Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



Charis Vlavianos: Der Engel der Geschichte

  130 Wörter 1 Minute
2017-01-26 2017-04-24 26.01.2017 414 × gelesen

Der Engel der Geschichte, Gedichte, griechisch-deutsch. Das Alltagsleben von Vlavianos findet in seinen Gedichten in dem Sinn einen Widerhall, insofern als es zu lyrischem Rohmaterial wird, dessen Bearbeitung sich auf die ethische Grundlage von Authentizität und Ehrlichkeit stützt. Die Beziehung zwischen Alltagsleben und Dichtung, wie sie sich in den Texten von Vlavianos entfaltet, unterscheidet ihn nicht nur von den anderen zeitgenössischen jüngeren Lyrikern, sondern führt auch zu der kritischen Maxime, das sich der Dichter, als menschliches Subjekt, nicht hinter seinen Worten verbergen oder diese einer Manier unterwerfen sollte, so das er vorgibt, etwas anderes zu sein, als er ist; dass er mithin sein Gesicht nicht eintauscht gegen eine lyrische persona.

Charis Vlavianos
Der Engel der Geschichte
Übersetzung: Dadi Sideri-Speck und Dimitra Visaitou
200 Seiten
Romiosini Verlag, Köln 2001
ISBN 3-929889-48-X

Es wurden keine Bilder für das Keyword Charis Vlavianos gefunden.