Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene












Heute am 04. August ...

  539 Wörter 2 Minuten 30 × gelesen
2020-08-04 2020-09-20 04.08.2020
  • ... im Jahr 367 an einem Samstag verleiht Kaiser Valentinian I. seinem Sohn Flavius Gratianus den Titel Augustus (des Westens).
  • ... im Jahr 1072 an einem Samstag stirbt der 1030 in Kappadokien geborene Kaiser Romanos IV. Diojenis auf Proti an den Folgen seiner nach seiner Entthronung erfolgten Blendung. Er kämpfte anfangs siegreich gegen die Seldschuken in Kleinasien, wurde aber 1071 in der Schlacht von Mantzikert von Sultan Alp Arslan besiegt und gefangengenommen (nach Valerian war er der zweite Kaiser in der römisch-byzantinischen Geschichte, dem dies widerfuhr). Gegen die Zahlung von Lösegeld und einen Friedensvertrag wurde er bald wieder freigelassen.
  • ... im Jahr 1821 an einem Samstag besiegen in der Schlacht von Stavros Theodorianon/Tzoumerka 350 Griechen unter Gogos Bakolas und Ioannis Makrygiannis 5.000 Türken unter Ismail Pascha Pliassas.
  • ... im Jahr 1834 an einem Montag stirbt in Amfissa der 1767 in Dremissa geborene Kämpfer der Epanastasis, Dimitrios Panourgias Xiros.
  • ... im Jahr 1865 an einem Freitag wird die "Hymne an die Freiheit" (Ύμνος είς την Ελευθερίαν, Imnos is tin Eleftherian) des Dionysios Solomos auf königlichen Befehl die Nationalhymne Griechenlands. Im Mai 1823 dichtete er den "Ύμνος είς την Ελευθερίαν" mit 158 Strophen, die Musik - entstanden zwischen 1828 und 1830 - stammt von Nikolaos Mantzaros, dem ‚Vater‘ der Ionischen Schule, der ersten Komponistenschule des modernen Griechenland. Seit 1865 ist der imnosistin Eleftherian die Nationalhymne Griechenlands, gesungen wird heute jedoch nur die Vertonung der ersten beiden Strophen des Textes. Er wird seit 1966 auch als Nationalhymne der Republik Zypern genutzt. Es handelt sich um die einzige Nationalhymne, die mit identischem Text und identischer Melodie von zwei souveränen Staaten zugleich verwendet wird.
    Σὲ γνωρίζω ἀπὸ τὴν κόψη / Ich erkenne dich an der Klinge
    τοῦ σπαθιοῦ τὴν τρομερή / des Schwertes, der gewaltigen
    σὲ γνωρίζω ἀπὸ τὴν ὄψη / Ich erkenne dich an dem Blick
    ποὺ μὲ βιὰ μετράει τὴ γῆ. / der mit Kraft die Erde bemisst.
    Ἀπ᾿ τὰ κόκκαλα βγαλμένη / Den Knochen entsprossen
    τῶν Ἑλλήνων τὰ ἱερά / der Griechen, den heiligen,
    καὶ σὰν πρῶτα ἀνδρειωμένη / und wie früher, tapfer
    χαῖρε, ὦ χαῖρε, Ἐλευθεριά! / sei gegrüßt, o sei gegrüßt Freiheit!
  • ... im Jahr 1936 an einem Dienstag suspendiert Regierungschef General Ioannis Metaxas Parlament und Verfassung. Damit beginnt seine bis 1941 dauernde Diktatur. Sie endet mit seinem Tod im Januar, im April kommen die Achsenmächte.
  • ... im Jahr 1936 an einem Dienstag wird in Athen der am 12. August 2005 ebd. gestorbene Schauspieler und Sänger Georgios Zographos (Jorgos Zografos) geboren.
  • ... im Jahr 1960 an einem Donnerstag wird auf Protest des griechischen Botschafters in Paris aus einem bekannten französischen Wörterbuch die Übersetzung des Wortes "grec" als "Betrüger", "Taschendieb" und "Schuft" gelöscht.
  • ... im Jahr 1968 an einem Sonntag stirbt in Athen die 1885 in Konstantinopel geborene Schauspielerin und Dichterin Theoni Drakopoulou, auch bekannt unter dem Künstlernamen Mirtiotissa.
  • ... im Jahr 1991 an einem Sonntag stirbt in Ploumitsa der am 1. Januar 1912 in Krokees geborene Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer Nikiforos Vrettakos.
  • ... im Jahr 1991 an einem Sonntag stirbt in Galatsi der 1912 in Mitilini geborene Rembetis Giorgos Mouflouzelis.
2 Bilder für das Keyword Ioannis Makrygiannis gefunden.

Giannis Makrygiannis (1797-1864 Ioannis Makrygiannis) war einer der führenden Kämpfer der griechischen Revolution von 1821 und später ein General, er vermachte seine Memoiren den jüngeren Generationen - Wachsfiguren-Museum von Pavlos Vrellis in Bizani. Giannis Makrygiannis (1797-1864) was one of the leading fighters of the Greek Revolution of 1821 and later a general. He bequeathed his memoirs to the younger generations - wax figure museum of Pavlos Vrellis in Bizani. Ο Γιάννης Μακρυγιάννης (1797-1864) ήταν ένας από τους κορυφαίους αγωνιστές του της Ελληνικής Επανάστασης του 1821, στρατηγός, κληροδότησε στις νεότερες γενιές τα Απομνημονεύματά του - Μουσείο Κέρινων Ομοιωμάτων του Παύλου Βρέλλη στο Μπιζάνι. Pavlos Vrellis
Ioannis Makrygiannis (1797-1864 Giannis Makrygiannis) war einer der führenden Kämpfer der griechischen Revolution von 1821 und später ein General, er vermachte seine Memoiren den jüngeren Generationen. Ioannis Makrygiannis (1797-1864) was one of the leading fighters of the Greek Revolution of 1821 and later a general. He bequeathed his memoirs to the younger generations. Ο Γιάννης Μακρυγιάννης (1797-1864) ήταν ένας από τους κορυφαίους αγωνιστές του της Ελληνικής Επανάστασης του 1821, και αργότερα στρατηγός, κληροδότησε στις νεότερες γενιές ένα μνημείο ύφους, ήθους, λόγου και περιεχομένου, τα Απομνημονεύματά του. Karl Krazeisen