Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene












Heute am 04. März ...

  551 Wörter 2 Minuten 21 × gelesen
2020-08-23 2020-08-23 23.08.2020
  • ... im Jahr 1429 an einem Freitag stirbt im Pantokrator Kloster in Konstantinopel oder im Kloster Vatopedi auf dem Athos als Mönch Akakios (Γέρων Ακάκιος Μοναχός) der ehemalige Befehlshaber der Themas Thessaloniki und letzter Statthalter dort, Andronikos Paleologos, der Bruder des Konstantinos XI. Paleologos Dragasis. Zur Erklärung: Thema ist ein byzantinischer Militärverwaltungsbezirk, dessen Befehlshaber im Lauf der Zeit auch zivile Aufgaben übertragen bekam. Er löst die allgemeine imperiale provincia ab.
  • ... im Jahr 1827 an einem Sonntag erringt Georgios Karaiskakis (Γεώργιος Καραϊσκάκης) seinen größten Sieg bei Keratsini (siehe 03. März im Jahr 1827).
  • ... im Jahr 1904 an einem Freitag wird in Aivali (heute Ayvalik) der am 5. August 1973 in Athen gestorbene Schriftsteller Ilias Venesis (bürgerlich: Ilias Mellos) geboren (Ηλίας Βενέζης). Er wurde mit seiner Trilogie der Sprecher seiner Generation der aus ihrer geliebten, kleinasiatischen Heimat Vertriebenen. Auf eigenen Wunsch wurde er in Mithimna (Molivo) Lesvou, in Sichtweite der Heimat begraben. Sein Grab ist anonym, darauf steht (der Titel des letzten Bandes seiner Trilogie) ΓΑΛΗΝΗ. Vom deutschen Übersetzer wurde – mir unverständlich - daraus "Friede in attischer Bucht" gemacht! Γαλήνη ist nicht in einem Wort zu übersetzen. Es bedeutet die Stunde der Ruhe am Morgen und am Abend, wenn der Wind für eine Stunde etwa einschläft und das Meer wie goldenes Blei ruhig da liegt ...
  • ... im Jahr 1913 an einem Dienstag beginnt im Laufe des 1. Balkankrieges die 3tägige Schlacht von Bizani zwischen Türken und Griechen, die mit einem griechischen Sieg endet. Im Zuge dieses Feldzuges schieben die Griechen die Front vor auf eine Linie von den Keraunischen Bergen bis zum Prespa-See. Das entlastet die Front in Ipiros und setzt Kontingente frei, die in die Region Thessaloniki in Bereitstellungsräume verlegt werden, um einen Angriff auf die Bulgaren vorzubereiten.
  • ... im Jahr 1944 an einem Samstag beginnen in Kokkinia bewaffnete Zusammenstöße zwischen ELAS, EPON, Einwohnern des Viertels und deutschen Truppen und Kollaborateuren (Tagmatasfalites). Nach 5 Tagen ziehen sich die Nazitruppen aus Kokkinia zurück mit etwa 300 Gefangenen, die ins KZ Chaidari geschafft werden. Dort werden am folgenden Tag, dem 9. März 1944, 37 Kokkinioten erschossen. 5 Monate herrschte Ruhe in Kokkinia, dann kam der gleichzeitig fürchterliche wie schändliche Tag der Razzia von Kokkinia (Μπλόκοτης Κοκκινιάς).
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag erklären Griechenland und 6 andere NATO-Staaten, darunter die Türkei, ihre Bereitschaft zur Teilnahme an einer multinationalen Atomstreitmacht.
  • ... im Jahr 1964 an einem Dienstag wird nach Aufforderung durch die Regierung ein Besuch der 6. US-Flotte im Pireas verschoben.
  • ... im Jahr 1972 an einem Samstag wird in Nikea der Sänger Giorgos Mazonakis (Γιώργος Μαζωνάκης) geboren.
  • ... im Jahr 2006 an einem Samstag stirbt in Athen die am 26. November 1915 in Thessaloniki erste Regisseurin des griechischen Filmes, Maria Plita (Μαρία Πλυτά).  
  • ... im Jahr 2008 an einem Dienstag stirbt in Athen die am 19. Januar 1947 in Nea Filadelfia geborene Schauspielerin Elena Nathanail (Έλενα Ναθαναήλ) "Delivassili".
  • ... im Jahr 2014 an einem Dienstag bezichtigt der Journalist die Bewegung "To Potami" des Ideenraubes sowohl von der Linken als auch von der liberalen Rechten.

 

9 Bilder für das Keyword Georgios Karaiskakis gefunden.

Das Georgios-Karaiskakis-Stadion oder Karaiskakis-Stadion ist ein Fußballstadion des Fußballclubs Olympiakos Piräus und bietet den Besuchern 33. 296 Plätze und wurde nach dem Freiheitskämpfer Georgios Karaiskakis benannt. The Georgios Karaiskakis Stadium or Karaiskakis Stadium is a football stadium of the Olympiakos Piraeus football club and offers 33,296 seats to visitors and was named after the freedom fighter Georgios Karaiskakis. Το στάδιο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραϊσκάκη είναι ένα γήπεδο ποδοσφαίρου του ποδοσφαιρικού συλλόγου Ολυμπιακού Πειραιά και προσφέρει 33. 296 θέσεις στους επισκέπτες και πήρε το όνομά του από τον μαχητή της Ελληνικής Επανάστασης Γεώργιο Καραϊσκάκη. Dimitrios Pergialis
Das Georgios-Karaiskakis-Stadion oder Karaiskakis-Stadion ist ein Fußballstadion des Fußballclubs Olympiakos Piräus und bietet den Besuchern 33. 296 Plätze und wurde nach dem Freiheitskämpfer Georgios Karaiskakis benannt. The Georgios Karaiskakis Stadium or Karaiskakis Stadium is a football stadium of the Olympiakos Piraeus football club and offers 33,296 seats to visitors and was named after the freedom fighter Georgios Karaiskakis. Το στάδιο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραϊσκάκη είναι ένα γήπεδο ποδοσφαίρου του ποδοσφαιρικού συλλόγου Ολυμπιακού Πειραιά και προσφέρει 33. 296 θέσεις στους επισκέπτες και πήρε το όνομά του από τον μαχητή της Ελληνικής Επανάστασης Γεώργιο Καραϊσκάκη. Kostas Rossidis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Dimitrios Pergialis
Georgios Karaiskakis, geboren als Georgios Karaiskos (1780 - 23. April 1827), war ein berühmter griechischer Militärbefehlshaber und Anführer des griechischen Unabhängigkeitskrieges. Georgios Karaiskakis, born as Georgios Karaiskos (1780 – April 23, 1827), was a famous Greek military commander and a leader of the Greek War of Independence. Ο Γεώργιος Καραϊσκάκης ή Καραΐσκος (Σκουληκαριά Άρτας 1782 - Αθήνα 23. Απριλίου 1827), οπλαρχηγός και αρχιστράτηγος, ήταν ηγετική μορφή της Ελληνικής Επανάστασης, έδρασε κυρίως στη Ρούμελη την σημερινή Στερεά Ελλάδα. Karl Krazeisen