Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



Thanas Jorgji: Dede

  97 Wörter 1 Minute
2017-01-23 2017-04-24 23.01.2017 413 × gelesen

Aus den zärtlichen kindlichen Erinnerungen eines Mannes, der dreistämmig in einem kleinen albanischen Dorf aufwuchs und heute in München lebt, erleben wir die gar schmerzvolle Geschichte der Oma Dede. Sie, aus dem damaligen Jugoslawien stammend, heiratete als Christin einen jungen Nordepikroten, demnach griechischer Abstammung, im Nachbarsdorf, das nach der Ziehung der Grenze sich zu Albanien gehörig findet. Die Grenze ist absolut, kein Kontakt zu den Ihrigen, kein Weg, kein Briefwechsel. Doch der Wunsch der alten Frau ist stärker sogar als der Tod ...

Thanas Jorgji, Dede
Deutsch-griechisch-albanisch
Übersetzung: Irene Boldt-Bregu
95 Seiten, Romiosini Verlag, Köln 2001
ISBN 3-929889-52-8

Es wurden keine Bilder für das Keyword Thanas Jorgji gefunden.