Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



Nikos Themelis: Jenseits von Epirus

  202 Wörter 1 Minute
2017-01-23 2017-04-24 23.01.2017 377 × gelesen

Sein Roman Jenseits von Epirus erzählt die Geschichte von Nikolas, dessen Vater plötzlich verschwindet. Getrieben von einer unbestimmten Sehnsucht macht er sich auf die Reise. Es ist eine Reise durch das Griechenland des ausgehenden 19. Jahrhunderts, auch eine Lebensreise durch Liebe und Verlust, Hingabe, Schmerz und tiefe Freundschaft.

Leseprobe
Nikos beugte sich hinunter und sagte zu Ihm: “Mehmet warum gefällt dir der Hamam?” “Weil er mich an meine Heimat erinnert, an das, was meine Großväter und die Großväter meiner Großväter erschaffen geschaffen haben?” “Wenn die Erde bebt, ein mächtiges Beben, Mehmet, wenn das Unterste zuoberst kommt, was soll stehenbleiben, dieser Hamam oder die Öhlmühle?...” Und als Nikos fragte: “Warum der Hamam und nicht die Ölmühle?”, erwiderte er: “Weil er mit einer Meisterhaftigkeit gebaut ist, wie es keine zweite gibt, aber Ölmühlen können wir zwei-, dreimal und immer wieder aufbauen.?” Und der Maultiertreiber gab zur Antwort, auch er würde den Hamam retten, und auf die Frage warum, sagte er, der Hamam sei etwas, das ihm gehöre, auch wenn das natürlich nicht so sei, hingegen für die Ölmühle, für die könne er niemals ein solches Gefühl empfinden ...

Nikos Themelis
Jenseits von Epirus
Übersetzung: Norbert Hauser
382 Seiten
Piper Verlag, München, Zürich 2001
ISBN 3-492-04282-1

Es wurden keine Bilder für das Keyword Nikos Themelis gefunden.