Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene



04 / Griechenland Chronik - Elliniko Chroniko - Es geschah im April ...

  8.576 Wörter 31 Minuten 39 × gelesen
2019-04-01 2019-04-19 01.04.2019

Griechenland Chronik. Daten und Ereignisse zur griechischen Geschichte.

Üüüübrigens ... heute am 19. April ...

  • ... im Jahr 531 an einem Samstag wird das byzantinische Heer unter Velisarios bei Kallinikon (heute: Raka in Syrien) von den Persern geschlagen. Das führt zu einem der vielen „Ewigen Frieden„. Diese vorübergehende 9jährige Ruhe im Osten machte Justinians anschließende Westpolitik und den Gotenkrieg erst möglich.
  • ... im Jahr 1042 an einem Dienstag versucht Kaiser Michail V. Kalafatis, seine Stiefmutter Zoi in ein Kloster zu stecken. Das löst eine Rebellion aus, die zu seiner Absetzung führt. Er wird seinerseits geblendet und in ein Kloster verfrachtet. Nachfolgerinnen werden Zoi und deren Schwester Theodora III. 
  • ... im Jahr 1882 an einem Mittwoch eröffnet Charilaos Trikoupis die Peloponnes-Eisenbahnlinie. 
  • ... im Jahr 1965 an einem Dienstag nimmt der Teleferik auf den Likavittos den Betrieb auf. 
  • ... im gleichen Jahr kündigt die türkische Regierung die Ausweisung von 6 000 griechischen Staatsbürgern aus Konstantinopel an mit gleichzeitiger Überprüfung des Bleiberechts des Patriarchats. Vorausgegangen waren auf Zypern Übergriffe auf Turkozyprioten in Lefkosia.
  • ... im Jahr 1980 kommt beim Eurovisionscontest in Holland  Anna Vissi mit dem Lied Autostop von Nakasian und Sofos auf den 13. Platz. 
  • ... im Jahr 2010 an einem Montag besiegt Panathinaikos den PAS Ioannina mit 1 :0 und wird nach 7 Jahren wieder griechischer Fußballmeister. 
  • ... im Jahr 2016 an einem Dienstag stirbt in Athen der 1950 ebd. geborene Schriftsteller Errikos Belies.

 

Heute am 18. April ...

  • ... im Jahr 359 an einem Samstag wird in Sirmium (in der Nähe des heutigen  Sremska Mitrovica) der am 25. August 383 in Lugdunum (heute: Lyon) ermordete Augustus des Westens Flavius Gratianus geboren. Seine Regierungszeit setzte sich einerseits von der Herrschaft seines Vaters ab (was das gute Verhältnis zum Senat betraf), andererseits zeigte es auch Kontinuität (was die Militär- und Grenzpolitik anging). Gratian war den Quellen zufolge fromm, sehr gebildet und nicht unbegabt. Der Politik galt jedoch nicht in erster Linie sein Interesse und es scheint ihm an Entschlossenheit gefehlt zu haben;ebenso war er recht stark von seinen Beratern abhängig,
  • ... im Jahr 588 an einem Freitag meutern die Truppen an der persischen Grenze gegen den neuen und fähigen Magister militum per orientemPriskos, nachdem Kaiser Maurikios eine Kürzung des Soldes angekündigt hatte, um so seine Feldzüge auf dem Balkan gegen Slawen und Awaren finanzieren zu können. Die Perser können jedoch diese Lage aufgrund eigener Schwierigkeiten nicht ausnützen.
  • ... im Jahr 1897 an einem Sonntag beginnen die Kampfhandlungen im türkisch-griechischen Krieg, der in Hellas auch Schwarze ’97 (Μαύρο ’97 Mavro ’97) und Unglücklicher Krieg (Ατυχής πόλεμος, Atichispolemos) heißt. Vorausgegangen war am 15. Februar die Landung griechischer Truppen unter Kronprinz Konstantinos auf Kreta, um den dortigen Aufstand zu unterstützen, und das Auslaufen eines türkischen Ultimatums. Der Krieg endete mit einem Sieg der Osmanen, die griechischen Truppen unter Kronprinz Konstantin wurden sowohl auf Kreta als auch in Thessalien entscheidend geschlagen. Die osmanischen Truppen waren kurz zuvor von deutschen Militärberatern neu strukturiert worden. Auf Druck der europäischen Großmächte erhielt Kreta im Friedensvertrag vom 4. Dezember 1897 weitgehende Autonomie; die Insel wurde zu einem internationalen Protektorat unter der Regierung Prinz Georgs von Griechenland erklärt, faktisch war das Protektorat jedoch nun multinational (russisch-britisch-französisch-italienisch).
  • ... im Jahr 1917 an einem Mittwoch wird in Blankenburg/Harz die am 6. Februar 1981 in Madrid gestorbene Königin von Griechenland, EnkelinKaiser Wilhelms II.,Friederike Luise Thyra Victoria Margarita Sophia Olga Cecilia Isabella Christa Prinzessin von Hannover, Herzogin zu Braunschweig-Lüneburg geboren.
  • ... im Jahr 1932 an einem Montag verkündet die Regierung Eleftherios Venizelos ein Moratorium zur Rettung der Drachme. 
  • ... im Jahr 1935 an einem Donnerstag wird in Kairo der Regisseur Kostas Ferris geboren.
  • ... im Jahr 1941 an einem Freitag erschießt sich der Ministerpräsident Alexandros Korizis im Beisein seiner Ehefrau. Vorausgegangen waren in einer Krisensitzung am 18. April 1941 Meinungsverschiedenheiten zwischen dem König und ihm über die weitere Politik des nunmehr fast vollständig durch die Deutschen besetzten Landes.
  • ... im Jahr 1970 an einem Samstag wird die Deportation von in Hotels in Varibombi und Drosia ohne Haftbefehl verhafteten 32 Offizieren und Zivilisten nach Kithira, Samothraki und Makrokomi beschlossen. Unter den nach Kithira Deportierten befinden sich Generalleutnant Spiros Moustaklis, Oberst PandelimonKalamakis, Oberstleutnant Andonis Drosojannis, der Journalist Jannis Amanatidis und der Tierarzt Ippokratis Savvouras.  
  • ... im Jahr 1983 an einem Montag wird in Athen die Sängerin Natassa Bofiliou geboren.
  • ... im Jahr 1996 an einem Donnerstag werden 18 griechische Touristen bei einem terroristischem Bombenanschlag in Kairo vor dem Hotel Europa in Kairo getötet, 16 weitere verletzt. Die Verantwortung übernimmt eine Organisation „Gamah al Islamyiah„, die Israelis als Ziel hat. 
  • ... im Jahr 2004 an einem Sonntag erschüttern schwere Unruhen zwischen Polizei und Fans Athen vor dem Meisterschaftsspiel zwischen Panathinaikos und Olymbiakos. (Die Mannschaften werden sich 2:2 trennen.)

 

Heute am 17. April ...

  • ... im Jahr 1277 an einem Samstag wird  in Konstantinopel der am 12. Oktober 1320 in Thessaloniki verstorbene Kaiser Michail IX. Paleologos geboren. Näheres unter seinem Todestag.  
  • ... im Jahr 1918 an einem Donnerstag verurteilt die Kirche Griechenlands zum dritten Mal den Brauch der Verbrennung des Judas. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Montag gerät der Chef der EKkA (Εθνική και Κοινωνική Απελευθέρωσις, Ethniki ke Kinoniki Apeleftherosis,, Nationalsoziale Befreiung) Dimitris Psarros am Berg Giona bei einem Angriff der ELAS in Gefangenschaft. Von einem Angehörigen der ELAS, Zoulas, wird er exekutiert. Seine Leiche, übersäht mit Stichwunden, Einschüssen und enthauptet wird Tage später unbestattet aufgefunden. 
  • ... im Jahr 1961 an einem  Montag erhält Manos Chatzidakis den Oscar für die beste Filmmelodie. Es ist „Τα Παιδιά του Πειραιά“  aus dem Film „Sonntags nie“ mit Melina Merkouri. 
  • ... im Jahr 1965 an einem Samstag verkündet der Innenminister Ilias Tzirimokos die sofortige Einstellung aller Prozesse aus der Zeit des Bürgerkrieges und die Entlassung der letzten politischen Gefangenen.
  • ... im Jahr 1967 an einem Montag geben die Rolling Stones ihr erstes Konzert in Griechenland im Panathinäischen Stadion vor 10.000 Fans. Es kommt zu Tumulten unter Polizeibeteiligung, als Mike Jagger einen Strauß roter Nelken ins Publikum wirft. 
  • ... im Jahr 1976 an einem Samstag stirbt in Thes´niki der am 23. August 1900 auf Samos geborene Dichter Jorgos Themelis.
  • ... im Jahr 1985 an einem Mittwoch stirbt in Ioannina der am 26. September 1922 in Athen geborene Schauspieler Takis Miliadis.
  • ... im Jahr 1996 an einem Mittwoch unterliegt im Olympiastadion Athen Panathinaikos mit 3:0 Ajax Amsterdam und kommt damit nicht ins Endspiel in der UEFA Champions League.
  • ... im Jahr 1999 an einem Samstag stirbt in Athen der 1921 in Konstantinopel geborene Komponist VironKolasis.
  • ... im Jahr 2010 an einem Donnerstag stirbt in Athen die am 29. September 1918 ebd. geborene Schauspielerin Anna Kalouta.
  • ... im Jahr 2011 an einem Freitag stirbt in Thes´niki der am 20. März 1948 ebd. geborene Liedermacher Nikos Papazoglou.
  • ... im Jahr 2012 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 2. April 1948 in Trikala geborene Sänger Dimitris Mitropanos. 

 

Üüüübrigens ... heute am 16. April ...

  • … im Jahr 1178 v. Chr. soll nach Aussagen des argentinischen Astronomen  griechischer Abstammung Konstantinos Vaikousis und des argentinischen Biophysikers Marcello Maniasco Odysseus nach Ithaka zurückgekehrt sein.
  • … im Jahr 1821 an einem Montag birgt Kapitän Nikolaos Papadopoulos Sklavos den Leichnam des von den Türken am 10. April als Vergeltung für den Aufstand der Griechen hingerichteten ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Gregorios V., aus den Gewässern vor Konstantinopel und bringt ihn nach Odessa. Nach der Überführung im Jahr 1871 ruht er in der Großen Mitroupoli in Athen.  
  • … im Jahr 1834 an einem Donnerstag beginnt in Nafplio der Prozess gegen Theodoros Kolokotronis und Dimitrios Plapoutas wegen Verschwörung gegen König Othon. Nachzulesen in den hier veröffentlichten Lebensläufen. 
  • … im Jahr 1896 an einem Donnerstag wird bei französischen Ausgrabungen beim Apollontempel in Delfi die Statue des „Wagenlenkers„ gefunden. Sie ist eine von nur sieben erhaltenen griechischen Bronzestatuen.
  • … im Jahr 1924 an einem Mittwoch erhält anlässlich des 100. Todestages Lord Byrons eine Athener Flüchtlingssiedlung bei Pangrati den Namen Vironas (Βύρωνας).
  • … im Jahr 1951 an einem Montag veröffentlicht der zypriotische Außenminister PolikarposGiorkatzis die Verweigerung griechischer militärischer und polizeilicher Hilfe durch Außenminister Evangelos Averoff.
  • … im Jahr 1964 an einem Donnerstag kommt es schließlich zu dem Prozess wegen versuchter Vergewaltigung einer jugendlichen Insassin des Waisenhauses „Alexander der Große„ in Thessaloniki gegen Aristidis Pangratidis, genannt „der Drache von Seich Sou“ .
  • … im Jahr 1985 an einem Dienstag wird in Thes´niki die Sängerin Katerina Stikoudi geboren. 
  • … im Jahr 2003 an einem Donnerstag wird in Athen der Beitrittsvertrag zur EU von 10 neuen Mitgliedern unterschrieben.
  • … im Jahr 2007 an Dienstag stirbt in Athen der am 22. Januar 1914 auf Andros geborene Schauspieler Jannis Firios. 

 

Heute am 15. April ...

  • ... im Jahr 1071 ergibt sich die Stadt Bari nach 3jähriger Belagerung Robert Guiskard, dem normannischen Herzog von Apulien und Kalabrien. Damit verliert das Reich seine letzte Besitzung in Italien. 
  • ... im Jahr 1850  an einem Montag hebt Großbritannien die Handelsblockade gegen Griechenland auf (sog. Affäre Pacifico). An Ostern 1847 war es in Athen zu Ausschreitungen gegen Juden gekommen. Dabei wurde das Eigentum des in Athen ansässigen sephardischen Kaufmanns und britischen Staatsbürgers David (Don) Pacifico zerstört. Um einen Schadensersatz durchzusetzen, kam es zu dieser Handelsblockade, die nach Erfüllung durch das Königreich Griechenland aufgehoben wurde. Es war um einen realen Schaden von Drs. 3 500.- gegangen und um die Entschädigungssumme von Drs. 330.000.-. (Wir erwähnten den Beginn der Affäre bereits.)
  • ... im Jahr 1896 an einem Mittwoch enden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen.
  • ... im Jahr 1896 an einem Mittwoch stirbt in Athen der am 8. März 1849 in Visii (heute: Vize/Ostthrakien) geborene Dichter Georgios Visiinos (bürgerlich: Georgios Michail Sirmas oder Michailidis).
  • ... im Jahr 1935 an einem Dienstag wird in Athen der am 15. September 2008 ebd. gestorbene Schauspieler Stavros Paravas geboren.
  • ... im Jahr 1939 an einem Samstag wird auf Lefkada der Schauspieler Ilias Logothetis geboren.
  • ... im Jahr 1941 an einem Dienstag erobern die Deutschen Grevena und Servia. 
  • ... im Jahr 1950 an einem Sonntag wird die Regierung Nikolaos Plastiras vereidigt. Sie wird 4 Monate im Amt bleiben. 
  • ... im Jahr 1951 an einem Montag finden die ersten Gemeindewahlen nach dem Krieg unter einer hohen Frauenbeteiligung statt. 
  • ... im Jahr 1951 an einem Montag wird in Lamia der Sänger Kostas Smokovitis geboren.
  • ... im Jahr 1961 an einem Samstag wird der Plan der Erweiterung des elektrischen Streckennetzes zwischen NeoIraklio und Chalandri der alten Linie Athen – Lavrio veröffentlicht.
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird veröffentlicht, dass die Zahl der griechischen Arbeiter in Westdeutschland sich auf 80.719 beläuft, die der Italiener auf 276.761, die der Spanier 94.049 und die der Türken auf 18.588
  • ... im Jahr 1993 an einem Donnerstag wird der Industrielle Sokratis Kokkalis Vorsitzender des PAE Olimbiakos.
  • ... im Jahr 1996 an einem Montag stirbt in Zürich der am 3. Juli 1909 in Athen geborene Reeder Stavros Niarchos. Er war der große Konkurrent des Aristoteles Onassis.
  • ... im Jahr 2001 an einem Sonntag wird bei Olimbiaki ab diesem Tag das Rauchen auf allen Flügen verboten.
  • ... im Jahr 2015 an einem Mittwoch wird von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung nach einer Untersuchung in 34 von 36 Mitgliedsländern veröffentlicht, dass sich in Griechenland der Anteil von Steuern und Ausgaben für Versicherungen auf 43,4 % des Lohnes beläuft, im Gegensatz zu durchschnittlich 26,9 % der anderen Länder. 

 

Ηeute am 14. April ...

  • ... im Jahr 972 an einem Dienstag heiratet der römisch-deutsche Kaiser Otto II. die etwa 17jährige Theophano, die Nichte des Kaisers Ioannis Tzimiskis, die sofort von Papst Johannes XIII. zur Kaiserin gekrönt wird. Diese Heirat bedeutet politisch die Anerkennung des Ottonischen Kaiserreichs.  Für das Reich der Deutschen bedeutete diese „Verlegenheitslösung„ – es war eine purpurgeborene Kaisertochter versprochen worden, die Theophano nicht war – einen einmaligen Glücksumstand. Sie wurde  im Ggs. zu ihrem Ehemann eine der große Herrschergestalten des MA und eine entschiedene Verteidigerin des Reiches der entstehenden Deutschen.
  • ... im Jahr 1205 an einem Donnerstag unterliegt das Lateinische Kaiserreich in der Schlacht von  Adrianopel den Bulgaren unter Zar Kalojan. Kaiser Balduin I. wird gefangen genommen und in Tarnowo im sog. Balduinturm interniert. Dort ist er wohl umgekommen. Mitte Juli schreibt Kalojan an den Papst, dass Balduin gestorben sei.
  • ... im Jahr 1528 an einem Dienstag setzt ein gewisser Theodoros als erster Grieche seinen Fuß auf amerikanischen Boden. In Clearwater Fla. steht ein Denkmal zu seinen Ehren. 
  • ... im Jahr 1821 an einem Samstag schlagen 800 Griechen unter  Anagnostis Striftobolas, Asimakis Skaltsas und Dimitris Plapoutas 3000 türkische Kavalleristen unter Kehaja Bei bei Levidi in die Flucht. Strifttobolas fällt in dem Gefecht. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Montag wird in Lefkosia die Ανορθωτικό Κόμμα του Εργαζόμενου Λαού, ΑΚΕΛ (Wiederaufbaupartei des arbeitenden Volkes) gegründet. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Freitag wird in Alexandria der am 18. Juli 2006 in Athen gestorbene Philologe Ioannis Chatzifotis geboren.
  • ... im Jahr 1970 an einem Dienstag wird Alexandros Panagoulis nach Auskunft der Behörde aus dem Militärgefängnis von Bojati in ein Krankenhaus verlegt, weil er sein Bett in Brand steckte und eine Rauchvergiftung erlitt.

 

Heute am 13. April ...

  • ... im Jahr 1204 an einem Dienstag erobern christliche Kreuzfahrer des 4. Kreuzzuges, der vom venezianischen Dogen Enrico Dandolo umgelenkt worden war, nach der Flucht von Kaiser Alexios V. Dukas Murtzuphlos die Hauptstadt Konstantinopel und töten bei der folgenden Plünderung und Brandschatzung etwa 2,000 Einwohner. Unermessliche und unersetzliche Kunstschätze werden geraubt und zerstört. In der Folge wird das Reich zerstückelt und die knapp 60 Jahre währende Missgeburt des „Lateinischen Kaiserreiches„ gegründet. Steven Runciman sagt in seiner „Geschichte der Kreuzzüge„ (S. 906) dazu: „Es hat niemals ein größeres Verbrechen an der Menschheit gegeben als den vierten Kreuzzug. Er verursachte nicht nur die Zerstörung oder Zerstreuung all der Schätze der Vergangenheit ... und die tödliche Verwundung einer Zivilisation ..., sondern er war auch ein Akt gigantischer politischer Torheit.„  100 Jahre später wird dem Westen die Rechnung präsentiert, als die Türken zweimal vor Wien stehen, weil sie das propugnaculum Europae so schwächten, dass es sich davon nicht mehr erholte. 
  • ... im Jahr 1822 an einem Samstag springen 13 junge Frauen und Mütter mit Kleinkindern, die unter den im Turm des Zafirakis in Naoussa von den Türken unter EbuLubut, Pascha von Thessaloniki, eingeschlossenen waren, von der Brücke über die Arabiitsa in den Tod. Sie wiederholen damit den "χορός του Ζαλόγγου" (Tanz von Zalongo).  
  • ... im Jahr 1924 an einem Sonntag wird über die Staatsform abgestimmt. Mit 69, 95 % entscheiden sich die Wähler für eine Republik ohne König. 
  • ... im Jahr 1924 an einem Sonntag wird in Athen  von Flüchtlingen aus Konstantinopel die Αθλητική Ένωση Κωνσταντινούπολης (Sportverein Konstantinopels) gegründet. Unter dem Akronym AEK wird der Verein Berühmtheit erlangen. 
  • ... im Jahr 1926 an einem Dienstag wird in Vilia die am 3. September 1983 in New York gestorbene Schauspielerin Elli Lambeti (bürgerlich: Elli Loukou) geboren.
  • ... im Jahr 1939 an einem Samstag zerstört ein Großbrand das ehemalige griechische Wohnviertel von Tatavla (Kurtuluş) in Konstantinopel.
  • ... im Jahr 1947 an einem Sonntag wird in Patra der Komponist Athanasios (Thanos) Mikroutsikos geboren. 
  • ... im Jahr 1960 an einem Mittwoch werden 6 Kommunisten vom Ständigen Militärgerichtshof Athen zu lebenslanger Haft wegen Spionage verurteilt.
  • ... im Jahr 1961 an einem  Donnerstag wird veröffentlicht, dass die griechischen Studenten an westdeutschen Unis den größten Anteil der Ausländer bilden, die griechischen Arbeiter mit ca. 35 000 den dritten Platz hinter Italienern und Spaniern einnehmen. 
  • ... im Jahr 1966 an einem Mittwoch wird in Pireas die Sängerin Mando (bürgerlich: Adamandia Stamatopoulou) geboren. 
  • ... im Jahr 1970 an einem Montag wird Mikis Theodorakis unter dem Beifall von 200 Personen, darunter Melina Mercouri und Kostas Gavras, auf dem Pariser Flughafen Le Bourget empfangen. Seine Ausreise organisierte der französische Journalist Jean-Jacques Servan-Schreiber.
  • ... im Jahr 2003 an einem Sonntag stößt im Tembital ein LKW mit einem Bus zusammen. 13 Schüler des Likio Makrochori Imathias sterben.
  • ... im Jahr 2010 an einem Dienstag stirbt in Neo Faliro der am 15. Mai 1953 in Aji Anarjiri geborene Musiker, Produzent, Komponist, Versemacher und Sänger Manos Xidous.  
  • ... im Jahr 2013 an einem Sonntag bestätigen sich die Gerüchte um den Verkauf von Skorpios, der Insel des Aristoteles Onassis, an den russischen Industriellen Dmitri Jewgenjewitsch Rybolowlew.

 

Heute am 12. April ...

  • ... im Jahr 467 an einem Dienstag wird auf Vorschlag des westlichen Magister militum Ricimer und mit Unterstützung des Kaisers des Ostens, Leon I. Makellis, der ehemalige Magister militum per orientem Anthemius zum Kaiser des Westens erhoben. Nach einem 5jährigen Durcheinander wird er von Ricimer entthront und hingerichtet. 
  • ... im Jahr 1204 an einen Montag überwinden Teilnehmer des 4. Kreuzzuges die Mauern Konstantinopels. Am nächsten Tag erfolgt die völlige Einnahme der Stadt. Ich werde über dieses Verbrechen berichten, wenn es soweit ist!
  • ... im Jahr 1820 an einem Mittwoch übernimmt Alexandros Ipsilandis nach Ablehnung des Ioannis Kapodistrias die Leitung der bis dato führerlosen Filiki Eteria. Näheres unter Ipsilantis´ Todestag am 31. Januar.
  • ... im Jahr 1823 an einem Samstag gibt der von der 2. Nationalversammlung festgesetzte, 12köpfige Finanzausschuss bekannt, dass sich die Ausgaben des ersten Halbjahres 1823 auf 38 Mio. Grosia belaufen werden, die Einnahmen auf 12. Als einzigen Ausweg empfiehlt er eine Auslandsverschuldung. 
  • ... im Jahr 1871 an einem Mittwoch wird auf Ithaki der am 29. Januar 1941 in Athen verstorbene General und Diktator Ioannis Metaxas geboren. Näheres unter seinem Sterbetag.
  • ... im Jahr 1872 an einem Donnerstag stirbt auf Kerkira der am 16. Oktober 1795 ebd. geborene Komponist Nikolaos Chalikiopoulos Mantzaros. 
  • ... im Jahr 1884 an einem Samstag beschließt die Regierung Trikoupis die Gründung einer weiterführenden Unteroffiziersschule des Heeres mit Namen "Προπαρασκευαστικόν Υπαξιωματικών Σχολείον" und Sitz auf Kerkira. Unter diesem Namen wird sie bis 1925 bestehen. Heute läuft sie unter dem Namen "Σχολή Μονίμων Υπαξιωματικών" und befindet sich auf Samos. 
  • ... im Jahr 1930 an einem Samstag wird in Agrinio der am 17. November 1970 in Athen gestorbene  Versemacher, Theaterschriftsteller und Schauspieler Pithagoras (Papastamatiou) geboren.
  • ... im Jahr 1935 an einem Freitag wird in Athen der am 28. Oktober 2007 ebd. gestorbene Sänger Tzimis Makoulis geboren. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Samstag versenkt die deutsche Luftwaffe das Lazarettschiff "Attik". 50 von 166 Passagieren kamen ums Leben.  
  • ... im Jahr 1944 an einem Mittwoch wird in Athen der Schriftsteller und Übersetzer Giorgios Balanos geboren.
  • ... im Jahr 1945 an einem Donnerstag wird in Athen der am 28. April 2015 ebd.  gestorbene Komponist Vassilis Dimitriou geboren.
  • ... im Jahr 1970 an einem Montag werden vor dem Militärsondergericht in Athen folgende Angeklagte verurteilt: Sakis Karagiorgas, Rektor der Pantion-Uni zu lebenslanger Haft, Georgos-Alexandros Mangakis, Jura-Professor zu 18 Jahren Haft, zu  jeweils 8 Jahren Haft Generalleutnant Georgios Iordanidis, der Jurastudent Nikos Konstantinopoulos, der wiss. Mitarbeiter Ioannis Vassiliou und der Gewerkschaftler Christos Protopappas wegen Mitgliedschaft in einer Widerstandsorganisation. 
  • ... im Jahr 1976 an einem Montag stirbt in Litochoro der am 13. Juli 1882 ebd. geborene Bergsteiger Christos Kakalos.

 

Heute am 11. April ...

  • ... im Jahr 491 an einem Mittwoch wird auf Initiative Ariadnis, Witwe seines verstorbenen Vorgängers Zenon, Flavius Anastasius Augustus als Anastasios I. zum Kaiser ausgerufen.  Er erwies sich trotz seines fortgeschrittenen Alters – er war offenbar nur als Übergangsherrscher vorgesehen gewesen – bald als ein ausgesprochen tatkräftiger Kaiser. In seiner 27jährigen Regierungszeit hat er eine insgesamt erfolgreiche Finanz- und Wirtschaftspolitik betrieben und die erschütterte Stellung des Kaisertums trotz mancher Krise stabilisiert. Obwohl er in der Außenpolitik einige Niederlagen einstecken musste (vor allem auf dem Balkan und im Krieg gegen die Sassaniden, gegen die er sich nach schweren Rückschlägen nur unter hohen Verlusten behaupten konnte) und den ehemals weströmischen Bereich de facto weitgehend sich selbst überließ, konnte er dennoch die Grenzen des Ostreichs letzten Endes verteidigen. So scheint er ein insgesamt fähiger Kaiser gewesen zu sein, der vielleicht nur etwas zu unflexibel veranlagt war. 
  • ... im Jahr 1034 an einem Freitag stirbt in Konstantinopel der 968 vllt. in Ierapolis geborene Kaiser Romanos III. Arjiros. Seine 5jährige Regierungszeit erschöpfte sich in Abwehrkämpfen gegen die Araber im Südosten. 
  • ... im Jahr 1348 an einem Freitag wird in Konstantinopel der am 28. Juni 1385 ebd. gestorbene Kaiser Andronikos IV. Paleologos geboren. Seine 3jährige Herrschaft war gekennzeichnet durch dauernde Bürgerkriege und Revolten. 
  • ... im Jahr 1500 an einem Samstag stirbt in Volterra der 1453 in Konstantinopel geborene Gelehrte Michail Maroulos.
  • ... im Jahr 1821 an einem Mittwoch erringen die Griechen den ersten Erfolg zur See zu Beginn der Epanastasis. Schiffe von Spetses kapern drei türkische Schiffe vor Milos.
  • ... im Jahr 1822 an einem Donnerstag landet eine osmanische Flotte unter Kapudan-Pascha Kara Ali auf Chios und richtet ein Massaker an der griechischen Bevölkerung an. Der größere Teil wird verschleppt, die Masticha-Bauern vorerst verschont. Das Unternehmen war eine Reaktion auf die Erhebung von 1821 und eine Strafexpedition, weil die Chioten, die den angebauten Masticha (den Kaugummi des Altertums und Mittelalters) nur an den Padischah zum Gebrauch durch dessen Odalisken (zu hohen Preisen) verkaufen durften, dieses Geld in den Flottenbau fürs Mutterland steckten. Bekannt ist das Gemälde von Eugène Delacroix „Das Massaker von Chios„.
  • ... im Jahr 1859 an einem Dienstag wird in Patra der am 31. Juli 1939 ebd. gestorbene Historiker und Schriftsteller Stefanos Thomopoulos geboren. 
  • ... im Jahr 1920 an einem Sonntag stirbt in Athen der 1848 in Epivates (heute: Selimpaşa) geborene "Vater" des zeitgenössischen Journalismus Griechenlands, Vlassis Gavriilidis.
  • ... im Jahr 1955 an einem Montag erscheint die erste Ausgabe der Sportwochenzeitschrift "Αθλητικό Φως", Athlitiko Fos, die später in "Φως των Σπορ", Fos ton Spor umbenannt wird. 
  • ... im Jahr 1963 an einem Donnerstag wird in Naoussa die Sängerin Eleni Tsalingopoulou geboren. 
  • ... im Jahr 1964 an einem Samstag gibt Premierminister Georgios Papandreou eine Regierungserklärung über die Bildung ab. Unter anderem setzt er die Schulpflicht für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren und Lehrmittelfreiheit für Bedürftige fest. 
  • ... im Jahr 1978 an einem Dienstag stirbt in Nea Filadelfia der 1911 in Adrianoupoli (Edirne) geborene Schauspieler Frankiskos Manellis.
  • ... im Jahr 1987 an einem Samstag stirbt in New York der am 18. Januar 1898 auf Kefalonia geborene Maler Jerasimos Stamatelatos. 
  • ... im Jahr 1990 an einem Mittwoch wird Konstantinos Mitsotakis Ministerpräsident.
  • ... im Jahr 1991 an einem Freitag stirbt in Athen der am 7. April 1952 auf Zakinthos geborene Komponist Dimitris Lajos.
  • ... im Jahr 1996 an einem Donnerstag erringt Panathinaikos als erste griechische Mannschaft im Endspiel in Paris gegen Barcelona mit 67:66 den UEFA-Pokal in der Champions League im Basketball. 
  • ... im Jahr 2010 an einem Montag stirbt in Athen der 1937 ebd. geborene Schauspieler Alekos Tzanetakos.

 

Heute am 10. April ...

  • ... im Jahr 401 an einem Dienstag wird in Konstantinopel der am 28. Juli 450 ebd. gestorbene Kaiser Theodosios II. Kalligrafos geboren. Er galt seit Edward Gibbon lange Zeit als ein schwacher, antriebsarmer Herrscher, der während seiner gesamten Regierungszeit nie in größeren Maßen in die (weltlichen) Regierungsgeschäfte eingegriffen habe, sondern ein Spielball von mächtigen Funktionären wie Anthemios, Frauen wie Pulcheria und Eunuchen wie Chrysaphios geblieben sei. In jüngster Zeit haben Althistoriker begonnen, diese Sichtweise zu revidieren. Zunehmend wird Theodosios II. nun als durchaus geschickter und zielstrebiger Augustus betrachtet, der ab etwa 420 sehr wohl selbst die Zügel der Regierung in Händen gehalten habe. Neben zahlreichen Kriegen im Westen, Norden und Osten revidierte er alte , bez. setze neue Rechtsnormen im 438 veröffentlichten Codex Theodosianus, der bis zu seiner Revision durch Justinian I. im Jahre 534 (Codex Iustinianus) seine Gültigkeit behielt. Im Jahre 426 wurden auf seine Veranlassung das Zeusheiligtum in Olympia geschlossen und damit die bereits von seinem Großvater untersagten Olympischen Spiele offiziell eingestellt – sie dürften heimlich jedoch (in bescheidenem Rahmen) noch bis weit ins 6. Jahrhundert hinein praktiziert worden sein: Die Möglichkeiten der spätantiken Kaiser, ihre Gesetze wirklich durchzusetzen, waren oft begrenzt.431 berief er das Konzil von Ephesos ein, das die heftigen christologischen Auseinandersetzungen dieser Zeit beenden sollte, aber mit der Abspaltung der Nestorianer von der orthodoxen Kirche endete. In seinen letzten Jahren wandte sich der Kaiser dann – angeblich unter dem Einfluss des praepositus Chrysaphios – dem Monophysitismus zu: Ein erneut nach Ephesos einberufenes Konzil wurde 449 derart stark vom alexandrinischen Patriarchen, einem prominenten Vertreter dieser Lehre, dominiert, dass sich viele andere Kirchenführer, darunter der römische Bischof, der die Versammlung als latrocinium (Räubersynode) abtat, weigerten, die Ergebnisse anzuerkennen.
  • ... im Jahr 1821 an einem Dienstag wird auf Psara die Fahne der Revolution gehisst.
  • ... im Jahr 1821 an einem Dienstag zwingen Gouras und Panourjas die türkische Besatzung der Festung Ealona (Amfissa) zur Übergabe. Als erste Eroberung einer Festung in Zentralgriechenland ist das ein entscheidender Faktor in der Epanastasis. 
  • ... im Jahr 1826 an einem Dienstag beginnt nach einer einjährigen Belagerung durch die Türken unter Reschid „Kioutachis„ Pascha der Auszug der 15.000 Bewohner von Messolonghi. Die wenigsten überleben den Ausbruchsversuch, der den Türken verraten worden war. Der Rest stirbt bei den anschließenden Häuserkämpfen. Etwa 1.000 entkommen.
  • ... im Jahr 1872 an einem Mittwoch stirbt in Athen der 1794 in Tripoli geborene Wissenschaftler und Kämpfer von 1821 Rigas Palamidis.
  • ... im Jahr 1896 an einem Freitag beendet Spiridon Louis die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit mit seinem Sieg im Marathonlauf. Er läuft die 42,195 km lange Strecke in 2 Stunden, 58 Minuten und 50 Sekunden.
  • ... im Jahr 1903 an einem Freitag wird in Konstantinopel der am 4. Dezember 1976 in Athen verstorbene Architekt PatroklosKarandinos geboren. 
  • ... im Jahr 1924 an einem Donnerstag wird zum ersten Mal in Griechenland ein Zug von Athen nach Thessaloniki am Haltepunkt Doxara bei Larissa überfallen. Die Täter entkommen mit der Beute unerkannt. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Donnerstag werden nach der Kapitulation Griechenlands die Forts der Metaxas-Linie in Nordmakedonien, Roupel und Paliouriones, an die Deutschen übergeben. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Montag übernimmt Alexandros Svolos von Evripidis Bakritsis die Führung in der „Regierung des Berges„ (Näheres dazu unter dem 10. März). Er wird bis zum 9. Oktober 1944 im Amt sein.
  • ... im Jahr 1985 an einem Mittwoch unterliegt Panathinaikos in der UEFA Champions League Anfield Liverpool mit 4:1.

 

Heute am 9. April ...

  • ... im Jahr 475 an einem Mittwoch gibt Kaiser Vassiliskos ein Enzyklikon an die Bischöfe des (Ost-) Reiches heraus, in dem er den Monophytismus unterstützt. Zur Erinnerung: Der Monophysitismus  oder Miaphysitismus ist die christologische Lehre, dass Jesus Christus nach der Vereinigung des Göttlichen und Menschlichen in der Inkarnation nur eine einzige, göttliche Natur habe. Dies steht im Gegensatz zur Zweinaturenlehre, nach der göttliche und menschliche Natur Christi „unvermischt und ungetrennt“ nebeneinander stehen. Auf dem Konzil von Chalkedon 451 wurde die Zweinaturenlehre angenommen und der Monophysitismus verworfen, allerdings in einigen orientalisch-orthodoxen Kirchen weiterhin vertreten.
  • ... im Jahr 491 an einem Montag stirbt Kaiser Flavius Zenon Augustus in Konstantinopel. Näheres – da sein genaues Geburtsdatum unbekannt ist – unter dem Krönungsdatum vom 9. Februar 474.
  • ... im Jahr 1015 an einem Samstag erobert Kaiser Vassilios II. Voulgaroktonos (Bulgarenschlächter) die Festung Edessa und vertreibt die Bulgaren. 
  • ... im Jahr 1217 an einem Sonntag wird Peter I. von Courtenay von Papst Honorius III. zum Kaiser des Lateinischen Kaiserreichs gesalbt. Es wird die einzige in Rom durchgeführte Zeremonie dieser Art bleiben. Bis auf zwei Beurkundungen wird er seine Herrschaft keinen Tag ausüben, da er bei der Rückreise von Theodoros I. Komninos Dukas, dem Despoten von Ipiros, gefangen genommen wird. Ebenso wie sein Geburtsdatum bleibt auch sein Sterbedatum im Dunkeln. Georgios Akropolitis berichtet in seiner „Chronik„, dass er „durch das Schwert„ gestorben sei, was auf eine Hinrichtung weist. Für ihn führte seine Frau Jolante die Regentschaft, bis sie 1219 starb. Da ihr beider Sohn Robert auf den Thron folgte, ist dieses Datum das postquam non.
  • ... im Jahr 1829 an einem Donnerstag betritt GikasVoulgaris, später bekannt als „Zinker„, als erster bekannter Grieche australischen Boden. Er war von den Engländern wegen Seeräuberei vor Kreta zum Tode verurteilt worden, dann zur Deportation nach Australien begnadigt. 
  • ... im Jahr 1855 an einem Montag wird auf Idra der am 22. August 1935 in Athen gestorbene Admiral, zweimalige Vizekönig und Staatspräsident Pavlos Koundouriotis geboren. Seine Siege über die osmanische Flotte vom 3. Dezember 1912 und 5. Januar 1913 sicherten Griechenland die Hoheitsgewalt in der Ägäis und führten dazu, dass die ostägäischen Inseln mit ihrer überwiegend griechischsprachigen Bevölkerung an Griechenland angegliedert wurden.
  • ... im Jahr 1870 an einem Samstag geschehen das Massaker von Dilesi oder das Drama von Oropos. Die Bande der Brüder Arvanitakis hatte am 30. März d. J. bei Pikermi 14 Geiseln – hauptsächlich britische Staatsangehörige – genommen und Lösegeld (50.000 engl. Pfund) verbunden mit Straffreiheit gefordert. Die griechische Regierung kommt in Misskredit, weil sie der Forderung nicht nachkommt. Bei dem Befreiungsversuch kommen 10 Soldaten ums Leben, 4 Geiseln werden von den Räubern ermordet. 7 Räuber einschließlich Christos Arvanitakis werden getötet, der Rest – genaue Anzahl unbekannt – entkommt. Griechenland zahlt an die Angehörigen der Opfer eine Entschädigung von 22.000 engl. Pfund. In Folge treten Heeresminister Skarlatos Soutsos, Innenminister Andreas Avjerinos und Premierminister Thrasivoulos Zaimis mit der Regierung zurück.  
  • ... im Jahr 1949 an einem Samstag wird in Chlorakas der zypriotische Schriftsteller Nikos Pentaras geboren. 
  • ... im Jahr 1952 an einem Mittwoch wird in Drama die Sängerin Tania Tsanaklidou geboren. 
  • ... im Jahr 1964 an einem Donnerstag werden 300 Griechen aus Konstantinopel ausgewiesen. Sie müssen Arbeit und Geschäfte aufgeben und innerhalb von 15 Tagen die Türkei verlassen. 
  • ... im Jahr 2000 an einem Sonntag gewinnt die PASOK mit 43,79% und 158 Sitzen die Wahlen und stellt mit Kostas Simitis den neuen Ministerpräsidenten. Die Nea Dimokratia erhält 42,74% mit 125 Sitzen, die KKE 5,52% mit 11 Sitzen und der Synaspismos 3,2% mit 6 Sitzen.

 

Heute am 8. April ...

  • ... im Jahr 1415 an einem Samstag beginnen mit Tausenden von Arbeitern unter der Leitung des Kaisers Manouil II. Paleologos die Reparaturen am antiken Hexamilion. Das Bauwerk am Isthmos von Korinth soll die Peloponnes vor Angriffen aus dem Norden schützen. Als 1463 der venezianische General Berthold d’Este im Kampf um Korinth schwer verwundet wurde, musste das Hexamilion geräumt werden. Die Morea fiel in die Hände der Türken. Während der gesamten Geschichte der Befestigungsanlage erfüllte sie nie die Funktion, für die sie konstruiert wurde, es sei denn, dass sie als ein Mittel zur Abschreckung diente. Von 1715 an behielten die Türken die Kontrolle über das Land unangefochten, und die Befestigungsanlagen verfielen. Teile der Mauer sind südlich von Korinth und am Tempel des Poseidon von Isthmia erhalten geblieben.
  • ... im Jahr 1143 an einem Donnerstag stirbt im Taurus der am 13. September  1087 in Konstantinopel geborene Kaiser Ioannis II. Kalojoannis Komninos. Auf einer Jagd verletzte er sich an einem eigenen Giftpfeil und verstarb. In seiner recht erfolgreichen 25jährigen Regierungszeit erlitt er seinen einzigen ernsthaften Rückschlag gegen die Republik Venedig, von deren Seemacht er nach dem Zusammenbruch der byzantinischen Flotte im 11. Jahrhundert abhängig war. Sein Bemühen, ihre ausgedehnten Privilegien innerhalb des Reiches zu beschneiden, die langfristig dessen wirtschaftliche Grundlagen zerstören konnten, endete mit einer erniedrigenden Rückkehr zum Status quo, nachdem eine Reihe von byzantinischen Häfen von Venedig geplündert worden waren.  
  • ... im Jahr 1798 an einem Sonntag wird auf Zakinthos der am 9. Februar 1857 auf Kerkira verstorbene Dichter Dionisios Solomos geboren. Näheres zu ihm und der Nationalhymne unter dem Todestag vom 9. Februar.
  • ... im Jahr 1820 an einem Samstag entdeckt der Bauer Georgios Kentrotas auf der Suche nach Steinen als Baumaterial die Statue der berühmten Aphroditi von Milos. Er war sich der Wichtigkeit des Fundes nicht bewusst, und nach einigen Umwegen fand sie ihren Platz im Louvre.
  • ... im Jahr 1896 an einem Samstag beginnt ein Bergleutestreik in Lavrio. Bei den blutigen Unruhen werden durch die Streikenden Lager und Büros des Werkes gesprengt. Am 21. April wird der Streik enden. 
  • ... im Jahr 1921 an einem Freitag wird in Smirni der am 26. Januar 1999 in Larissa gestorbene Schauspieler Jannis Fermis (bürgerlich: Jannis Kangas) geboren. 
  • ... im Jahr 1939 an einem Samstag wird in Kavala oder Drama der am 2. April 1989 in London gestorbene Sänger Manolis Angellopoulos geboren.
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird von Athen und Washington das Vorhandensein von atomaren Raketenbasen in Griechenland dementiert, was von der New York Times behauptet worden war.
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird Odiseas Elitis Direktor der EIR (ΕΙΡ, Εθνικό Ίδρυμα Ραδιοφωνίας, Nationale Radiogesellschaft). Er wird es bis zum 28. April 1964 bleiben. 
  • ... im Jahr 1989 an einem Sonntag schließen sich die Griechische Linke, die EDA und unabhängige Linke zum Linksblock (Συνασπισμός της Αριστεράς) zusammen. Vorsitzender wird Charilaos Florakis, Generalsekretär Leonidas Kirkos.  
  • ... im Jahr 1990 an einem Montag gewinnt die Nea Dimokratia mit 46,89 % der Stimmen die Parlamentswahlen gegen 38,61 % der PASOK. Konstantinos Mitsotakis bildet mit 150 Sitzen die Regierung. Die Opposition verfügt ebenfalls über 150 Sitze. 
  • ... im Jahr 1990 an einem Montag stirbt in Athen der am 7. April 1922 in Trikalla geborene Komponist Apostolos Kaldaras.

 

Heute am 7. April ...

  • ... im Jahr 529 an einem Samstag gibt Kaiser Justinian I. den nach ihm benannten Rechtscodex heraus. (Näheres unter Justinian am 14. November)
  • ... im Jahr 1453 an einem Donnerstag beginnt Sultan Mehmet II. mit der großen Kanonade. Schon bei dieser ersten Beschießung bricht ein Teil der Landmauer ein. Am 29. Mai fällt die Stadt.
  • ... im Jahr 1614 stirbt in Toledo der 1541 in Candia (Iraklio) geborene Maler des Manierismus, Dominikos Theotokopoulos, bekannt als El Greco. 
  • ... im Jahr 1790 an einem Donnerstag versenkte der in russischen Diensten stehende Admiral Lambros Katsonis in der Seeschlacht von Andros 5 türkische Schiffe. 
  • ... im Jahr 1825 an einem Donnerstag besiegt Ibrahim Pascha mit 2300 Infanteristen, 400 Kavalleristen und 4 Kanonen die Griechen mit 3250 Mann unter Kiriakos Skourtis, Kitsos Tsavellas, Kostas Botsaris, Georgios Karaiskakis, Chatzichristos Voulgaris und Anastasios Karatasos. Dieser Sieg gibt Ibrahim Pascha die Möglichkeit, die Belagerung der Festung von Navarino abzuschließen und infolge zuerst Messinia, und nach und nach die ganze Peloponnes zu verwüsten.  
  • ... im Jahr 1907 an einem Sonntag wird in Athen die am 8. November 1990 ebd. verstorbene Dichterin Melisanthi (bürgerlich: Ivi Kouja-Skandalaki) geboren.
  • ... im Jahr 1907 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 17. oder 29. November 1861 auf Kerkira geborene Komponist Spiridon Samaras. 
  • ... im Jahr 1922 an einem Freitag wird in Trikalla der am 8. April 1990 in Pireas gestorbene Komponist Apostolos Kaldaras geboren. 
  • ... im Jahr 1929 an einem Sonntag besiegt Italiens B-Mannschaft in einem Freundschaftsspiel im Stadion an der Alexandras Griechenland mit 4:1. 
  • ... im Jahr 1943 an einem Mittwoch wird der von der deutschen Militärverwaltung eingesetzte Ministerpräsident Ioannis Rallis vereidigt.
  • ... im Jahr 1952 an einem Montag wird auf Zakinthos der am 11. April 1991 in Athen gestorbene Komponist Dimitris Lajos geboren.
  • ... im Jahr 1967 an einem Samstag dementiert Aristotelis Onassis Gerüchte über ein Verhältnis mit Maria Callas. 
  • ... im Jahr 1972 an einem Freitag wird in Elefsina die Sängerin Martha Frintzila geboren.
  • ... im Jahr 2000 an einem Freitag stirbt in Athen der am 15. Dezember 1933 in Thessaloniki geborene Komponist und Liedermacher Akis Panou.
  • ... im Jahr 2004 an einem Mittwoch wird in dem gemeinsamen Bericht der Kommission und des Rates der Europäischen Union über die soziale Eingliederung eine positive Prognose über Griechenland abgegeben. Zitat von S. 189 dieses Berichtes: "Seit 1996 haben sich die makroökonomischen Bedingungen in Griechenland kontinuierlich verbessert. Der reale Zuwachs des BIP (für 2003 auf 4,1 % geschätzt) liegt weiterhin über dem EU-Durchschnitt (0,8 % im Jahr 2003), das Beschäftigungswachstum hat angezogen und die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück. In Griechenland werden ernsthafte Anstrengungen zur Ausweitung und Verbesserung des Sozialschutzsystems unternommen, die sich im deutlichen Anstieg des prozentualen Anteils der Sozialschutzausgaben am BIP widerspiegeln. Die Armutsquote lag 2001 mit 20 % über dem EU-15-Durchschnitt von 15 %, wenngleich sich in jüngster Zeit eine leichte Besserung abzeichnet. Es wird damit gerechnet, dass das hohe Wirtschaftswachstum der letzten Jahre, verbunden mit steigenden Aufwendungen für die soziale Sicherheit und der Schaffung weiterer Arbeitsplätze, zum Entstehen eines Umfeldes beitragen wird, das günstigere Voraussetzungen für die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung durch geeignete politische Maßnahmen bietet."  
  • ... im Jahr 2005 an einem Donnerstag stirbt in Athen der am 11. Dezember 1922 in Peristeri geborene Sänger Grigoris Bithikotsis. Näheres unter seinem Geburtsdatum.

 

Heute am 6. April ...

  • ... im Jahr 402 an einem Samstag schlagen die Römer unter Stilicho die Westgoten unter Alarich in der Schlacht von Pollentia. Stilicho lässt den geschlagenen Feind entkommen, sodass sich die Westgoten für neue Vorstöße reorganisieren können.
  • ... im Jahr 885 an einem Freitag stirbt in Mährender um 815 in Thessaloniki geborene Slawenapostel Methodios von Thessaloniki, der Bruder des Kyrillos.
  • ... im Jahr 1326 an einem Samstag erobert Orhan, der Sohn Sultans Osman I. Bursa. Es wird als Prussa zeitweilig Hauptstadt des osmanischen Reiches.
  • ... im Jahr 1453 an einem Freitag beginnt Sultan Mehmet II. mit dem ersten Sturm die Belagerung von Konstantinopel. Am 29. Mai fällt die Stadt.
  • ... im Jahr 1896 an einem Montag beginnen in Athen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit, 1500 Jahre nachdem sie von Kaiser Theodosios verboten worden waren.
  • ... im Jahr 1929 an einem Samstag wird in Neapolis/Thessaloniki der Jurist und erste Staatspräsident nach Fall der Junta, Christos Sartzedakis, geboren. Er war der Untersuchungsrichter im Fall Lambrakis. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Sonntag fallen die Deutschen in Griechenland und Jugoslawien ein.
  • ... im Jahr 1941 an einem Sonntag bombardiert die deutsche Luftwaffe den Pireas und versenkt 73 Schiffe und 25 Fischereifahrzeuge. 
  • ... im Jahr 1954 an einem Sonntag gibt der Abgeordnete der E.D.A. Mikis Theodorakis bekannt, die Gedichte des Parlamentspräsidenten Georgios Anastasiadis-Novas zu vertonen.
  • ... im Jahr 1957 an einem Samstag wird die Olimbiaki von Aristotelis Onassis gegründet.
  • ... im Jahr 1960 an einem Freitag gibt es schwere Zusammenstöße im Parlament während der Debatte über ein Misstrauensvotum der EDA gegen die Regierung Karamanlis. Abgeordnete der Regierungspartei ERE nennen die Parlamentarier der EDA "Bulgaren" (Βούλγαροι), diese kontern mit "Kollaborateure (der NAZIS)" (ταγματασφαλίτες). Die Ruhe kann nur durch das Eingreifen der Gendarmerie wieder hergestellt werden. 
  • ... im Jahr 1963 an einem Samstag kostet eine Strecke im Taxi eine Drachme als Ostergeschenk der Athener Taxifahrer.
  • ... im Jahr 1974 an einem Samstag nimmt Griechenland zum ersten Mal am Eurovision Song Contest in Großbritannien teil. Mit dem Song "Κρασί, θάλασσα και τ’αγόρι μου" von Katsaros und Pithagoras erringt Marinella den 11. Platz. 
  • ... im Jahr 1995 an einem Donnerstag stirbt in Athen der 1912 in Missini geborene Politiker und Gewerkschafter Ioannis Alevras.
  • ... im Jahr 2001 an einem Freitag stimmt das Parlament über die zweite Änderung der Verfassung von 1975 ab. Sie wird angenommen. Sie wurde zum ersten Mal 1986 überarbeitet, 2008 wird folgen. 
  • ... im Jahr 2006 an einem Donnerstag stirbt in Athen der 1923 ebd. geborene Schauspieler Stefanos Stratigos.

 

Heute am 5. April ...

  • ... im Jahr 1453 an einem Dienstag trifft die Hauptstreitmacht des osmanischen Heeres mit Sultan Mehmet II. vor Konstantinopel ein. 
  • ... im Jahr 1897 an einem Montag wird von den Griechen der für sie katastrophal endende Krieg gegen die Türkei erklärt. In Griechenland ist er bekannt als Schwarze ’97 (griechisch Μαύρο ’97 - Mavro ’97) und Unglücklicher Krieg (Ατυχής πόλεμος, Atichis polemos).
  • ... im Jahr 1902 an einem Samstag nimmt die Tram in Patra den Betrieb auf. Es ist die erste elektrifizierte Straßenbahn in Griechenland. 1917 wird sie den Betrieb aus unbekannten Gründen einstellen. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Mittwoch überfällt eine Kampfgruppe des SS-Panzergrenadier-Regiments 7 der 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division unter dem Kommando des Regimentskommandeurs SS-Standartenführers Karl Schümers das Dorf Klissoura. Der Anlass für diese "Sühnemaßnahme" war der tags zuvor fehlgeschlagene Angriff einer ELAS-Einheit auf einen deutschen LKW-Konvoi, von dem die Partisanen fälschlicherweise annahmen, er diene dem Transport zur Deportation bestimmter Jüdinnen und Juden ab Thessaloniki,  und massakriert über 270  Einwohner, überwiegend Frauen und kleine Kinder
  • .... im Jahr 1960 an einem Dienstag beginnt vor dem Dauermilitärgerichtshof der Prozess gegen 14 Kommunisten unter der Anklage der Spionage. 
  • ... im Jahr 1944 an einem Mittwoch wird in Oradea/Rumänien der in Berlin lebende Musikproduzent, Regisseur, Übersetzer und Schriftsteller Asteris Koutoulas geboren. 
  • ... im Jahr 1962 an einem Donnerstag fordert der abgesetzte Vorsitzende der KKE, Nikos Zachariadis, seine Rückkehr nach Griechenland und dort vor Gericht gestellt zu werden. Der Forderung wird nicht entsprochen. 
  • ... im Jahr 1982 an einem Samstag stirbt in Athen der 1925 ebd. geborene Dichter, Schriftsteller und Essayist Dimitris Doukaris. 
  • ... im Jahr 1992 an einem Sonntag finden im 2. Wahlkreis Athen Nachwahlen statt. Sie waren wegen des Ausschlusses des Abgeordneten Dimitris Tsovolas aus der PASoK nötig geworden. Den Sitz erringt Georgios-Alexandros Mangakis, ebenfalls PASOK.
  • ... im Jahr 2007 an einem Donnerstag läuft das griechische Kreuzfahrtschiff "Sea Diamond" vor Thira auf Grund und sinkt. 1153 Passagiere und 390 Besatzungsmitglieder werden gerettet, zwei Passagiere bleiben vermisst. 

 

Heute am 4. April ...

  • ... im Jahr 1081 an einem Montag wird Alexios I. Komninos zum Kaiser gekrönt, nachdem er Nikiforos I. gestürzt hatte. Er stand in schweren Abwehrkämpfen gegen Petschenegen, Seldschuken und die süditalienischen Normannen unter Robert Guiskard. Angeblich hatte Alexios den Westen um Hilfe gegen die Seldschuken gebeten, der gerade zum 1. Kreuzzug rüstete. Die Existenz dieses Hilfegesuchs ist jedoch umstritten, da Anna Komnina in ihrem Werk Alexias, der einzigen Quelle zum Ersten Kreuzzug aus byzantinischer Sicht, das Sendschreiben nicht erwähnt und besonders die Überraschung und Bestürzung des Basileus hervorhebt, als er Gerüchte von dem Nahen der Kreuzritter erfuhr. Auch verbesserte er das Heerwesen, begünstigte die Kirche und verfolgte die Ketzer (Paulikianer und Bogomilen). Allerdings gelang es Alexios nicht, die vollständige Kontrolle über Kleinasien zu erlangen; Byzanz blieb dort auf die Küstenregionen beschränkt. Auf ihn, bez. sein Hausin Verbindung mit der Familie Dukas  und nicht auf die Bayern gehen die Farben der griechischen Flagge zurück.
  • ... im Jahr 1913 an einem Freitag im ersten Balkankrieg wird der Pilot Emmanouil Arjiropoulos das erste Opfer der Griechischen Luftwaffe, als sein Flugzeug – eine Blériot XI - wegen Maschinenschadens bei Langada aus 600 m Höhe abstürzt.
  • ... im Jahr 1949 an einem Montag wird in Kolonos die Sängerin Litsa Diamandi geboren.
  • ... im Jahr 1968 an einem Donnerstag wird mit der AEK als erste griechische Mannschaft Europapokalsieger im Basketball. Er siegt im Panathinaiko-Stadion vor 80.000 Zuschauern mit 89:82 über Slavia Prag.
  • ... im Jahr 1969 an einem Freitag wird Thomas Agrios zu einer 18monatigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er seiner 18jährigen, von ihm geschiedenen Ehefrau, die sich in der Plaka amüsierte, aus Eifersucht die Nase abbiss. 
  • ... im Jahr 1970 an einem Samstag veröffentlicht die Tageszeitung Ethnos nach dem Prozess gegen ihre Generaldirektion vor dem Militärgerichtshof Athen die Einstellung ihrer Ausgaben.

 

Heute am 3. April ...

  • ... im Jahr 1395 an einem Samstag wird in Chandax (heute Iraklio) der 1472 in Rom gestorbene Gelehrte Georgios Trapezountios geboren.
  • … im Jahr 1770 an einem Dienstag wird in Ramovouni der am 4. Februar 1843 in Athen gestorbene Theodoros Kolokotronis, der Alte vom Morias (Ο Γέρος του Μοριά) geboren. Näheres unter seinem Todesdatum.
  • ... im Jahr 1821 an einem Dienstag beginnt die Revolution auf Spetses.
  • ... im Jahr 1912 an einem Mittwoch wird in Karasitsa der am 27. Mai 1963 in Thes´niki verstorbene Arzt und Politiker Grigoris Lambrakis geboren. Er starb an schweren Kopfverletzungen fünf Tage nach dem auf ihn verübten Anschlag im Krankenhaus. Er wurde unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit am 28. Mai 1963 auf dem Ersten Athener Friedhof beigesetzt. Im Anschluss an den Vorfall leitete der Untersuchungsrichter Christos Sartzetakis und spätere, erste Staatspräsident nach dem Fall der Junta die Ermittlungen im Fall Lambrakis. Sartzetakis’ Untersuchungen setzten auf eine kompromisslose Untersuchung des Vorfalls und seiner Zusammenhänge. Er konnte nachweisen, wie bestimmte Kreise in Polizei und Armee Ermittlungen verhindert hatten und in Vertuschungen verwickelt waren. 
  • ... im Jahr 1947 an einem Freitag stirbt in Athen der 1886 in Filiatro geborene Philosoph Jannis Apostolakis.
  • ... im Jahr 1949 an einem Sonntag wird die sog. Provisorische Demokratische Regierung (Προσωρινή Δημοκρατική Κυβέρνηση) neugestaltet, die das DSE (ΔΣΕ, Δημοκρατικός Στρατός, Demokratische Armee, bewaffnete Organisation der KKE) während des  Bürgerkrieges gebildet hatte.
  • ... im Jahr 1966 an einem Sonntag wird im Theater Diana in Athen Theodorakis` Zyklus „Romiosini (Griechentum)„ uraufgeführt. 
  • ... im Jahr 1968 an einem Mittwoch wird die von der Kommunistischen Partei Griechenlands kontrollierte Widerstandsbewegund der Werktätigen ΕΣΑΚ Ενιαία Συνδικαλιστική Αντιδικτατορική Κίνηση (Union der gewerkschaftlichen Widerstandsbewegung) gegründet.
  • ... im Jahr 1970 an einem Freitag veröffentlicht das Schifffahrtsministerium, dass die griechische Tankerflotte den 6. Platz der Weltrangliste einnimmt.
  • ... im Jahr 1990 an einem Mittwoch führt der Herzchirurg Georgios Tolis die erste Herzverpflanzung Griechenlands durch. 
  • ... im Jahr 1996 an einem Mittwoch besiegt Panathinaikos Ajax Amsterdam mit 1:0 im Olympiastadion Amsterdam.
  • ... im Jahr 1999 an einem Samstag wird auf der Gesamtgriechischen Konferenz der Gewerkschaften und Gewerkschaftler die „Militante Arbeiterfront„ gegründet, und zwar hauptsächlich von Gewerkschaftlern der KKE, ΔΗΚΚΙ (Sozialistische Linksbewegung) und der Ανανεωτική Αριστερά (Erneuerte Linke). 

 

Heute am 2. April ...

  • ... im Jahr 1348 an einem Mittwoch wird in Konstantinopel der am 28. Juni 1385 ebd. verstorbene Kaiser Andronikos IV. Paleologos geboren. Seine 3jährige Regierungszeit war erschüttert durch Rebellion und Bürgerkrieg.
  • ... im Jahr 1453 an einem Samstag erreichen die ersten Einheiten der Armee Mehmets II. Konstantinopel und beginnen mit der Belagerung. Am 29. Mai ist alles zu Ende! Η Πόλη εάλω ...
  • ... im Jahr 1925 an einem Donnerstag wird der 8-Stunden-Tag je nach wirtschaftlicher Lage der Unternehmen eingeführt.  
  • ... im Jahr 1948 an einem Freitag wird in Trikalla der am 17. April 2012 in Athen gestorbene Sänger Dimitris Mitropanos geboren.  
  • ... im Jahr 1956 an einem Montag gibt es in Ktima heftige Zusammenstöße zwischen britischem Militär und Schülern des Gymnasiums und des Colleges Pafos. Sie singen die Nationalhymne und skandieren „Enosis„ (Vereinigung).  
  • ... im Jahr 1967 an einem Sonntag erteilt König Konstantin dem Chef der ERE, der zweitstärksten Fraktion im Parlament, Panajotis Kanellopoulos, den Auftrag der Regierungsbildung. 
  • ... im Jahr 1986 an einem Mittwoch explodiert eine Bombe in einem Flugzeug der TWA über Argos, die von der Gruppe Abu Nidal gelegt wurde. 4 Passagiere werden getötet, 5 verwundet. 
  • ... im Jahr 2008 an einem Mittwoch legt Griechenland auf dem Frühlingstreffen der NATO in Bukarest sein Veto gegen eine Aufnahme der Republik von Skopia ein. Es wird auch keine Einigkeit erreicht über den Beitritt Georgiens und der Ukraine.  

 

Heute am 1. April ...

  • ... im Jahr 334 v. Chr. an einem Samstag beginnt Alexander der Große von Makedonien mit Überschreiten des Hellesponts den Feldzug in Asien. 
  • ... im Jahr 286 an einem Donnerstag ernennt Kaiser Diokletian den Pannonier Maximianus zum Augustus des Westens. 
  • ... im Jahr 457 an einem Sonntag wird nach einer erfolgreichen Rebellion gegen Kaiser Avitus (er endet als Bischof von Piacenza durch Mord) Flavius Iulius Valerius Maioranusvom Heer zum neuen  Kaiser des Westens ausgerufen. Der Magister militum und PatriciusRicimer bleibt die graue Eminenz am Hofe.
  • ... im Jahr 527 an einem Dienstag erhebt Kaiser Justin I. seinen Neffen, den Illyrer  Justinian I., zum Augustus (Mitkaiser).
  • ... im Jahr 1824 an einem Donnerstag wird Georgios Karaiskakis in Etoliko unter der Anklage auf Hochverrat vor Gericht gestellt. Am nächsten Tag verkündet die Kommission den Wortlaut der Anklage "ως επίβουλος της πατρίδος και προδότης" (als hinterhältigen Verräter des Vaterlands). Alle Orden und Ränge werden ihm aberkannt. Er wird am 3. Mai – am Tage der Urteilsverkündung (ohne Prozess, wie damals üblich im Hochverratsfall) - aus Etoliko entfliehen. Alles weitere unter Datum. 
  • ... im Jahr 1865 an einem Samstag stirbt in Athen der 1796 in Triizinas geborene Kämpfer von 1821, Andonis Kriezis.
  • ... im Jahr 1902 an einem Dienstag wird in Kalamata die am 29. April 1930 in Athen gestorbene Dichterin Maria Polidouri geboren.
  • ... im Jahr 1914 an einem Mittwoch wird Immanouil Benakis Bürgermeister von Athen. Sein Sohn Antonis wird das bekannte Privatmuseum Benakis 1929 zu dessen Erinnerung stiften.
  • ... im Jahr 1946 an einem Dienstag wird auf Andros der Politiker Nikitas Kaklamanis geboren.
  • ... im Jahr 1947 an einem Mittwoch stirbt in Athen der am 19. Juli 1890 in Tatoi geborene König Georg II.
  • ... im Jahr 1955 an einem Samstag beginnt die EOKA (Εθνική Οργάνωσις Κυπρίων Αγωνιστών, Ethniki Organosis Kyprion Agoniston, Nationale Organisation zypriotischer Kämpfer) den bewaffneten Kampf fürdie Loslösung von England und um den Anschluss an Griechenland, nachdem Erzbischof Makarios III. dem griechischen Obersten Georgios Grivas  am 29. März den Befehl dazu gegeben hatte.  
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird in Athen der Sänger Jannis Savvidakis geboren.
  • ... im Jahr 1968 an einem Montag unterschreiben 22 in Ejina einsitzende Führungskader der Kommunistischen Partei Griechenlands ihre Absage an die im Ausland befindliche Parteiführung und schließen sich den Flügel des Dimitrios Partsalidis an, der bis zu seiner Verhaftung im Jahre 1971 im griechischen Untergrund gegen die Junta kämpft.
  • ... im Jahr 1968 an einem Montag verbietet die Regierung der Schweiz Melina Mercouri die Teilnahme an einer antidiktatorischen Protestkundgebung, da sie keinerlei Einmischung in die inneren Probleme Griechenlands  wünscht.
  • ... im Jahr 1969 an einem Dienstag nehmen Staatschefs und führende Politiker der ganzen Welt am Begräbnis von Dwight D. Eisenhower in Washington teil. Aus Griechenland reist Stilianos Pattakos an, der während seines 3tägigen Aufenthalts für ein 25minütiges Gespräch von Präsident Richard Nixon empfangen wird.
  • ... im Jahr 1972 an einem Samstag stirbt in Athen der am 24. Oktober 1899 in Smirni geborene Bildhauer Thanassis Apartis.
Es wurden keine Bilder für das Keyword Griechische Chronik gefunden.