Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene




KARPATHOS - Winter auf Karpathos

  849 Wörter 3 Minuten
2018-07-31 2018-07-31 31.07.2018 214 × gelesen

Als wir in den vergangenen Jahren auf Karpathos und auch auf anderen Inseln unseren Urlaub verbrachten, war unsere Wahrnehmung stark geprägt von den Einflüssen der Witterung. Unsere Erfahrung hatte also sehr viel mit der mehr oder minder starken Hitze und der Trockenheit zu tun. Selten erlebten wir ein Gewitter oder einen Regenschauer. Dies entspricht ja auch der Idealvorstellung von griechischen Inseln: Die Kuppel einer Kapelle über dem tiefblauen Meer und einen ebenso blauen Himmel.

So waren wir sehr neugierig, als wir nach Karpathos umsiedelten, wie wohl die Winter hier seien. Einheimische hatten uns ihre Meinungen schon gesagt: Die Winter seien langweilig und kalt. Aus Deutschland hatten wir jahrzehntelang gelernt, dass ab Oktober die Blätter von den Bäumen fallen, die Büsche kahl werden und dass wir uns im März auf die Krokusse als (mit) die ersten Frühblüher freuen können. 

Die wenigen Male, die wir im April auf den Inseln waren, hatten uns gezeigt, dass der Frühling wohl schon früher beginnt – wir konnten noch Margeriten und roten Mohn auf den Feldern und den Wegesrändern erblicken.

Und dann mussten wir völlig umdenken. Nach den ersten Regenschauern Anfang Oktober sahen wir, dass die Erika erblühte. Die Hänge im Norden der Insel waren so überdeckt, als seien wir in Norddeutschland in der Lüneburger Heide. Ende November waren dann auch schon die ersten Anemonen zu erblicken: In weiß, in blau, in lila leuchteten sie auf den Feldern und an den Wegrändern, entweder als vereinzelte Pflanzen oder auch als Teppich. Parallel fangen dann ebenfals die Mispeln (Eriobotrya japonica) an zu blühen; bei den älteren Bäumen sieht dies gewaltig aus und lässt die späteren leckeren Früchte erahnen. Wie der Name erahnen lässt, ist dieser Baum allerdings kein griechischer. Kleiner, aber auch hübsch sprießen auch im Dezember die Tazetten (Narcissus tazetta), die hier auf der Insel oft als Blumen in Vasen zu sehen sind, denn viele Griechen pflücken sie, um die Wohnungen zu schmücken.

Unscheinbarer, aber viel zu sehen ist die Waldrebe (Clematis) als Rankgewächs an Bäumen und Büschen; die Blüten sind eher weißgelb und verschwinden daher leicht unter dem Blattwuchs. Ebenso „unscheinbar“ ist der Bewuchs mit kleinen blauen Blüten, eine Pflanze, die wir nicht einordnen konnten. Dies war leichter beim „nickenden“ Sauerklee (Oxalis pes-caprae), der wunderschöne Bodenmatten bildet; allerdings in den Gärten sich auch „zudeckend“ wohl fühlt. So hat sich bis Ende Dezember Anfang Januar die Landschaft auf der Insel drastisch verändert, nicht nur grün, sondern vielfarbig. Das Wetter stellt sich nun auch vielfältig dar, von Postkartenhimmel der oben beschriebenen Art zu bewegten Wolkenspielen und – nicht sehr oft – auch bedecktem Himmel mit Regen, Sturm und Gewitter.

Erinnern Sie sich bitte: Wir bewegen uns noch immer auf den oben erwähnten frühen Frühlingsbeginn hin. Auf unseren Wanderungen erleben wir immer öfter (am Jahresbeginn), dass die sonst breit ausgetreten Pfade nun zunehmend von Blühpflanzen wie dem Scheinkrokus (Romulea linaresii) erobert werden, so dass wir uns manchmal kaum trauen, mit unseren schweren Stiefeln zuzutreten. Überall tauchen jetzt Malvengewächse (Malva sylvestris) auf, die uns die nächsten Monate begleiten werden. Uns Norddeutschen vertraut, blühen nun nach die Mispel, die ersten Obstbäume. Für uns fremdartig, wachsen, oft an Straßen- und wegrändern, wunderschöne Säulengewächse: Die einen sind die Affodile (Asphodelus), die zum Teil 30 – 50 cm hoch die Landschaft verändern und wunderschön anzusehen sind. Die anderen sind die Riesenfenchel (Ferula communis): Aus dem Fenchelkraut gegen Jahresende wächst dann ein hoher, wenn auch sehr leichter Schaft, an dem sich zunächst grüne Bälle bilden, die dann zu großen gelben Doldenblüten werden. In der Gegend von Menetes und bei Agios Nikolaos im Osten kann man jetzt  sogar kleine Wälder des Riesenfenchels entdecken. Im Sommer sieht man dann noch die vertrockneten Reste stehen oder liegen.

Eine besondere Blume, die hier endemisch wächst, ist die uns vertraute Glockenblume, hier die karpathiotische Variante (Campanula); in den Felsen mitunter neben der Kapernpflanze wachsend. Bis in den März/April hinein finden wir auch die Mittags-Schwertlilie (Moraea sisyrinchium) mit wunderschönen blauen Blüten und zu unserer Überraschung eine wilde Tulpenart, die Felsentulpe oder auch kretische Tulpe (Tulipa saxatilis), die wir in der Nähe von Piles entdeckten.

Es gibt natürlich eine Menge mehr an Pflanzen hier auf der Insel; sicher kennen viele Gäste die Tamarisken, Palmen und Oleander, aber in diesem kurzen Artikel kann ich nur einige der hier vorkommenden Arten beschreiben. Es fehlen so hervorragende Exemplare wie der Gemeine Drachenwurz (Dracunculus vulgaris) oder der vergleichsweise kleine Krummstab (Arisarum vulgare).  Eine möchte ich aber besonders herausstellen: Die Orchideen, die hier im Winter für einen begrenzten Zeitraum erscheinen. Für etwa vier bis sechs Wochen im Februar und März, wenn es genug geregnet hat, tauchen sie auf: 

Das Italienische Knabenkraut (Orchis italica), der Zungenstendel (Serapias) und die verschiedenen Ragwurzen (Ophrys), die ich nicht versuche, näher zu bestimmen, da die Fehlerquote sicher zu hoch wäre. Sie zu finden, ist nicht einfach, da sie sich oft zwischen Gräsern verstecken und zudem recht klein sind. Wir haben sie oft im Bereich des oberen Lefkos und beim Agios Nikolaos auf der Ostseite entdeckt.

So, nun ist es mittlerweile April/Mai, der Spätfrühling hat begonnen, die Margeriten und der rote Mohn blühen noch...
Oder wollen Sie auch mal im Winter kommen?

37 Bilder für das Keyword Karpathos Winter gefunden.

Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille
Winter auf Karpathos. Winter on Karpathos. Η Κρπαθος τον χειμνα. Klaus Wille