeuge usw. gelagert sind und auf Käufer oder weitere Verarbeitung zu Kunstwerken oder "shabby" Möbeln warten. Ein Besuch lohnt sich, die beiden Silos an der Straße von Mykene nach Nafplio kann man nicht verfehlen.
Unser dritter Autoausflug führt uns nach Korinth. Die Landschaft hinauf zum Isthmus, der Landenge zwischen dem Golf von Korinth und dem Saronischen Golf, ist geprägt von Landwirtschaft und jetzt im März blühen die Obstbäume. Wir vermeiden die Autobahn und fahren gemütlich "über Land", eine genussvolle Reise. Erst in Korinth genehmigen wir uns in einem der zahlreichen Cafés einen Kaffee, durchqueren dann die eher moderne Stadt, um unser Hauptziel, den Kanal, aufsuchen.
Am Golf von Korinth wird die Einfahrt in den Kanal durch eine flache Brücke versperrt. Bei unserer Ankunft steht die Ampel dort auf Rot und die Brücke verschwindet langsam im Wasser! Über den Golf naht ein Frachtschiff, gezogen von einem der kleinen Schlepper, passiert es die Brückenanlage und verschwindet schließlich gemächlich im Kanal, den das Ufer hier oben noch recht flach einfasst. Nachdem die Brücke wieder aufgetaucht ist, fahren wir hinüber und schlagen auf der anderen Seite den Bogen hinüber zur Autobrücke am anderen Ende des Kanals. Fußgänger können hier gefahrlos auf die Brücke laufen und so beobachten auch wir, wie das Schlepper-Frachter-Gespann langsam durch den Kanal in Richtung Saronischer Golf tuckert. Die Felswände ragen hier steil ins Wasser und machen die Leistung der Arbeiter deutlich, die diesen Kanal von 1881-93 erbauten. Er ist ca. 6,3 km lang und spart der Seefahrt einen Umweg von mehreren hundert Kilometern.
Die Idee des Kanals entstand bereits in vorchristlicher Zeit, konnte jedoch damals nicht ausgeführt werden. Im 6. und 5. Jahrhundert v.Chr. wurde ein Schiffskarrenweg, der sogenannte Diolkos, gebaut. Reste davon sind heute noch zu sehen. Rund um die Jahrtausendwende hatten die Römer zahlreiche Pläne zum Kanalbau, verwarfen diese jedoch wieder, da sie glaubten, die Wasserspiegel im Korinthischen und Saronischen Golf wären unterschiedlich und durch den Kanaldurchbruch könnte z.B. auch Ägina überschwemmt werden! Letztendlich kapitulierten sie dann doch vor der Menge Fels, die hätte bewegt werden müssen, schließlich gab es ja noch keinen Sprengstoff.
Als wir uns endlich vom beeindruckenden Anblick des Kanals losreißen, fahren wir weiter zu den Ausgrabungen von Korinth und hinauf auf die Burg Akrokorinth. Allein die Auffahrt mit dem Auto und die Ausblicke auf die untenliegende Landschaft und die obenliegende Burg sind die Fahrt wert, die Burg selber besuchen wir nicht, da es sehr stürmisch hier oben ist. Unten in Archaia Korinth gibt es dann noch einige Ausgrabungen zu besichtigen.
Unsere letzten beiden Urlaubstage verbringen wir ohne Auto in der Stadt und als krönenden Abschluss besuchen wir am Samstag den Wochenmarkt von Nafplio. Auf einer Länge von etwa 300 m bieten zahlreiche Händler Obst und Gemüse an, auch einige Kleider- und Hausratverkäufer findet man. Es herrscht reges Markttreiben und die Masse an frischen, bunten, wohlriechenden Erzeugnissen erschlägt einen fast. Gewürze, Honig, Wein, Blumen und frischer Fisch runden das Angebot ab. Schade, dass man als Tourist, der noch dazu am nächsten Tag abreist, nichts oder nur wenig kaufen kann (ein Bund wilder Spargel und zwei dicke Zitronen kommen dann doch mit nach Berlin!).
Diese Woche war voller Eindrücke und Erlebnisse, die nach Wiederholung rufen. Der Peloponnes hat zwei neue Fans gefunden.

207 Bilder für das Keyword Nafplio gefunden.

Zitronen Wochenmarkt Nafplio - Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise. On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Sylvia Rottmann
Zitronen Wochenmarkt Nafplio - Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise. On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Sylvia Rottmann
Tomaten Wochenmarkt Nafplio - Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise. On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Sylvia Rottmann
Chorta Wochenmarkt Nafplio - Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise. On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Sylvia Rottmann
Wochenmarkt Nafplio - Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise. On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Sylvia Rottmann
Auf den griechischen Wochenmärkten verkaufen oft die Bauern selbst ihre Erzeugnisse, frühmorgens gibt es die beste Auswahl, je später es wird, desto mehr fallen die Preise (Nafplio, Peloponnes). On the weekly markets in Greece it is often the farmers themselves who sell their best seasonal fruit and vegetables as well as fish and meat (Nauplia on the Peloponnese peninsula). Ναύπλιο, ο θεσμός των λαϊκών αγορών καθιερώθηκε το 1929 και αποτελούν παράδοση για πολλές πόλεις της Ελλάδος όπου Παραγωγοί και Επαγγελματίες διαθέτουν τα προϊόντα τους προς πώληση. Horst Schäfer
Festungsmauer – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Fortress wass – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Festungsmauer – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Fortress wass – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Treppenaufgang – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side staircase – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Treppenaufgang – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side staircase – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Treppenaufgang – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side staircase – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Detailansicht – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side detail view – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Detailansicht – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side detail view – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Westliche Seite Detailansicht – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. West side detail view – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Tor – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Gate – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Tor – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Gate – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Tor – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Gate – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Tor – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Gate – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Themistokles Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Themistocles bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Phokion Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Phocion bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Phokion Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Phocion bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Phokion Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Phocion bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Phokion Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Phocion bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Miltiades Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Miltiades bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Miltiades Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Miltiades bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there were 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Miltiades Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Miltiades bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Epaminondas Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Epaminondas Bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Agios Andreas Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Agios Andreas bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Agios Andreas Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Agios Andreas bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Agios Andreas Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Agios Andreas bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Agios Andreas Bastion – Die venezianische Festung Palamidi in Nafplio auf der Peloponnes liegt auf dem Berg Palamidi auf einer Höhe von 216 m und wurde von den Venezianern zwischen 1687 und 1714 erbaut, die Festung besteht aus acht Bastionen. Agios Andreas bastion – The Venetian fortress Palamidi in Nafplio on the Peloponnese is situated on a hill at a height of 216 m, it was built by the Venetians during their second occupation in 1687-1714, there are 8 bastions and 913 steps leading to the top. Το Κάστρο Παλαμήδι κατασκευάστηκε το 1687-1714 σε ύψος 216 μ. από τους Ενετούς και είναι ένα από τα ωραιότερα της Ελλάδας, από το Ναύπλιο 857 σκαλισμένα στο βράχο σκαλοπάτια οδηγούν στο Κάστρο. Dimitrios Pergialis
Das Volkskundemuseum in Nafplion befindet sich in einem schönen zweistöckigen Haus in der Altstadt und ist mit insgesamt 25. 000 Objekten eines der besten seiner Art in Griechenland. The Folklore Museum in Nafplion, is housed in a beautiful two-story house in the old town and with a total of 25,000 objects, it is one of the best of its kind in Greece. Το Λαογραφικό Μουσείο στο Ναύπλιο βρίσκεται σε ένα όμορφο διώροφο σπίτι στην παλιά πόλη και με συνολικά 25. 000 αντικείμενα είναι ένα από τα καλύτερα του είδους του στην Ελλάδα. Sylvia Rottmann
Luftaufnahme von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Peloponnes, im Vordergrund befindet sich auf einer kleinen Insel die Festung Bourtzi und auf dem Berg die Palamidi-Festung. Aerial photography of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, at the front on a little island the castle of Bourtzi is located in the middle of the harbour. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. EOT
Das Einzige Komboloi-Museum Griechenlands und wahrscheinlich der Welt ist 1998 von dem Sammler, Hersteller und Restaurator von Kombolois, Aris Evangelinos, eingerichtet worden. The only Komboloi Museum in Greece and probably the world was established in 1998 by Kombolois collector, maker and restorer Aris Evangelinos. Το μοναδικό Μουσείο Κομπολόι στην Ελλάδα και μάλλον στον κόσμο ιδρύθηκε το 1998 από τον συλλέκτη καικατασκευαστή Κομπολογίων Άρη Ευαγγελινό. Dimitrios Pergialis
Das Einzige Komboloi-Museum Griechenlands und wahrscheinlich der Welt ist 1998 von dem Sammler, Hersteller und Restaurator von Kombolois, Aris Evangelinos, eingerichtet worden. The only Komboloi Museum in Greece and probably the world was established in 1998 by Kombolois collector, maker and restorer Aris Evangelinos. Το μοναδικό Μουσείο Κομπολόι στην Ελλάδα και μάλλον στον κόσμο ιδρύθηκε το 1998 από τον συλλέκτη καικατασκευαστή Κομπολογίων Άρη Ευαγγελινό. Dimitrios Pergialis
Der Syntagma-Platz ist das Herz der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes rings herum mit schönen Gebäuden, hauptsächlich im neoklassizistischen Stil. Syntagma Square is the heart of the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula with beautiful buildings all around, mainly in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Der Syntagma-Platz ist das Herz der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes rings herum mit schönen Gebäuden, hauptsächlich im neoklassizistischen Stil. Syntagma Square is the heart of the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula with beautiful buildings all around, mainly in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Der Syntagma-Platz ist das Herz der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes rings herum mit schönen Gebäuden, hauptsächlich im neoklassizistischen Stil. Syntagma Square is the heart of the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula with beautiful buildings all around, mainly in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Der Platz der drei Admirale in der Altstadt von Nafplio, am Argolischen Golf auf der Peloponnes wurde nach drei Admiralen benannt, die 1827 in der Schlacht von Navarino kämpften und siegten. The Three Admirals’ Square in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula was named after three admirals who who fought and won on the Greek side in the battle of Navarino in 1827. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Der Platz der drei Admirale in der Altstadt von Nafplio, am Argolischen Golf auf der Peloponnes wurde nach drei Admiralen benannt, die 1827 in der Schlacht von Navarino kämpften und siegten. The Three Admirals’ Square in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula was named after three admirals who who fought and won on the Greek side in the battle of Navarino in 1827. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Häuser aus dem 19. Jh. dominieren das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical houses from the 19th century dominate the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Häuser aus dem 19. Jh. dominieren das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical houses from the 19th century dominate the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Häuser aus dem 19. Jh. dominieren das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical houses from the 19th century dominate the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Architektur aus dem 19. Jh. dominiert das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical architecture from the 19th century dominates the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Architektur aus dem 19. Jh. dominiert das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical architecture from the 19th century dominates the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Architektur aus dem 19. Jh. dominiert das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical architecture from the 19th century dominates the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Neoklassizistische Architektur aus dem 19. Jh. dominiert das Stadtbild in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Neoclassical architecture from the 19th century dominates the townscape in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die kleine Moschee am Syntagma-Platz in der Altstadt von Nafplio auf der Peloponnes wurde während der ersten osmanischen Herrschaft (1540 – 1686) gebaut und dient heute für kulturelle Veranstaltungen. The Old Tzami Mosque, now known as Trianon, on Syntagma Square in Nafplio on the Peloponnese peninsula is one of the oldest surviving buildings from the first Ottoman period (1540 – 1686). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die kleine Moschee am Syntagma-Platz in der Altstadt von Nafplio auf der Peloponnes wurde während der ersten osmanischen Herrschaft (1540 – 1686) gebaut und dient heute für kulturelle Veranstaltungen. The Old Tzami Mosque, now known as Trianon, on Syntagma Square in Nafplio on the Peloponnese peninsula is one of the oldest surviving buildings from the first Ottoman period (1540 – 1686). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die kleine Moschee am Syntagma-Platz in der Altstadt von Nafplio auf der Peloponnes wurde während der ersten osmanischen Herrschaft (1540 – 1686) gebaut und dient heute für kulturelle Veranstaltungen. The Old Tzami Mosque, now known as Trianon, on Syntagma Square in Nafplio on the Peloponnese peninsula is one of the oldest surviving buildings from the first Ottoman period (1540 – 1686). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Das Innere der Medrese, einer ehemaligen türkischen Religionsschule in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. The interior of the Medrese, which used to be a Turkish religious school, in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Gesamtansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. General view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Gesamtansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. General view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Gesamtansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. General view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Detailansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. Detailed view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Detailansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. Detailed view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Detailansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. Detailed view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Detailansicht der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, von Palamidi aus gesehen, in der Altstadt gibt es viele geschichtsträchtige Gebäude. Detailed view of the old town of Nauplia or Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, the old town of Nauplia has many magnificient historic buildings, a number of them in neoclassical style. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee genannt, in der Altstadt von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments. The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia on the Peloponnese peninsula, was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee genannt, in der Altstadt von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments. The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia on the Peloponnese peninsula, was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee, in der Altstadt von Nafplio auf der Peloponnes, wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments (von Palamidi aus). The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia, Peloponnese peninsula, was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century (seen from Palamidi). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee, in der Altstadt von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes, wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments (Kuppel). The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century (dome). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee, in der Altstadt von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes, wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments (Innenraum). The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century (interior). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die große Moschee, auch Vouleftiki Moschee, in der Altstadt von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes, wurde 1730 erbaut und war später kurze Zeit Sitz des ersten griechischen Parlaments (Innenraum). The great mosque or Bouleutikon in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula was built in 1730 and housed the first Greek parliament for a short time in the 19th century (interior). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Ein Brunnen in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes, Nafplio war nach dem Unabhängigkeitskrieg von 1829-1833 die Hauptstadt Griechenlands. The old town of Nauplia on the Peloponnese peninsula is almost 3000 years old, in the 19th century it was the capital of Greece for a few years and the first Greek parliament met there (a well). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum im venezianischen Arsenal aus dem 18. Jh. in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, zeigt u. a. neusteinzeitliche Keramik. The Archaeological Museum in the Venetian arsenal in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula, was built in 1713 and exhibits among others pottery from the Neolithic Age. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum im venezianischen Arsenal aus dem 18. Jh. in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, zeigt u. a. neusteinzeitliche Keramik. The Archaeological Museum in the Venetian arsenal in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula, was built in 1713 and exhibits among others pottery from the Neolithic Age. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum im venezianischen Arsenal aus dem 18. Jh. in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, zeigt u. a. neusteinzeitliche Keramik. The Archaeological Museum in the Venetian arsenal in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula, was built in 1713 and exhibits among others pottery from the Neolithic Age. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die Arkaden im Inneren der Medrese, einer ehemaligen türkischen Religionsschule, in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Arcades inside the Medrese, which used to be a Turkish religious school, in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die Arkaden im Inneren der Medrese, einer ehemaligen türkischen Religionsschule, in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Halbinsel Peloponnes. Arcades inside the Medrese, which used to be a Turkish religious school, in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die Agios Georgios Bischofskirche in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, wurde wahrscheinlich Anfang des 16. Jhs. erbaut (Glockenturm). The Metropolitan Church of Aghios Georgios in the old town of Nauplia, also known as Nafplio, a port on the Peloponnese peninsula, is one of the oldest churches of the town (bell tower). Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die Agios Georgios Bischofskirche von Palamidi aus gesehen in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, wurde wahrscheinlich Anfang des 16. Jhs. erbaut. The Metropolitan Church of Aghios Georgios in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula, is one of the oldest churches of the town and was probably built in the 16th century. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Die Agios Georgios Bischofskirche von Palamidi aus gesehen in der Altstadt von Nafplio, einer Hafenstadt am Argolischen Golf, Peloponnes, wurde wahrscheinlich Anfang des 16. Jhs. erbaut. The Metropolitan Church of Aghios Georgios in the old town of Nauplia, a port on the Peloponnese peninsula, is one of the oldest churches of the town and was probably built in the 16th century. Tο Nαύπλιο ή Aνάπλι, πρωτεύουσα του νομού Aργολίδος, είναι γεμάτη από αρχαία τείχη, μεσαιωνικά κάστρα, μνημεία, αγάλματα, οθωμανικές κρήνες, αρχοντικά και πλατείες, βενετσιάνικα και νεοκλασικά κτήρια. Dimitrios Pergialis
Ein Fischer aus Nafplio, Peloponnes – Früher gab es viele Fischer in Griechenland, aber heutzutage werden immer mehr Fischerboote aufgegeben oder verkauft. A fisherman from Nauplia on the Peloponnese peninsula – In the past, there were a lot of fishermen in Greece, but these days many fishing boats have been abandoned or sold to tourists. Ψαράς επιδιορθώνει τα δίχτια του στο λιμάνι του Ναυπλίου. Dimitrios Pergialis
Die Burg Bourtzi in Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes wurde im 15. Jh von den Venezianern als Festung erbaut und liegt auf der gleichnamigen kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt von Nafplio. The water castle of Bourtzi in Nafplio on the Peloponnese peninsula was built by the Venetians in the 15th century to serve as a fortress to protect the city against invaders and pirates. Το Μπούρτζι είναι ένα μικρό οχυρωμένο νησάκι στην είσοδο του λιμανιού, μόλις 450 μέτρα από το μόλο του Ναυπλίου και οχυρώνεται για πρώτη φορά κατά την περίοδο της Α΄ Ενετοκρατίας, 1389 έως 1540. Dimitrios Pergialis
Die Burg Bourtzi in Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes wurde im 15. Jh von den Venezianern als Festung erbaut und liegt auf der gleichnamigen kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt von Nafplio. The water castle of Bourtzi in Nafplio on the Peloponnese peninsula was built by the Venetians in the 15th century to serve as a fortress to protect the city against invaders and pirates. Το Μπούρτζι είναι ένα μικρό οχυρωμένο νησάκι στην είσοδο του λιμανιού, μόλις 450 μέτρα από το μόλο του Ναυπλίου και οχυρώνεται για πρώτη φορά κατά την περίοδο της Α΄ Ενετοκρατίας, 1389 έως 1540. Dimitrios Pergialis
Die Burg Bourtzi in Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes wurde im 15. Jh von den Venezianern als Festung erbaut und liegt auf der gleichnamigen kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt von Nafplio. The water castle of Bourtzi in Nafplio on the Peloponnese peninsula was built by the Venetians in the 15th century to serve as a fortress to protect the city against invaders and pirates. Το Μπούρτζι είναι ένα μικρό οχυρωμένο νησάκι στην είσοδο του λιμανιού, μόλις 450 μέτρα από το μόλο του Ναυπλίου και οχυρώνεται για πρώτη φορά κατά την περίοδο της Α΄ Ενετοκρατίας, 1389 έως 1540. Dimitrios Pergialis
Die Burg Bourtzi in Nafplio, Peloponnes, wurde im 15. Jh von den Venezianern als Festung erbaut und liegt auf der gleichnamigen kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt von Nafplio, Luftaufnahme. The water castle of Bourtzi in Nafplio, Peloponnese, was built by the Venetians in the 15th century to serve as a fortress to protect the city against invaders and pirates, aerial photography. Το Μπούρτζι είναι ένα μικρό οχυρωμένο νησάκι στην είσοδο του λιμανιού, μόλις 450 μέτρα από το μόλο του Ναυπλίου και οχυρώνεται για πρώτη φορά κατά την περίοδο της Α΄ Ενετοκρατίας, 1389 έως 1540. Kostas Rossidis
Die Burg Bourtzi in Nafplio, Peloponnes, wurde im 15. Jh von den Venezianern als Festung erbaut und liegt auf der gleichnamigen kleinen Insel vor der Hafeneinfahrt von Nafplio, Detailansicht. The water castle of Bourtzi in Nafplio, Peloponnese, was built by the Venetians in the 15th century to serve as a fortress to protect the city against invaders and pirates, detail view. Το Μπούρτζι είναι ένα μικρό οχυρωμένο νησάκι στην είσοδο του λιμανιού, μόλις 450 μέτρα από το μόλο του Ναυπλίου και οχυρώνεται για πρώτη φορά κατά την περίοδο της Α΄ Ενετοκρατίας, 1389 έως 1540. Dimitrios Pergialis
Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma Epidaurus, Halieis und Ermioni. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma Epidaurus, Halieis und Ermioni. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma Epidaurus, Halieis und Ermioni. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antiker Keramikkunst - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antikes Glas - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antikes Glas - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis
Antikes Glas - Das archäologische Museum von Nafplio befindet sich in einem dreistöckigen enetischen Gebäude und enthält Funde aus den Ausgrabungen von Argolis wie die Frachthi-Höhle, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini und Kazarma. The Archeological Museum of Nafplio is housed in a three-storey, enchanting building and contains finds from the excavations of Argolis such as the Frachthi Cave, Tiryns, Midea, Dendra, Berbati, Asini, Kazarma, Epidaurus, Halieis and Ermioni. Το Αρχαιολογικό Μουσείο του Ναυπλίου στεγάζεται σε ένα τριόροφο ενετικό κτίριο και περιλαμβάνει ευρήματα από τις ανασκαφές της Αργολίδας, όπως το σπήλαιο Φράγχθι, Τίρυνθα, Μηδέα, Δενδρά, Μπερμπάτι, Ασίνη, Καζάρμα, Επιδαύρος, Αλιείς και Ερμιόνι. Dimitrios Pergialis