Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



Anastassis Vistonitis: Wellen des schwarzen Meeres

  88 Wörter 1 Minute
2017-01-23 2017-04-24 23.01.2017 340 × gelesen

In der Folge von Seferis und Elytis arbeitet Vistonitis die alten Mythen und die neue Zeit auf. Eurydike, Medea sind Hauptfiguren für eine Transformation ins Heute, in die sogenannte Moderne, oder schon Postmoderne. Immer wieder tauchen die Vermessungspunkte auf: Antikes und hellenistisches "Material", Figuren, Sagen - und natürlich das Meer in unzähligen Varianten, Ausprägungen und Wirkungen, das Wasser als Lebensspender, die Sterne, das All, und schließlich in nahtlosen Übergängen, die Formulierung unseres Lebensgefühls.

Anastassis Vistonitis
Wellen des schwarzen Meeres
Übersetzung: Dadi Sideri-Speck,
41 Seiten
M. Valdgux Verlag, Frauenfeld/Schweiz 2001

Es wurden keine Bilder für das Keyword Anastassis Vistonitis gefunden.