Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene






08 / Griechenland Chronik - Elliniko Chroniko - Es geschah im August ...

  14.216 Wörter 51 Minuten 79 × gelesen
2019-08-01 2019-08-21 01.08.2019

Griechenland Chronik. Daten und Ereignisse zur griechischen Geschichte.


Üüüübrigens ... heute am 21. August ...

  • ... im Jahr 1866 an einem Dienstag verkündet die Generalversammlung der Kreter in der Sfakia die Vereinigung der Insel mit Griechenland. Es beginnt der erfolglose kretische Aufstand, der bis 1869 dauern wird.
  • ... im Jahr 1923 an einem Dienstag wird in Galatas der am 27. Mai 1995 in Athen gestorbene Schauspieler Zannino (bürgerl.: Jannis Papadopoulos) geboren.
  • ... im Jahr 1926 an einem Sonntag setzt General Georgios Kondilis den Diktator Theodoros Pangalos unblutig ab und wird bis zum 4. Dezember 1926 Regierungschef.
  • ... im Jahr 1940 an einem Mittwoch wird in Rethimno der Mathematiker und Schriftsteller Evangelos Spandagos geboren.
  • ... im Jahr 1967 an einem Montag wird Mikis Theodorakis festgenommen und inhaftiert. Man fürchtet um sein Leben.
  • ... im Jahr 1967 an einem Montag vernichten Waldbrände auf Mitilini 25.000 Stremmata Pinienwälder.
  • ... im Jahr 1991 an einem Mittwoch wird in Athen die Sängerin Demy (bürgerl.: Dimitra Papadea) geboren.
  • ... im Jahr 2004 an einem Samstag gewinnen Sofia Bekatorou und Amalia Tsoulfa Gold im Segeln in der Klasse 470.
  • ... im Jahr 2012 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 29. Juni 1932 in Menidi geborene Sänger Michalis Menidiadis (bürgerl. Michalis Kalogranis).

 

Heute am 20. August ...

  • ... im Jahr 636 an einem Dienstag endet die mehrtägige Schlacht am Yarmuk mit der Niederlage des Reiches. Näheres dazu am 15. August, dem Tag des Ausbruchs der Kämpfe.
  • ... im Jahr 917 an einem Mittwoch unterliegt ein byzantinisches Heer unter Konstantin VII. und seinem General Leon Fokas den Bulgaren unter Zar Simeon I., der sich hinfort "Zar der Bulgaren und Rhomäer“ nennt, in der Schlacht von Anchialos (heute Pomorie/Bulgarien). Die Schlacht bedeutet eine militärische und politische Katastrophe für das Reich. Das Bulgarische Reich dominierte die Balkanhalbinsel, die Byzantiner verpflichten sich, jährlichen Tribut zu zahlen. Der Sieg war ein großer Erfolg für den bulgarischen König, der sich kurz darauf in Konstantinopel zum Imperator krönen und das bulgarische Kirchen­oberhaupt zum Patriarchen ernennen lässt.
  • ... im Jahr 1716 an einem Donnerstag brechen die Türken die erfolglose Belagerung Kerkiras ab. Näheres unter dem 25. Juli, dem Beginn der Belagerung.  
  • ... im Jahr 1823 an einem Mittwoch besiegen die Osmanen die aufständischen Kreter bei Amourjeles.
  • ... im Jahr 1824 an einem Donnerstag erscheint die erste Tageszeitung Griechenlands in Athen. Es ist die "η Εφημερίς των Αθηνών" (i Efimeris ton Athinon, Athener Zeitung)
  • ... im Jahr 1954 an einem Freitag geht die griechische Regierung zum ersten Mal wegen des Zypernproblems vor die UN mit der Forderung auf Anwendung der Gleichheit und Selbstbestimmung der Nationen.
  • ... im Jahr 1962 an einem Montag verlässt Botschafter Jorgos Seferis London und kehrt nach Griechenland zurück.
  • ... im Jahr 1965 an einem Freitag wird die 15köpfige Regierung ("Regierung der Abtrünnigen") des Ilias Tsirimokos vereidigt und von König Konstantin mit einer Blankovollmacht versehen. Darauf verwandelt die protestierende Lambrakisjugend Athen in ein Schlachtfeld. Die ganze Nacht gibt es Straßenkämpfe mit der Polizei, es bleiben Hunderte von Verletzten auf beiden Seiten.
  • ... im Jahr 1966 an einem Samstag nennt Konstantinos Mitsotakis Andreas Papandreou einen "skrupellosen Lügner" (Αδίστακτο ψεύτη, Adistakto psefti), weil er wider besseres Wissen jede Verbindung mit Liton Logistics Co. abstreite.
  • ... im Jahr 1982 an einem Freitag veröffentlich das Gesetzesblatt das Gesetz 1972, mit dem die strafrechtliche Verfolgung des Ehebruchs aufgehoben wird.

 

Heute am 19. August ...

  • ... im Jahr 1849 an einem Sonntag wird von den britischen Behörden auf Kefallinia die revolutionäre Bewegung gegen die englische Herrschaft über die Insel zerschlagen.
  • ... im Jahr 1923 an einem Sonntag weist die britische Regierung die Forderung der Zypriotischen Versammlung nach Vereinigung mit Griechenland zurück.
  • ... im Jahr 1928 an einem Sonntag gewinnt die Liberale Partei (Κόμμα Φιλελευθέρων, Komma Fileleftheron) des Eleftherios Venizelos mit 46,94 % und 178 Stimmen die Parlamentswahlen. Dann kommt die Volkspartei des Panajis Tsaldaris mit 23,94% und 19 Sitzen. Den Rest teilen sich 8 kleine Parteien.
  • ... im Jahr 1964 an einem Mittwoch kehren die griechischen Streitkräfte in die NATO zurück, nur die griechischen Offiziere des Hauptquartiers in Smirni gehen nicht wieder in die Türkei.
  • ... im Jahr 1964 an einem Mittwoch veröffentlicht der Statistische Dienst, dass 56% der Einwohner Athens nicht in der Hauptstadt geboren sind. Das bedeutet, dass 209.000 von der Peloponnes zuwanderten, 139.000 von den Inseln der Ägäis, 137.000 aus Kleinasien, 93.000 aus dem restlichen Zentralgriechenland und 53.000 von Kreta.
  • ... im Jahr 1966 an einem Freitag kommen die griechisch-ägyptischen Verhandlungen zu einer Einigung über die Entschädigung der Griechen Ägyptens. Die Vereinigte Arabische Republik zahlt 15.500.000 Ägyptische Pfund.
  • ... im Jahr 1969 an einem Montag wird von Spiridon Marinatos und seinem Assistenten und Nachfolger Christos Doumas auf Santorini eine vollständige Stadt entdeckt, die bei einem Vulkanausbruch 1530 v. Chr. unter der Asche begraben wurde. Manche Häuser sind unangetastet. Diese bedeutenden Funde werfen ein neues Licht auf die minoische Kultur.
  • ... im Jahr 1974 an einem Montag werden einen Monat nach dem Einmarsch der Türken durch Scharfschützen der EOKA-B der amerikanische Gesandte Roger Davis und die Botschaftssekretärin Antoinette Varnavas in Nikosia ermordet.

 

Heute am 18. August ...

  • ... im Jahr 1258 an einem Sonntag stirbt in Nikea (heute Iznik) der 1223 ebd. geborene Kaiser von Nikea, Theodoros II. Laskaris Batatzis. Er ist vor allem durch zwei Feldzüge bekannt, in denen er Thrakien und Makedonien besetzte. Innenpolitisch wurden vor allem Bildung und Wissenschaft gefördert, so erlebte sein Reich eine kulturelle Blüte. Das außenpolitische Hauptziel der Zeit, die Rückeroberung Konstantinopels von den "Franken", erfüllte er jedoch nicht.
  • ... im Jahr 1841 an einem Samstag gibt es das erste schriftliche Zeugnis für eine Karagiosis - Aufführung in der Athener Tageszeitung "Ταχύπτερος Φήμη" (Tachipteros Fimi), die am 21. d. M. in Nafplio stattfinden wird.
  • ... im Jahr 1917 an einem Samstag zerstört ein Großbrand 32% von Thessaloniki. 70.000 Menschen werden obdachlos.
  • ... im Jahr 1954 an einem Mittwoch wird in Peristeri die Sängerin Antzela Dimitriou geboren.
  • ... im Jahr 1961 an einem Freitag wird Andreeas Papandreou, Professor für Wirtschaft an der Universität Berkley, durch die Regierung Konstantinos Karamanlis zum wissenschaftlichen Direktor des neugegründeten Zentrums für Wirtschaftsforschung (Κέντρο Οικονομικών Ερευνών), später Zentrum für Planung und Wirtschaftsforschung (Κέντρο Προγραμματισμού και Οικονομικών Ερευνών, ΚΕΠΕ), berufen.  
  • ... im Jahr 1968 an einem Sonntag übt Evangelos Averof in einem Artikel in der Sonntagsausgabe der Akropoli maßvolle Kritik an dem Entwurf der neuen Verfassung.
  • ... im Jahr 1976 an einem Mittwoch wird die Fünf-Tage-Woche für den sekundären Bildungsbereich eingeführt.
  • ... im Jahr 2004 an einem Mittwoch findet mit dem Kugelstoßen zum ersten Mal seit 1611 Jahren wieder ein olympischer Wettbewerb im antiken Stadion von Olympia statt.
  • ... im Jahr 2017 an einem Freitag stirbt in Porto Rafti die am 12. Dezember 1944 geborene Schauspielerin Zoi Laskari.

 

Heute am 17. August ...

  • ... im Jahr 986 an einem Dienstag schlagen die Bulgaren unter Zar Samuel ein byzantinisches Heer an dem Tor des Trajan – ein Gebirgspass in der Nähe der heutigen bulgarischen Stadt Ichtiman. Kaiser Vassilios II. entkommt mit Mühe.
  • ... im Jahr 1833 an einem Samstag wird auf königlichen Befehl der Umlauf und Gebrauch türkischen Geldes in Griechenland verboten.
  • ... im Jahr 1866 an einem Freitag wird in Marioupoli (Maripol/Russland) der am 28. November 1937 in Athen gestorbene Schriftsteller Pavlos Nirvanas (bürgerlich: Petros K. Apostolidis) geboren.
  • ... im Jahr 1944 an einem Donnerstag findet die sog. Blockade von Kokkinia (Μπλόκο της Κοκκινιάς, Bloko tis Kokkinias) statt, auch bekannt als die Tragödie von Nikea. Es ist eine Vergeltungsaktion für die im März erfolgte Schlacht von Kokkinia. Um 3 Uhr morgens rücken deutsche Soldaten mit griechischen Kollaborateuren in Nikea ein und riegeln einen Teil von Kokkinia um den 3. Friedhof ab. In wenigen Stunden werden 20.000 Einwohner zusammengetrieben. Mit Kapuzen getarnte griechische Kollaborateure suchen des (kommunistischen) Widerstandes Verdächtige heraus. Diese werden an der Mauer einer Vorkriegsteppichfabrik (Μάντρα της Κοκκινιάς, Mandra tis Kokkinias) aufgestellt und erschossen. Am Abend sind 350 Menschen ermordet, deren Leichen zum 3. Friedhof geschafft werden, ungefähr 8.000 Einwohner werden ins Lager von Chaidari transportiert.
  • ... im Jahr 1962 an einem Montag werden auf Beschluss der Regierung Papandreou die griechischen Land-, See- und Luftstreitkräfte aus der NATO gelöst und unter griechisches Kommando gestellt.
  • ... im Jahr 1969 an einem Sonntag wird ein Flugzeug der Olimbiaki von Vassilios Tsironis entführt, der sich mit Frau und zwei Kindern an Bord befindet. Das Flugzeug wird zur Landung in Avlona in Albanien gezwungen, wo der Entführer mit Familie von Bord geht. Die Passagiere kehren unversehrt nach Griechenland zurück, die Entführer bleiben in Albanien.
  • ... im Jahr 2004 an einem Dienstag erringt der Judoka Ilias Iliadis die Goldmedaille in der Gewichtsklasse von 81 kg bei der Olympiade in Athen.

 

Heute am 16. August ...

  • ... im Jahr 963 an einem Sonntag wird Nikiforos II. Fokas in der Ajia Sofia zum Kaiser gekrönt. Der im Allgemeinen wenig erfolgreiche Kaiser erlangte einige Berühmtheit unter seinem Pseudonym ο λευκός θάνατος των Σαρακηνών o lefkos thanatos ton sarakinon der bleiche Tod der Sarazenen. Außerdem war er (wahrscheinlich) der Verfasser eines Werkes über Militärtaktiken (Περὶ Παραδρομῆς Πολέμου Peri Paradromis Polemou Militärtaktik).
  • ... im Jahr 1297 an einem Freitag stirbt in Limnia der um 1262 in Trapezunt geborene Kaiser und Großkomnene von Trapezunt, Ioannis II. Komninos. Während seiner Regentschaft musste er sich vornehmlich den Beziehungen zu dem nach der Vertreibung der lateinischen Fremdherrschaft wiederhergestellten byzantinischen Reich unter Kaiser Michael VIII. Paleologos widmen. Dieser verlangte, dass Johannes den von ihm geführten und von seinen Vorgängern übernommenen Titel Kaiser der Romäer aufgeben sollte. Grund dafür war, dass Michael das von Trapezunt aus beherrschte Gebiet, welches vormals zum Reich von Konstantinopel gehört hatte, immer noch als dessen Teil betrachtete und es nur dem in Konstantinopel herrschenden Regenten vorbehalten war, den Kaisertitel zu führen.
  • ... im Jahr 1916 an einem Mittwoch meutern Armeeeinheiten in der Region Thessaloniki, erkennen die Athener Regierung nicht mehr an und erklären, auf Seiten der Entente in den Krieg eintreten zu wollen.  
  • ... im Jahr 1919 an einem Dienstag wird in Athen der am 8. August 2003 in Pilos gestorbene Schriftsteller Andonis Samarakis geboren.
  • ... im Jahr 1920 an einem Mittwoch wird in Anoja Lakonias der am 10. November 2009 in Aji Theodori gestorbene Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur Notis Perijalis geboren.
  • ... im Jahr 1936 an einem Sonntag werden in zahlreichen Städten durch Anhänger des Diktators Metaxas öffentlich Bücher mit antigriechischem Inhalt (ανθελληνικό περιεχόμενο) verbrannt, darunter Werke von Goethe, Shaw, Freud und Tolstoj.
  • ... im Jahr 1943 an einem Montag überfielen Angehörige der 12. Kompanie des Gebirgsjägerregiments 98 der 1. Gebirgsjägerdivision der Wehrmacht unter Oberleutnant Willibald Röser (verantwortlicher Vorgesetzter Major Reinhold Klebe) das kleine, damals ca. 600 Einwohner zählende Dorf Kommeno. Sie ermordeten alle Menschen, die sie antrafen und brannten Kommeno nieder. Dem Massaker fielen insgesamt 317 Menschen zum Opfer, darunter 172 Frauen und 97 Kinder, auch im Säuglingsalter.
  • ... im Jahr 1960 erhält Zypern seine Unabhängigkeit von England. Nur zwei britische, exterritoriale Militärbasen bleiben. Staatspräsident wird Erzbischof Makarios, Vize Fazıl Küçük.
  • ... im Jahr 1965 an einem Montag treten Stefanos Ch. Stefanopoulos und Ilias Tsirimokos aus der Zentrumsunion aus, verbleiben als unabhängige Abgeordnete im Parlament.
  • ... im Jahr 1967 an einem Mittwoch wird Evangelos Averof vom Außerordentlichen Militärgerichtshof in Athen wegen "Organisation von Versammlungen ohne Erlaubnis" zu 5 Jahren Haft verurteilt. Auf Initiative der Regierung wird er augenblicklich begnadigt.
  • ... im Jahr 1968 an einem Donnerstag distanziert sich der frühere Premier und Chef der Zentrumsunion Georgios Papandreou in einer schriftlichen Erklärung von der Gesamtgriechischen Befreiungsbewegung (Πανελλήνιο Απελευθερωτικό Κίνημα, Panellinio Apelefthjerotiko Kinima) und den Handlungen seines Sohnes Andreas.  
  • ... im Jahr 1969 an einem Dienstag entführt der Arzt Vassilis Tsironis eine Maschine der Olympic Airways mit 28 Passagieren an Bord auf dem Flug Athen – Agrinio – Ioannina und erzwingt eine Landung in Tirana, um gegen die Diktatur in Griechenland zu protestieren.
  • ... im Jahr 2005 an einem Dienstag stirbt in Athen die am 17. Mai 1943 in Metaxourjio geborene Sängerin Vicky Moscholiou.
  • ... im Jahr 2010 an einem Montag stirbt in Athen der am 13. März 1923 ebd. geborene Brigadegeneral Dimitrios Ioannidis, der Mann im Hintergrund der Junta (ο αόρατος δικτάτωρ, o aoratos diktator, der unsichtbare Diktator) und Chef der im ganzen Land wegen ihrer Brutalität und der Folterungen gefürchteten Militärpolizei ESA. Ausführliches zu ihm unter seinem Geburtsdatum.

 

Heute am 15. August ...

  • ... im Jahr 423 an einem Mittwoch stirbt in Ravenna der am 9. September 384 in Konstantinopel geborene Kaiser des Westens, Flavius Honorius. Honorius ist der Nachwelt besonders bekannt aufgrund einer berühmten, bei Prokopios von Caesarea überlieferten Anekdote, der zufolge der Kaiser sich eher für die Zucht seiner Hühner und das Wohlbefinden seines Lieblingshuhns Roma interessiert habe als für die Meldung vom Fall Roms.
  • ... im Jahr 636 beginnt die 6tägige Schlacht am Yarmuk zwischen einem arabischen Heer unter Chalid Ibn al-Walid und den Byzantinern unter Kaiser Iraklios und seinem General Vahan, der wohl in der Schlacht oder kurz danach fällt. Zwar konnten zunächst Jerusalem und dann noch einige Stützpunkte am Meer (wie Caesarea Maritima), die über die kaiserliche Flotte versorgt wurden, einige Jahre gehalten werden. Die Schlacht bildete aber dennoch einen entscheidenden Wendepunkt, der das Reich zur Aufgabe seiner Herrschaft in der Levante zwang. Mittelfristig bedeutete der arabische Sieg am Yarmuk das Ende des römischen Orients, der 700 Jahre lang Teil des Imperium Romanum gewesen war, und mithin das endgültige Ende der Antike.
  • ... im Jahr 717 an einem Sonntag beginnt im Arabisch-Byzantinischen Krieg die Belagerung Konstantinopels durch den umayyadischen Feldherrn Maslama Ibn Abd al-Malik.
  • ... im Jahr 718 an einem Montag wird die Seeblockade Konstantinopels durch die Araber aufgegeben, da die Landtruppen durch die Armee des mit Leo III. dem Isaurier verbündeten bulgarischen Chans Terwel erheblich dezimiert wurden.
  • ... im Jahr 1118 an einem Donnerstag stirbt in Konstantinopel der 1048 ebd. geborene Kaiser Alexios I. Komninos. Unter seiner Regierung war Byzanz wieder eine Macht, mit der zu rechnen war. Im Innern des Reichs, das er in einem zerrütteten Zustand vorfand, stellte er die Ordnung her. Er verbesserte die Finanzen und führte 1092 eine umfassende Münzreform durch, um die bereits von seinen Vorgängern übernommene Hyperinflation zu stoppen und das Vertrauen in die byzantinische Währung wieder herzustellen. Im Gegensatz zu früheren byzantinischen Münzreformen betraf diese alle Münztypen. Auch verbesserte er das Heerwesen, begünstigte die Kirche und verfolgte die Ketzer (Paulikianer und Bogomilen). Allerdings gelang es Alexios nicht, die vollständige Kontrolle über Kleinasien zu erlangen; Byzanz blieb dort auf die Küstenregionen beschränkt. Sein Leben beschrieb seine Tochter Anna Komnina (wenn auch glorifizierend; ich besprach es in der LESELUST) in ihrem Geschichtswerk Alexias.
  • ... im Jahr 1261 an einem Montag zieht Michail VIII. Dukas Komninos Paleologos nach der Rückeroberung Konstantinopels in die Hauptstadt ein und wird ein zweites Mal gekrönt. Das Lateinische Kaiserreich ist mit der Flucht seines Regenten Balduin II. von Courtenay beendet.
  • ... im Jahr 1461 an einem Samstag kapituliert das Reich von Trapezunt als vorletzter Teilstaat des Ostreiches unter seinem Despoten David Megas Komninos vor Mehmet II. Fatih Sultan. Am 1. November 1463 wird David im Staatsgefängnis Yedi Koule in Konstantinopel mit nahezu allen männlichen Mitgliedern seiner Familie hingerichtet. Der letzte Teilstaat, das Fürstentum Theodoro auf der Krim, wird im Mai 1475 vom osmanischen Großwesir Gedik Ahmed Pascha erobert.  
  • ... im Jahr 1501 stirbt in Messini der 1434 in Konstantinopel geborene Gelehrte Konstantinos Laskaris.
  • ... im Jahr 1793 an einem Donnerstag stirbt in Leipzig der 1733 in Epano Chora geborene Wissenschaftler Christodoulos Pamplekis, auch bekannt als Christodoulos Akarnan.
  • ... im Jahr 1858 an einem Sonntag werden durch Dekret des Königs Othon nationale Wettkämpfe mit Namen Olympia, die alle 4 Jahre stattfinden sollen, eingeführt. Die ersten Olympien, auch als Zappeische Spiele (nach ihrem Finanzier Evangelos Zappas genannt) fanden 1859 im von Zappas renovierten Panathinaiko statt und endeten 1889 zugunsten der internationalen Olympischen Spiele, deren erste dann 1896 in Athen begangen wurden.  
  • ... im Jahr 1858 an einem Sonntag wird der Grundstein zum (alten) Parlament des Architekten François-Louis-Florimond Boulanger gelegt.
  • ... im Jahr 1876 an einem Dienstag wird in Patras der am 29. März 1966 in Athen gestorbene Soldat und Politiker Stilianos Gonatas geboren.
  • ... im Jahr 1909 an einem Sonntag wird in einigen Tageszeitungen die Deklaration des Militärbündnisses von Goudi veröffentlicht, dass eine grundlegende Veränderung der politischen Verhältnisse fordert.
  • ... im Jahr 1926 an einem Sonntag wird in Patras der am 20. November 2016 in Athen verstorbene Politiker Konstantinos Stefanopoulos geboren.
  • ... im Jahr 1940 an einem Donnerstag am Tag "Mariä Himmelfahrt" des Jahres 1940, versenkt das italienische Unterseeboot "Delfino" (OLtzS Guiseppe Aicardi) im Frieden vor Tinos den griechischen alten leichten Kreuzer "Elli" durch Torpedobeschuss, 9 Seeleute starben. Der griechische Präsident und Diktator Ioannis Metaxas wollte dennoch sein Land im Zweiten Weltkrieg neutral halten und reagierte daher auf diese Provokation nicht.
  • ... im Jahr 1944 an einem Dienstag nehmen KKE und EAM auf Druck der SU an der Freien Regierung der Nationalen Einheit teil und erkennen Georgios Papandreou als Regierungschef an.
  • ... im Jahr 1955 an einem Dienstag wird in Athen die Sängerin Nena (Irini) Venetsanou geboren.
  • ... im Jahr 1962 an einem Mittwoch wird in Athen der Dichter und Versemacher Paraskevas Karasoulos geboren.
  • ... im Jahr 1980 an einem Freitag kehrt Griechenland bei offenen Problemen in der Ägäis in die militärische Organisation der NATO zurück, aus der es am 14. August 1974 als Reaktion auf das Unternehmen Attila II, die Besetzung Nordzyperns durch die Türkei, ausgetreten war.
  • ... im Jahr 1981 an einem Samstag stirbt in Athen die 1939 in Mitilini geborene Schauspielerin und Sängerin Marion Siva (bürgerl.: Zacharoula Bourboula).
  • ... im Jahr 2010 an einem Sonntag findet zum ersten Mal nach 89 Jahren die göttliche Liturgie im Kloster der Gottesmutter von Soumela im Pontos mit türkischer Erlaubnis statt.

 

Heute am 14. August ...

  • ... im Jahr 582 an einem Freitag stirbt in Konstantinopel der um 520 in Thrakien geborene Kaiser Tiberios I. ( II. ) Konstantinos. Auf seinen Münzen und in offiziellen Urkunden führte er stets den Namen Tiberius Constantinus. Er wird manchmal auch als Tiberios II. bezeichnet, wenn im Sinne des Kontinuitätsgedankens der römische Kaiser Tiberius (14–37 n. Chr.) als Tiberios I. gezählt wird. Er war ein innen- und außenpolitisch recht erfolgreicher Kaiser. Indem er den Reichswesten vernachlässigte, gelang es ihm, die Grenzen gegen Sassaniden und Slawen zu halten.
  • ... im Jahr 582 an einem Freitag wird der General Flavius Mauricius Tiberius (gen. Maurikios) neuer Herrscher. Näheres an seinem Todesdatum 27. November.
  • ... im Jahr 1851 an einem Donnerstag wird auf Tinos der am 15. September 1938 in Athen gestorbene Bildhauer Jannoulis Chalepas geboren.
  • ... im Jahr 1879 an einem Donnerstag wird in Proussos der am 31. Januar 1936 in Athen gestorbene Offizier, Politiker, Abgeordnete, mehrfache Ministerpräsident, Minister und Vizekönig Georgios Kondilis geboren.
  • ... im Jahr 1908 an einem Freitag wird in Kissamos der am 2. September 1984 in Athen gestorbene Schauspieler Manos Katrakis geboren.
  • ... im Jahr 1922 an einem Montag beginnt die griechische Armee im Kleinasiatischen Feldzug den allgemeinen Rückzug, der bald in eine ungeordnete Flucht ausarten wird.
  • ... im Jahr 1944 an einem Montag brennen die Deutschen Platistomo nieder.
  • ... im Jahr 1954 an einem Samstag wurde der am 31. Dezember 1902 in Langadia geborene Lehrer und kommunistische Politiker Nikos Ploumidis im Wald von Dafni durch Erschießen hingerichtet. Im Juli war er vom Militärgericht in Athen zweimal zum Tode verurteilt worden.
  • ... im Jahr 1964 an einem Freitag wird ein Plan des US-Außenministers Dean Acheson über das Zypernproblem publik. Er sieht eine Vereinigung mit Griechenland vor mit einer Verpachtung von 20% des Bodens an die Türkei, außerdem die Überlassung von Militärbasen an die USA, die NATO und die Türkei. Die griechische Regierung stimmt zunächst einmal zu, Erzbischof und Staatspräsident Makarios, der die völlige Unabhängigkeit Zyperns erreichen will, lehnt ab.
  • ... im Jahr 1972 an einem Montag stirbt in Athen der 1905 in Mitilini geborene Schauspieler Nikos Fermas.
  • ... im Jahr 1974 an einem Mittwoch beginnt Attila II, die zweite militärische Intervention der Türkei auf Zypern mit dem Vormarsch der Armee ohne größeren gegnerischen Widerstand.
  • ... im Jahr 1974 an einem Mittwoch tritt Griechenland als Reaktion auf diese Okkupation aus der militärischen Integration der NATO aus.  
  • ... im Jahr 2003 an einem Mittwoch fordert ein Erdbeben der Stärke 6,4 Richter auf Lefkada 50 Verletzte und große Schäden an Gebäuden und Wegenetz.
  • ... im Jahr 2005 an einem Freitag stürzt eine Boeing 737-300 der zypriotischen Fluggesellschaft Helios Airways, von Larnaka kommend, in der unbewohnten Umgebung von Grammatiko ab. 121 Passagiere kommen ums Leben.
  • ... im Jahr 2010 an einem Samstag stirbt in Glifada der am 5. November 1929 in Mirina geborene Maler, Ikonenmaler, Graveur und Romancier Rallis Kopsidis.
  • ... im Jahr 2015 an einem Mittwoch wird das von Ministerpräsident Alexis Tsipras zur Abstimmung im Parlament gestellte sog. 3. Memorandum (3ο Μνημόνιο) zur Abstimmung gestellt. Es wird mit 222 Stimmen angenommen, 67 Abgeordnete stimmen dagegen, 11 enthalten sich, 3 stimmen für den ersten Artikel, aber gegen die folgenden, ein Abgeordneter fehlt.

 

Heute am 13. August ...

  • ... im Jahr 1913 an einem Mittwoch wird in Panaja der am 3. August 1977 in Nikosia gestorbene, langjährige Staatspräsident Zyperns, Erzbischof Makarios III. geboren. 
  • ... im Jahr 1922 an einem Sonntag treten die türkischen Streitkräfte nach heftigster Artillerievorbereitung zum Angriff auf die griechische Front in Kleinasien an. Der türkische Gegenangriff konzentriert sich auf den südlichen Frontabschnitt südlich von Afyonkarahisar. Innerhalb weniger Tage zieht sich die griechische Armee zuerst geordnet, dann überstürzt nach Westen zurück. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Sonntag werden in Kalamaria 13 Widerstandskämpfer von den Deutschen exekutiert.
  • ... im Jahr 1944 an einem Sonntag erließ General Friedrich Wilhelm Müller, Kommandant der "Festung Kreta", den Befehl zur Zerstörung Anogias und Tötung aller männlichen Einwohner des Ortes. Es war als "Vergeltungsaktion" wegen der Entführung General Kreipes durch die Engländer gedacht. Sie begann heute und endete am 5. September. Im Verlauf dieser Aktion wurden 13 Dörfer, darunter Gerakari, Vryses, Ano Meros und Kria Vrysi, zerstört und deren Bewohner massakriert.
  • ... im Jahr 1946 an einem Dienstag ermorden Angehörige der rechtsextremistischen Gruppe des Grigoris Sourlas im Melia bei Larissa den Journalisten des "Rizospastis", Kostas Vidalis.
  • ... im Jahr 1963 an einem Dienstag veröffentlicht der Nationale Statistische Dienst eine Untersuchung, die besagt, dass von 2.144.000 Familien 17.600 über 10 Mitglieder unter einem Dach leben, 317.900 jeweils 5 und 96.000 jeweils 7.
  • ... im Jahr 1968 an einem Dienstag unternimmt Alekos Panagoulis den gescheiterten Bombenanschlag auf den Diktator Georgios Papadopoulos in der Nähe von Varkiza. 
  • ... im Jahr 2004 an einem Freitag beginnen mit dem Einmarsch der Teilnehmer die 28. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit in Athen. 202 Nationen mit 11.099 Sportlern nehmen teil. Fahnenträger der griechischen Mannschaft ist der Gewichtheber Pirros Dimas.

 

Heute am 12. August ...   

  • ... im Jahr 1204 an einem Donnerstag kauft Enrico Dandolo, der venezianische Doge, Kreta von Bonifatius von Montserrat zum Preis von 5.000 Golddukaten.  
  • ... im Jahr 1822 an einem Montag gerät in Sikiona der 1765 in Soudena geborene Anagnostis Petimezas zusammen mit seinem Sohn Sotiris und Papa-Kalomiris in einen türkischen Hinterhalt. Alle 3 werden getötet. Petimezas hatte in Ajia Lavra an der Ausrufung der Epanastasis teilgenommen, unter Kolokotronis in der Schlacht von Kalavrita, Tripolis und an der Akrokorinthos teilgenommen, sowie bei Dervenakia gekämpft.
  • ... im Jahr 1953 an einem Mittwoch erschüttert ein Erdbeben von 7,2 Richter die südlichen Ionischen Inseln. Es sind 476 Tote zu verzeichnen, ca. 800 Verletzte und 145.000 Menschen werden obdachlos. (Die Opferangaben schwanken sehr stark.)
  • ... im Jahr 1960 an einem Freitag verbietet die Gemeindeverwaltung Pireas wegen der Wasserverschmutzung das Baden im Kifisos.
  • ... im Jahr 1965 an einem Donnerstag verweigert König Konstantin dem Vorschlag des Georgios Papandreou zur Auflösung des Parlaments und zu vorgezogenen Neuwahlen seine Zustimmung. Der Hof befürchtet die absolute Mehrheit für Papandreou.
  • ... im Jahr 1967 an einem Samstag misshandeln im Hafen von Shanghai fanatische Rotgardisten die griechische Besatzung des Schiffes Cape Vamvakas und zwingen sie zur kniefälligen Verehrung eines riesigen Mao-Bildes.
  • ... im Jahr 1969 an einem Dienstag führt die Junta den inhaftierten Professor Georgios-Alexandros Mangakis einer Auswahl ausländischer und griechischer Journalisten vor, um den Anschuldigungen seiner Ehefrau über die Folterungen durch die ESA (ΕΣΑ, Ελληνική Στρατιωτική Αστυνομία, Elliniki Stratiotiki Astinomia, Griechische Militärpolizei) entgegenzuwirken. 
  • ... im Jahr 1970 an einem Mittwoch werden 7 wegen Terrorhandlungen in Griechenland verurteilte Palästinenser freigelassen. Sie dürfen nach Kairo auswandern.
  • ... im Jahr 1992 an einem Mittwoch stirbt in Pireas der 1914 in Ioannina geborene Musiker (Klarinettist) Tassos Chalkias.
  • ... im Jahr 2004 an einem Donnerstag wird die 2,5 km lange Brücke "Charilaos Trikoupis" zwischen Rio und Andirio dem Verkehr übergeben. Sie ist zu dieser Zeit die größte Schrägseilbrücke der Welt. 
  • ... im Jahr 2004 an einem Donnerstag einen Tag vor der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Athen verweigern zwei griechische Teilnehmer die Dopingkontrolle und werden ausgeschlossen (der sog. Skandal Kenderis-Thanos).
  • ... im Jahr 2005 an einem Freitag wird in seiner Wohnung in Athen der am 4. August 1934 ebd. geborene Sänger (der Neuen Welle) und Schauspieler Jorgos Zografos tot aufgefunden.
  • ... im Jahr 2012 an einem Sonntag stirbt in Thessaloniki der am 10 Januar 1911 in Krinida geborene Kirchensänger Athanasios Karamanis.

 

Heute  am 11. August ...

  • ... im Jahr 480 v. Chr. an einem Freitag überrennt die zehnfach überlegene Armee der Perser unter ihrem König Xerxes I. den Engpass von Thermopylai. Mit König Leonidas fallen 300 Spartiaten, 700 Thespier und einige Thebaner. Das griechische Kontingent bestand nach Herodot VII, 202 f. aus 300 spartanischen Hopliten, 1000 Tegeaten und Mantineern, 120 aus Orchomenos, 1000 aus dem restlichen Arkadien, 400 aus Korinth, 200 aus Phleius, 80 aus Mykene, 700 aus Böotien und Thespiai, 1000 aus Phokis, eine unbekannte (vermutlich aber eher geringe) Anzahl an Männern aus der opuntischen Lokris und 400 Thebanern. Hier begründet die spartanische Propaganda ihren Heldenmythos. "Ὦ ξεῖν’, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις, ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι", (Fremdling, melde daheim Lakedaemons Volke dass hier wir Liegen, indem wir getreu ihren Gesetzen gehorcht), so das unvergessene Epigramm des Simonides von Keos.
  • ... im Jahr 480 v. Chr. an einem Freitag kämpfen am Kap Artemision 324 griechische Schiffe unter Eurybiades, Themistokles und Adeimantos unentschieden gegen 1200 persische Schiffe unter Artemisia I. und Achaimenes.
  • ... im Jahr 1875 an einem Mittwoch wird nach einer Auseinandersetzung mit Charilaos Trikoupisdurch König von Georg I. die von nun an geltende Αρχήτης Δεδηλωμένης (Regierung der offensichtlichen Mehrheit) eingeführt. Das bedeutet, dass die stärkste Partei im Parlament den Regierungschef stellt. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Freitag wird auf Zakinthos der 1913 in Athen geborene Anwalt und Widerstandskämpfer, der Gründer der Organisation der Jugend zur Befreiung von der Deutschen Besatzung (Απελευθερωτική Γερμανικής Κατοχής Οργάνωση Νέων, Apeleftherotiki Jermanikis Katochis Organosi Neon Α.Γ.Κ.Ο.Ν oder Α.Γ.Κ.Ω.Ν., AGKON), Spiridon Grammenos erschossen.
  • ... im Jahr 1990 an einem Samstag werden vom Obersten Gericht 6 von 7 Angeklagten im Fall des „Jugoslawischen Mais„ verurteilt, darunter  der frühere Minister Nikos Athanasopoulos. Eine Schiffsladung Mais aus Jugoslawien war als griechisches Produkt verkauft worden. 
  • ... im Jahr 2004 an einem Mittwoch stirbt in Athen die 1917 ebd. geborene Schauspielerin Vasso Manolidou.

 

Heute am 10. August ...

  • ... im Jahr 353 an einem Samstag begeht der Usurpator Flavius Magnus Magnentius in Lugdunum (heute Lyon) Selbstmord.
  • ... im Jahr 1913 an einem Sonntag unterzeichnen Vertreter Griechenlands, Rumäniens, Bulgariens, Serbiens und Montenegros den Vertrag von Bukarest und beenden damit den 2. Balkankrieg. Bulgarien musste den Traum von einem Staat in den Grenzen des Friedens von San Stefano begraben und die Süddobrudscha mit Silistra an Rumänien, Adrianopel im Vertrag von Konstantinopel an die Türkei und große Teile Mazedoniens an Serbien und Griechenland abtreten. Von seinen Gebietsgewinnen aus dem Ersten Balkankrieg durfte Bulgarien lediglich Westthrakien mit Teilen der Ägäisküste und kleine Gebiete Mazedoniens behalten. 
  • ... im Jahr 1920 an einem Dienstag unterschreiben Vertreter des Sultans Mehmed VI. den Vertrag von Sèvres, mit dem die Siegermächte das Osmanische Reich zerstückeln. Er wird in jeder Hinsicht Auswirkungen auf Griechenland haben.
  • ... im Jahr 1928 an einem Freitag wird in NeaIonia der am 26. März 1998 ebd. gestorbene Sänger und Komponist Stratos Attalidis geboren.
  • ... im Jahr 1961 an einem Donnerstag wird der sozialkritische Film "Συνοικία το όνειρο" (Traumviertel) des Regisseurs Alekos Alexandrakis uraufgeführt. Die folgenden Vorstellungen werden häufig von der Polizei wegen der linken Sicht abgebrochen. 
  • ... im Jahr 1966 an einem Mittwoch werden in der Umgebung von Kalokouki auf der Chalkidiki 25.000 Stremmata Wald eingeäschert.
  • ... im Jahr 1969 an einem Sonntag kommt Coca Cola auf den griechischen Markt.

 

Heute am 9. August ...

  • ... im Jahr 378 an einem Donnerstag besiegen die terwingischen Westgoten unter Fridigern in der Schlacht von Adrianopel (heute Edirne) ein römisches Heer unter dem Augustus des Ostens Valens. Er und der Großteil des Heeres fallen. Die Niederlage und ihre Folgen markierten den beginnenden Niedergang der römischen Macht und den Anfang einer Reihe germanischer Invasionen, die zur Plünderung Roms im Jahr 410, zur Einnahme Karthagos 439 sowie schließlich zum Ende Westroms 476 führen sollten. Bis 382 verwüsten die Terwingen Reichsgebiet, dann werden sie als foederati im Gebiet des heutigen Bulgarien angesiedelt. 
  • ... im Jahr 803 an einem Mittwoch stirbt auf Lesvos die 752 in Athen geborene Kaiserin Irini i Athinea. Ihre 27jährige Regierungszeit war nicht sehr erfolgreich, allerdings war sie die erste alleinherrschende Kaiserin. Auf Münzen und Siegeln nannte sie sich zumeist Basilissa, was die Ehefrau des Kaisers bezeichnete, oder Augusta, niemals jedoch Basileus. Aus ihrer Stellung als Kaiserin entstanden noch andere Probleme mit weitreichenden Folgen: nach römischem Recht konnte keine Frau das Oberkommando des Heeres führen. Da der Kaiser diese Position von Amtes wegen innehatte, konnte keine Frau legal Kaiser sein. Deshalb, so einige Quellen, sah Papst Leo III. den römischen Kaiserthron als vakant an und konnte Karl den Großenim Jahr 800 zum römischen Kaiser krönen. Man kann diese Handlung aber auch lediglich als Erneuerung des weströmischen Kaisertums ansehen, die eben nur das oströmische Kaisertum für den Westen verwarf. 
  • ... im Jahr 1823 an einem Samstag fällt der 1788 in Souli geborene Angehörige der Filiki Eteria und  Kämpfer von 1921, Markos Botsaris, bei Karpenisi. In der Nacht des 9. August 1823 führte er die Attacke bei Karpenisi mit 240 Sulioten gegen 4.000 Türken, welche die Vorhut der Belagerungsarmee des Mustai Pascha bildeten. Es kam zur Niederlage der Türken, aber auch Botsaris selbst fiel.
  • ... im Jahr 1828 an einem Samstag wird zwischen England und Mehmet Ali von Ägypten der Vertrag von Alexandria geschlossen, der die Abzugsmodalitäten der Armeen des Ibrahim Pascha (seines Sohne) aus der Peloponnes regelt. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Samstag stirbt in Athen der 1884 ebd. geborene Komponist und Bass Nikos Chatziapostolou.
  • ... im Jahr 1956 an einem Donnerstag werden im Zentralgefängnis von Lefkosia die Kämpfer der EOKA, Andreas Zakos (25 Jahre), Charilaos Michail (21 Jahre) und Iakovos Patatsos (22 Jahre) von den Engländern gehängt.
  • ... im Jahr 1962 an einem Donnerstag verkündet Evangelos Averof die Gründung eines griechisch-türkischen Ausschusses zur bilateralen Lösung der Frage der jeweiligen Minderheiten. Es wird beim Versuch bleiben.
  • ... im Jahr 1962 an einem Donnerstag ergeht die Erlaubnis zum Bau einer Werft in Elefsina an die Ionisch-Nationale und die Handelsbank aufgrund des Gesetzes zur Akquisition ausländischen Kapitals. 
  • ... im Jahr 1969 an einem Samstag wird in Athen die Schauspielerin Smaragda Karidi geboren.

 

Heute am 8. August ...

  • ... im Jahr 1363 an einem Dienstag beginnt der Aufstand der venezianischen Siedler auf Kreta. Er wird nach monatelangem Kampf durch Söldnereinsatz blutig unterdrückt.Entzündet hatte sich die Rebellion an der Erhebung eines jährlichen Extrazolles zur Reinigung des Hafens und Ausbesserung der Dämme der Hauptstadt Candia (Megalokastro, Iraklio). Die Gründe waren eine brutale Ausbeutung der Kolonie durch die Signoria.
  • ... im Jahr 1832 an einem Mittwoch wählt die Nationalversammlung in Nafplio auf Vorschlag der Signatarmächte (Großbritannien, Frankreich und Russland) den 16jährigen Verlegenheitskandidaten Otto Friedrich Ludwig von Wittelsbach zum ersten König der Hellenen (So der Titel in Hinblick auf mögliche Gebietserweiterungen).
  • ... im Jahr 1930 an einem Freitag wird in Larissa der am 22. September 1991 in Athen gestorbene Dichter und Schriftsteller Giannis Negrepontis (bürgerlicher Name Ioannis Xinotroulias) geboren.
  • ... im Jahr 1967 an einem Dienstag erklärt der Minister für Öffentliche Ordnung, Pavlos Totomis, dass auf Jaros 2.200 Kommunisten interniert sind. Gegen eine Ergebenheitserklärung könnten sie freigelassen werden. 
  • ... im Jahr 1969 an einem Donnerstag wüten schlimme Waldbrände auf dem Heiligen Berg und bedrohen die Klöster Vatopedi, Zografou und Esfigmenou.
  • ... im Jahr 1992 an einem Samstag verkündet Wirtschaftsminister Stefanos Manos (ND) harte Sparmaßnahmen, um den Vertrag von Maastricht erfüllen zu können. Das ruft heftige innerparteiliche Auseinandersetzungen mit Kanellopoulos, Dimas und Evert hervor. 
  • ... im Jahr 2003 an einem Freitag stirbt in Pilos der am 6. August 1919 in Athen geborene Schriftsteller Andonis Samarakis. 
  • ... im Jahr 2013 an einem Donnerstag trifft Premierminister Andonis Samaras für eine Stunde Präsident Barak Obama im Weißen Haus. Samaras betont, die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise sei kein allein griechisches, sondern ein europäisches Problem. 
  • ... im Jahr 2017 an einem Dienstag stirbt in Athen die am 3. März 1945 ebd. geborene Sängerin Arletta (bürgerl.: Arjiro-Nikoletta Tsapra).

 

Heute am 7. August ...

  • ... im Jahr 322 v. Chr. an einem Dienstag besiegen die Makedonen die Athener im Lamischen Krieg bei Krannona in Thessalien. Der Lamische Krieg war zwar schon um 324 v. Chr. im Geheimen geplant worden, brach aber erst aus, nachdem der Tod Alexanders in Griechenland bekannt geworden war. Den Anlass bot Alexanders Verbanntendekret (Straferlass aller in Griechenland Verbannten), das zur Eröffnung der Olympischen Spiele von 324 von Aristoteles´ Neffen Nikanor verlesen wurde. Dieser Krieg war einer der vielen Kriege, die nach dem Tod des großen Königs ausbrachen, er wird aber nicht zu den Diadochenkriegen gezählt.
  • ... im Jahr 317 an einem Mittwoch wird in Illyrien, wahrscheinlich in Sirmium, der am 3.November in Mopsoukrines/Kilikien gestorbene Augustus beider Reichsteile Konstantios II. geboren. Seine 25jährige Regierungszeit war ein einziger Kampf gegen innere und äußere Feinde.
  • ... im Jahr 461 an einem Montag wird in Dertona/Ligurien der  Augustus des Westens (Geburtsort und datum unbekannt) Maioranius hingerichtet. Mit seiner 4jährigen Regierungszeit endete der vorletzte aussichtsreiche Versuch der westlichen Kaiser, die Initiative gegenüber den übermächtig gewordenen Heerführern römischer und "barbarischer" Herkunft an sich zu ziehen und wieder selbst die Macht zu übernehmen. 
  • ... im Jahr 626 an einem Donnerstag beenden Slawen und Awaren die knapp vierwöchige Belagerung Konstantinopels und ziehen ab.
  • ... im Jahr 1902 an einem Donnerstag stirbt in Paleo Faliro der 1854 auf Idra geborene Maler der Münchner Schule Nikolaos Vokos.
  • ... im Jahr 1909 an einem Samstag wird in Iraklio der Sportlerverband Ergotelis gegründet, benannt nach einem antiken, kretischen Olympiasieger.
  • ... im Jahr 1948 an einem Samstag wird in Athen der am 2. September 2014 ebd. gestorbene Komponist, Sänger, Versemacher und Gitarrist Antonis Vardis geboren. 
  • ... im Jahr 1959 an einem Freitag wird in Konstantinopel die 23jährige Athener Miss Hellas, Pari Levendi, zur Miss Europa gewählt.  
  • ... im Jahr 1964 an einem Freitag bombardieren nach blutigen Zusammenstößen zwischen griechisch-zypriotischen und türkisch-zypriotischen Verbänden türkische Kampfflieger griechisch-zypriotische Häfen und Dörfer der Halbinsel Tilliria. Zwei Tage später werden die Angriffe auf Anordnung des Sicherheitsrates der UN eingestellt. 
  • ... im Jahr 2004 an einem Samstag beginnen die bis zum Sonntag dauernden Einweihungsfeiern der Charilaos-Trikoupis-Brücke von Rio nach Andirio, gerade noch vor dem Beginn der Olympischen Spiele am 13. d. M. 

 

Heute am 6. August ...

  • ... im Jahr 1814 an einem Samstag wird auf Zakynthos der am 2. Januar 1896 ebd. gestorbene Schriftsteller Panajotis Chiotis geboren. 
  • ... im Jahr 1826 an einem Sonntag besiegen Charles Nicolas Fabvier und Georgios Karaiskakis die Türken unter Kioutachis Pascha bei Chaidari. Die Gefechte enden am 8. August. 
  • ... im Jahr 1865 an einem Sonntag stirbt auf Ägina der 3. Februar 1791 in Konstantinopel geborene Politiker Alexandros Mavrokordatos. Näheres zu ihm unter seinem Geburtsdatum.
  • ... im Jahr 1960 an einem Samstag kommt die neue Verordnung zur Vollstreckung der Bußgelder im Verkehr zur Anwendung. An Ort und Stelle vollstreckt werden Bußgelder für Fußgänger zwischen 5 bis 30 Drs. und für Kraftfahrer zwischen 10 und 30 Drs.
  • ... im Jahr 1965 an einem Freitag wird Margaret Papandreou 4 Stunden vor dem ständigen Militärgerichtshof Athen auf Antrag des Obersten F. Laganis in der Sache ASPIDA verhört. 
  • ... im Jahr 1968 an einem Dienstag wird in Athen der Komponist und Produzent Minos Matsas geboren. 
  • ... im Jahr 1969 an einem Mittwoch legt Georgios Papadopoulos in Kouponia-Zografou den Grundstein der Studentenstadt, die 25.000 Studenten Wohnraum bieten soll.
  • ... im Jahr 1976 an einem Freitag beginnen eine Reihe von Verletzungen des Festlandssockels durch das türkische Forschungsschiff Hora. Sie ziehen sich bis zum 17. August hin trotz der Vorstellungen der Regierung Karamanlis beim Sicherheitsrat der UN in New York und dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag.  
  • ... im Jahr 1999 an einem Montag stirbt in Athen die am 22. November 1934 in Sitia geborene Sängerin Rita Sakellariou.
  • ... im Jahr 2005 an einem Samstag stirbt in Athen der 1909 ebd. geborene Soldat, Politiker und Widerstandskämpfer gegen die Junta, Tassos Minis.

 

Heute am 5. August ... 

  • ... im Jahr 1824 an einem Donnerstag besiegt die griechische Flotte unter Konstantinos Kanaris und Georgios Sachtouris die Türken unter Chosref Pascha in der Seeschlacht von Samos.
  • ... im Jahr 1832 an einem Sonntag stirbt in Nafplio der 1793 in Konstantinopel geborene Dimitrios Ipsilantis, der Bruder des Alexandros. Er war Dragoman, Offizier der russischen Zarenarmee in der Region Moldau, der erste Feldmarschall des modernen Griechenlands unter Ioannis Kapodistrias und später Politiker. Bis zu seinem Tod unterhielt Ypsilantis eine längere Liebesbeziehung zu der Freiheitskämpferin Manto Mavrojenous.
  • ... im Jahr 1921 an einem Freitag stirbt in Athen der 1844 ebd. geborene Politiker Dimitrios Rallis. 
  • ... im Jahr 1973 an einem Sonntag eröffnen die beiden Terroristen Talaat Hussein Abdallah und Zemed Mohammed Ahmed, die sich als Mitglieder der Gruppe "Schwarzer September" bezeichneten, auf dem Flughafen Elliniko das Feuer in der Passagier-Lounge von Elliniko mit Maschinenpistolen und Handgranaten. 3 Menschen werden getötet, 55 verletzt. Sie ergaben sich nach einer Geiselnahme der Polizei.
  • ... im Jahr 1978 an einem Samstag wird in Lakonien die Sängerin und Kirchensängerin Nektaria Karantzi geboren.

 

Heute am 4. August ...

  • ... im Jahr 367 an einem Samstag verleiht Kaiser Valentinian I. seinem Sohn Flavius Gratianus den Titel Augustus (des Westens). 
  • ... im Jahr 1072 an einem Samstag stirbt der 1030 in Kappadokien geborene Kaiser Romanos IV. Diojenis auf Proti an den Folgen seiner nach seiner Entthronung erfolgten Blendung. Er kämpfte anfangs siegreich gegen die Seldschuken in Kleinasien, wurde aber 1071 in der Schlacht von Mantzikert von Sultan Alp Arslan besiegt und gefangengenommen (nach Valerian war er der zweite Kaiser in der römisch-byzantinischen Geschichte, dem dies widerfuhr). Gegen die Zahlung von Lösegeld und einen Friedensvertrag wurde er bald wieder freigelassen.
  • ... im Jahr 1821 an einem Samstag besiegen in der Schlacht von Stavros Theodorianon/Tzoumerka 350 Griechen unter Gogos Bakolas und Jannis Makrijannis 5.000 Türken unter Ismail Pascha Pliassas. 
  • ... im Jahr 1834 an einem Montag stirbt in Amfissa der 1767 in Dremissa geborene Kämpfer der Epanastasis, Panourias (Dimitrios) Xiros. 1821 
  • ... im Jahr 1864 an einem Freitag wird die "Hymne an die Freiheit" (Ύμνος είς την Ελευθερίαν. Imnos is tin Eleftherian) des Dionisios Solomos auf königlichen Befehl die Nationalhymne Griechenlands. Im Mai 1823 dichtete er den "Ύμνος είς την Ελευθερίαν" mit 158 Strophen, die Musik - entstanden zwischen 1828 und 1830 - stammt von Nikolaos Mantzaros, dem ‚Vater‘ der Ionischen Schule, der ersten Komponistenschule des modernen Griechenland. Seit 1865 ist der imnosistin Eleftherian die Nationalhymne Griechenlands, gesungen wird heute jedoch nur die Vertonung der ersten beiden Strophen des Textes. Er wird seit 1966 auch als Nationalhymne der Republik Zypern genutzt. Es handelt sich um die einzige Nationalhymne, die mit identischem Text und identischer Melodie von zwei souveränen Staaten zugleich verwendet wird. 

Σὲ γνωρίζω ἀπὸ τὴν κόψη / Ich erkenne dich an der Klinge
τοῦ σπαθιοῦ τὴν τρομερή / des Schwertes, der gewaltigen
σὲ γνωρίζω ἀπὸ τὴν ὄψη / Ich erkenne dich an dem Blick
ποὺ μὲ βιὰ μετράει τὴ γῆ. / der mit Kraft die Erde bemisst.

Ἀπ᾿ τὰ κόκκαλα βγαλμένη / Den Knochen entsprossen
τῶν Ἑλλήνων τὰ ἱερά / der Griechen, den heiligen,
καὶ σὰν πρῶτα ἀνδρειωμένη / und wie früher, tapfer
χαῖρε, ὦ χαῖρε, Ἐλευθεριά! / sei gegrüßt, o sei gegrüßt Freiheit!

  • ... im Jahr 1936 an einem Dienstag suspendiert Regierungschef General Ioannis Metaxas Parlament und Verfassung. Damit beginnt seine bis 1941 dauernde Diktatur. Sie endet mit seinem Tod im Januar, im April kommen die Achsenmächte. 
  • ... im Jahr 1936 an einem Dienstag wird in Athen der am 12. August 2005 ebd. gestorbene Schauspieler und Sänger Jorgos Zografos geboren. 
  • ... im Jahr 1960 an einem Donnerstag wird auf Protest des griechischen Botschafters in Paris aus einem bekannten französischen Wörterbuch die Übersetzung des Wortes "grec" als "Betrüger", "Taschendieb" und "Schuft" gelöscht. 
  • ... im Jahr 1968 an einem Sonntag stirbt in Athen die 1885 in Konstantinopel geborene Schauspielerin und Dichterin Theoni Drakopoulou, auch bekannt unter dem Künstlernamen Mirtiotissa.
  • ... im Jahr 1991 an einem Sonntag stirbt in Ploumitsa der am 1. Januar 1912 in Krokees geborene Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer Nikiforos Vrettakos.
  • ... im Jahr 1991 an einem Sonntag stirbt in Galatsi der 1912 in Mitilini geborene Rembetis Jorgos Mouflouzelis.

 

Heute am 3. August ...

  • ... im Jahr 449 an einem Sonntag wird in Ephesos von Kaiser Theodosios II. ein Konzil einberufen, das gewaltsam den Monophysitismus (Lehre von der einzigen, göttlichen Natur Christi) als Dogma einführen sollte. Als es kurz darauf verworfen wird, wird das Konzil von der Reichskirche nicht als Ökumenisches anerkannt. Unter der Bezeichnung "Räubersynode" geht es in die Kirchengeschichte ein. 
  • ... im Jahr 1826 an einem Donnerstag ziehen 5.000 Türken unter Reschid Pascha nach Athen. Die 800 Verteidiger ziehen sich auf die Akropolis zurück.
  • ... im Jahr 1923 an einem Freitag wird in Athen das Νοσοκομείο Προσφύγων Αθηνών (Athener Flüchtlingskrankenhaus) gegründet, das spätere Ippokratio. 
  • ... im Jahr 1930 an einem Sonntag versammeln sich die Rosinenerzeuger der Peloponnes zu Protestkundgebungen gegen die Erhebung von Steuern. 
  • ... im Jahr 1940 an einem Samstag wird in Kesariani der Sänger Andonis Kalojannis geboren.
  • ... im Jahr 1951 an einem Freitag wird auf Initiative von Ioannis Passalidis, Dimitris Mariolis, Stamatis Chatzibeis und Michalis Kirkos die EDA (Ενιαία Δημοκρατική Αριστερά, Vereinigte Demokratische Linke) durch den Zusammenschluss von mehreren Linksparteien gegründet. 
  • ... im Jahr 1975 an einem Sonntag stirbt in Kifissia der am 2. September 1901 in Braila/Rumänien geborene Schriftsteller, Fotograf und Psychoanalytiker Andreas Embirikos.
  • ... im Jahr 1962 an einem Freitag beginnen in Ankara Gespräche zwischen Außenminister Evangelos Averof, dem türkischen Premier Ismet Inönü, Staatspräsident Dschemal Jürsel und Außenminister Feridun Erkin. Die Beteiligten erklären eine grundsätzliche Übereinstimmung zur Problemlösung, wenn auch "kleinere Probleme übrig bleiben".
  • ... im Jahr 1964 an einem Sonntag droht Georgios Papandreou 8 Abgeordneten der Zentrumsunion den Parteiausschluss an, wenn sie weiterhin dem Vorschlag der EDA über die Repatriierung von Kindern von Bürgerkriegsexilanten zustimmen.
  • ... im Jahr 1964 an einem Sonntag ergeht die gesetzliche Regelung einer Witwenrente von über 3 Mio. Drachmen für Frideriki, Frau des verstorbenen Königs Pavlos. 
  • ... im Jahr 1972 an einem Donnerstag werden vom Militärsondergerichtshof Athen 2 Mitglieder der Organisation 20. Oktober zu Haftstrafen von 2 ½ und 3 ½ Jahren verurteilt. 
  • ... im Jahr 1973 an einem Freitag stirbt in Athen der am 4. März 1904 in Aivali geborene Dichter Ilias Venesis. Näheres unter seinem Geburtsdatum.
  • ... im Jahr 1977 an einem Mittwoch stirbt in Lefkosia der am 13. August 1913 in Panaja geborene, langjährige Staatspräsident Zyperns, Erzbischof Makarios III.
  • ... im Jahr 1979 an einem Freitag stirbt in Athen der am 16. Februar 1907 in Nafplio geborene Schriftsteller Angelos Terzakis.
  • ... im Jahr 1996 an einem Samstag bricht Niki Bakojanni bei den Olympischen Spielen in Atlanta den Rekord im Hochsprung der Frauen mit 2,02 m und erhält in der Gesamtwertung Silber.  
  • ... im Jahr 2009 an einem Montag stirbt in Gravia der 1919 ebd. geborene Oberst Nikolaos Makarezos. Er war neben Georgios Papadopoulos und Stylianos Pattakos führender Kopf des Militärputsches vom 21. April 1967. Er gehörte den Regierungen während der Militärdiktatur bis Oktober 1973 mit einer besonderen Verantwortung für die Wirtschaftspolitik an: bis August 1971 als Koordinationsminister, sodann bis 1973 als Vizeministerpräsident mit der verantwortlichen Aufsicht über den Wirtschaftssektor. Nach dem Zusammenbruch des Militärregimes wurde er verhaftet und auf Kea interniert. Nach etwa einem Jahr wurde er als einer der drei Anführer des Militärputsches wegen Hochverrats zum Tod verurteilt, von Ministerpräsident Konstantinos Karamanlis jedoch kurz darauf zu lebenslanger Freiheitsstrafe begnadigt. 16 Jahre lang war er in verschiedenen Gefängnissen inhaftiert. Aus gesundheitlichen Gründen wurde 1990 die Vollstreckung der Strafe als "Hausarrest“ fortgesetzt. 

 

Heute am 2. August ...

  • ... im Jahr 338 an einem Freitag endet die Freiheit Griechenlands. Philipp II. besiegt bei Chaironeia ein athenisch-thebanisches Heer und begründet damit die Hegemonie über Griechenland und die Ägäis. Den entscheidenden Kavallerieangriff führt sein Sohn Alexander.
  • ... im Jahr 1913 an einem Samstag findet die Erstbesteigung des Mitikas (2917 m), des höchsten Gipfels des Olymp, durch Christos Kakalos aus Litochoro und die Schweizer Bergsteiger Daniel Baud-Bovy und Frédéric Boissonnas statt.
  • ... im Jahr 1938 an einem Dienstag wird in Pireas der Komponist Dimos Moutsis geboren.
  • ... im Jahr 1960 an einem Dienstag wird die Nationalstraße Ioannina – Konitsa eingeweiht.
  • ... im Jahr 1964 an einem Samstag veröffentlicht die Avji, das Organ der EDA, einen Bericht über einen geplanten Militärputsch der äußersten Rechten, unter Teilnahme der USA und Großbritanniens. Ioannis Pasalidis, der Vorsitzend der EDA, fordert entschlossene Gegenmaßnahmen.
  • ... im Jahr 1999 an einem Montag stirbt in Athen vergessen die 1926 ebd. geborene Tänzerin und Schauspielerin Linda Alma (bürgerlich: Eleni Malioufa).
  • ... im Jahr 2015 an einem Sonntag stirbt auf Tinos der 1921 ebd. geborene Schriftsteller und Jurist Michalis Liaroutsos.

 

Heute am 1. August ...

  • ... im Jahr 527 an einem Sonntag wird am Tage des Todes des Kaisers Justin I. sein Neffe und bisheriger Mitregent Justinian I. alleiniger Herrscher. Er wird einer der großen Kaiser werden und den Namen "der Große" zu Recht erhalten. Näheres zu ihm am 14. November, seinem Todestag.
  • ... im Jahr 1116 an einem Sonntag erobert der aghlabidische Emir Abu Ishaq Ibrahim II. Taormina, den letzten bedeutenden Stützpunkt des Reiches auf Sizilien. 
  • ... im Jahr 1203 an einem Freitag wird Alexios IV. Angelos von seinem Vater Isaak II. Angelos (eingesetzt durch die venezianischen Teilnehmer des 4. Kreuzzuges) zum Mitkaiser erhoben. Er übernimmt de facto die Herrschaft auf Druck der in Konstantinopel weilenden Kreuzfahrer des 4. Kreuzzuges, da sein Vater durch die 8jährige Haft und Blendung nach dem Umsturz seines Bruders Alexios III. kaum noch regierungsfähig ist. 
  • ... im Jahr 1571 an einem Mittwoch ist die Eroberung Zyperns durch die Osmanen abgeschlossen. Als letzte ergeben sich die venezianischen Verteidiger von Ammochostos (später Famagusta) unter Marcantonio Bragadin dem türkischen Befehlshaber Lala Mustafa Pascha gegen freien Abzug. Am 4. August wird die Stadt übergeben, am 5. brechen die Türken ihr Wort, massakrieren Verteidiger und Einwohner und nehmen Bragadin in Haft. Einige Tage später wird er gehäutet und seine Überreste werden als Siegeszeichen nach Konstantinopel gesendet.
  • ... im Jahr 1909 an einem Mittwoch veröffentlich Kostis Palamas seine Gedichtsammlung "Η φλογέρα του βασιλιά" (Die Flöte des Königs).  
  • ... im Jahr 1931 an einem Samstag wird die "Ανώνυμος Εταιρεία Τηλεπικοινωνιών Ελλάδος" ΑΕΤΕ (Aktiengesellschaft für Telekommunikation Griechenlands) gegründet, die Vorläuferin der "Οργανισμός Τηλεπικοινωνιών Ελλάδος" ΟΤΕ (Telekommunikationsorganisation Griechenlands). 
  • ... im Jahr 1967 an einem Dienstag erscheinen Spruchbänder mit antidiktatorischen Parolen und Tausende von Aufrufen zum Widerstand am Omonia und Kaningos, sowie an zahlreichen Verkehrsknotenpunkten in Athen.
  • ... im Jahr 1968 an einem Mittwoch verkünden in Rom Andreas Papandreou und Andonis Brillakis die Gründung der Volksfront zum Sturz der Diktatur.
  • ... im Jahr 1970 an einem Freitag trifft sich in Athen der amerikanische Außenminister Roger Davies mit Stilianos Pattakos und Nikolaos Makarezos.
  • ... im Jahr 1973 an einem Mittwoch stirbt in Surgut (damalige UdSSR) der am 27. April 1903 in Adrianoupoli (Edirne) geborene Politiker und langjährige Generalsekretär der KKE (Kommunistische Partei Griechenlands) Nikos Zachariadis.
  • ... im Jahr 1974 an einem Donnerstag genehmigt der Sicherheitsrat der UN die Entsendung von Friedenstruppen (UNFICYP) nach Zypern wegen der Ziehung der "Green Line" (Demarkationslinie) durch die Türken, die die Insel in zwei Teile spaltet.
Es wurden keine Bilder für das Keyword Griechische Chronik gefunden.