Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene












Heute am 08. März ...

  614 Wörter 2 Minuten 20 × gelesen
2020-08-24 2020-08-24 24.08.2020
  • ... im Jahr 415 an einem Montag wird in Alexandria die 350 ebd. geborene neuplatonische Philosophin, Astronomin und Mathematikerin Ipatia "Hypatia" (Υπατία) von einem fanatisierten, christlichen Mob umgebracht.
  • ... im Jahr 1822 an einem Freitag hissen die Kleften des Olymp in Livadi bei Larissa das Banner der Epanastasis.
  • ... im Jahr 1849 an einem Donnerstag wird in Vizii (türkisch: Vize) der am 15. April 1896 in Athen gestorbene Schriftsteller und Dichter Georgios Vizyinos (bürgerlich: Georgios Michail Sirmas oder Michailidis) geboren (Γεώργιος Βιζυηνός).
  • ... im Jahr 1881 an einem Dienstag wird in Iraklio die am 17. November 1962 in Athen gestorbene Schriftstellerin und Dichterin Galatia Kazantzaki (Γαλάτεια Καζαντζάκη) geboren. 1911 heiratet sie Nikos Kazantzakis, wird 1926 geschieden und heiratet 1933 den Schriftsteller und Kritiker Markos Afjeris (Μάρκο Αυγέρη).
  • ... im Jahr 1887 an einem Dienstag veröffentlicht Kalliroi Parren die erste Ausgabe der "Εφημερίδα των Κυριών" (Frauenzeitung).
  • ... im Jahr 1904 an einem Montag wird in Chalkida der am 19. September 1949 in Athen gestorbene Komponist Nikos Skalkotas (Νίκος Σκαλκώτας) geboren.
  • ... im Jahr 1907 an einem Freitag wird in Proti der am 23. April 1998 in Athen verstorbene Politiker und mehrfache Ministerpräsident Konstantinos Karamanlis (Κωνσταντίνος Καραμανλής) geboren.
  • ... im Jahr 1923 an einem Donnerstag wird in Konstantinopel der am 2. November 2008 in Athen gestorbene Schauspieler Stavros Xenidis (Σταύρος Ξενίδης) geboren.
  • ... im Jahr 1924 an einem Samstag erscheint zum ersten Mal das Wirtschaftsblatt "Η Ναυτεμπορική" (Seehandel).
  • ... im Jahr 1943 an einem Montag wird in Ioannina der Physiker und Astronom Dionysis Simopoulos (Διονύσης Σιμόπουλος) geboren.
  • ... im Jahr 1944 an einem Mittwoch endet das Gefecht von Kokkinia mit dem Abzug der Deutschen und ihrer griechischen Verbündeten. Sie erlittenen Verluste von 34 Toten und mehr als 100 Verletzten, die ELAS nach eigenen Angaben 8 Tote und 20 Verletzte.
  • ... im Jahr 1946 an einem Freitag wird auf Paros der Sänger Giannis Parios (bürgerlich : Ioannis Varthakouris ) geboren (Γιάννης Πάριος).
  • ... im Jahr 1961 an einem Mittwoch ruft in Athen die Ankündigung der Errichtung eines Restaurants auf dem und der Bau einer Straße und des Teleferiks auf den Likavittos Unruhen hervor.
  • ... im Jahr 1968 an einem Freitag wird in Wuppertal der Sänger Babis Stokas (Μπάμπης Στόκας) geboren.
  • ... im Jahr 1969 an einem Mittwoch kommt ein Unterausschuss des Europarates nach Athen, um die Klagen der skandinavischen Staaten wegen Menschenrechtsvergehen zu überprüfen.
  • ... im Jahr 1970 an einem Donnerstag misslingt ein Mordanschlag auf den zypriotischen Präsidenten Erzbischof Makarios (Αρχιεπίσκοπος Μακάριος). Sein Hubschrauber war durch Maschinengewehrsalven durchlöchert worden, konnte aber durch den schwerverletzten Piloten sicher gelandet werden. Die Attentäter gehören zur radikalen Εθνικό Μέτωπο (Nationale Front).
  • ... im Jahr 1975 an einem Samstag wird in Ioannina die Sängerin Peggy Zina (bürgerlich: Panajota Kalliopi Chrisokopoulou) geboren (Πέγκυ Ζήνα).
  • ... im Jahr 1989 an einem Mittwoch kommt der Generaldirektor der ELTA (Griechische Post) im Zusammenhang mit der Affäre Koskotas in U-Haft.
  • ... im Jahr 1994 an einem Dienstag ehrt der Europarat die verstorbene Melina Mercouri (Μελίνα Μερκούρη) durch eine Schweigeminute.
  • ... im Jahr 1995 an einem Mittwoch wird Konstantinos Stefanopoulos (Κωστής Στεφανόπουλος) im dritten Wahlgang zum neuen Staatspräsidenten gewählt.
  • ... im Jahr 1996 an einem Donnerstag protestieren aus Anlass des Weltfrauentages Tausende von Griechinnen und Zyperngriechinnen vor der türkischen Botschaft in Athen wegen der Vergewaltigungen und Übergriffe während der türkischen Invasion Zyperns.
  • ... im Jahr 2007 an einem Donnerstag brechen während der Abstimmung über die ΑΕΙ (Ανώτατα Εκπαιδευτικά Ιδρύματα, Gehobene Bildungseinrichtungen) Schüler- und Studentenunruhen vor dem Parlament aus. Dabei wird das Wachhäuschen am Grab des Unbekannten Soldaten eingeäschert.
12 Bilder für das Keyword Nikos Skalkotas gefunden.

Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas – 16 Melodies - Piano Music – Angelica Cathariou, Mezzo-Soprano – Nikolaos Samaltanos, Piano. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Piano Concerto No 3 - The Gnomes, Geoffrey Douglas Madge, Piano - Caput Ensemble - Conducted by Nikos Christodoulou. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - 36 Greek Dances - The return of Ulysses, Overture for Orchestra - The return of Ulysses - Appendix - Alternative vesions of Dances, BBC Sympony Orchestra, Conducted by Nikos Christodoulou. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Concerto for two violins - Music for wind instruments & piano - Eiichi Chijiiwa and NIna Zymbalist, violins - Alexei Ogrintchouk, oboe - Eric Aubier, trumpet - Marc Trenet, basoon - Nikolaos Samaltanos / Christophe Sirodeau, Piano. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas – Cello Works &Piano Trios – Maria Kitsopoulos, Cello – Maria Asteriadou, Piano – Georgios Demertzis, Violin. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Duos with violin - Georgios Demertzis, violin - Maria Asteriadou, piano - Maria Kitsopoulos, cello - Chara Sira, viola. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - 32 Pieces for Piano - Nikolaos Samaltanos - Piano. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas – Chamber Music – New Hellenic Quartet. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Sting Quartets No 3 & No 4 - New Hellenic Quartet. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Violin Concerto - Largo Sinfonico - 7 Greek Dances - Malmo Symphony Orchestra - Nikos Crhistodoulou. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - May spells: A fairy drama, Double bass concerto - Three Greek Dances - Iceland symphony orchstra - Nikos Crhistodoulou. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS
Nikos Skalkottas (1904–1949) griechischer Komponist. CD: Nikos Skalkottas - Violin Concerto - Largo Sinfonico - 7 Greek Dances, Malmo Symphony Orchestra - Nikos Crhistodoulou. Νίκος Σκαλκώτας, κορυφαίος έλληνας μουσουργός, με πιο γνωστή σύνθεσή του να είναι οι «36 ελληνικοί χοροί για Ορχήστρα» (1934-1936). BIS