Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



Sylvia Tsoukas: Kommt ganz darauf an, ob der Busfahrer jung oder alt ist - Eine Kochbuch-Reise durch den Pilion

  289 Wörter 1 Minute
2017-02-01 2017-04-24 01.02.2017 325 × gelesen

Eine Liebeserklärung an ihre griechisch-deutsche Familie und an ihre zweite Heimat – den Pilion – ist das Buch von Sylvia Tsoukas, dem sie den neugierig machenden Titel „Kommt ganz darauf an, ob der Busfahrer jung oder alt ist“ gegeben hat.

Eigentlich ist es eine umfangreiche Rezeptsammlung griechischer Gerichte von Vorspeisen über Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte bis hin zu süßen Speisen, die Sylvia Tsoukas mit vielen persönlichen Noten versehen hat. Gewürzt ist diese mediterrane Speisekarte jedoch mit einer Fülle von Anekdoten über die Eindrücke und Erlebnisse ihrer Familie während jährlicher Sommerurlaube auf dem Pilion. Sie nehmen den Leser mit auf ungewöhnliche Streifzüge durch das Land von Chiron und den Kentauren, rufen ihm die Fahrt der Argonauten ins Gedächtnis zurück und vermitteln ihm humorvolle Einblicke in die griechische Seele.

Der Titel spielt an auf eine Busreise der Familie in die Pilion-Hauptstadt Volos. Die Dauer dieser Reise, die über schmale, kurvenreiche Straßen und zahlreiche verschlafene Bergdörfer führt, ist nicht leicht vorherzusagen, hängt sie doch von vielen Faktoren ab – unter anderem auch davon, wie alt der Busfahrer ist. Eines ist jedoch sicher: Der Bus wird die Reisenden sicher und zuverlässig an ihr Ziel bringen – irgendwann.

Wer von Sylvia Tsoukas durch die Olivenhaine und Obstgärten des Pilion geführt wird und die typischen Köstlichkeiten dieser Region wie Kapern, Maronen oder Krítama kennenlernt, der erahnt, daß Essen hier mehr ist als die Befriedigung eines existenziellen Bedürfnisses. „Essen trägt im Besonderen die Aufforderung zum Beisammensein in sich“, so die Autorin. „Für den Griechen ist die zubereitete Speise sozusagen der phantasievoll lockende Köder oder Aufhänger, um sich von Seele zu Seele zu begegnen.“

Illustriert ist der 120 Seiten umfassende Band, der im Selbstverlag erschienen ist, mit Fotos von Dimitrios Pergialis, Zeichnungen der Autorin und Bildern ihrer Söhne.