Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene






01 / Griechenland Chronik - Elliniko Chroniko - Es geschah im Januar ...

  13.108 Wörter 47 Minuten 132 × gelesen
2019-02-28 2019-03-01 28.02.2019

Griechenland Chronik. Daten und Ereignisse zur griechischen Geschichte. 

Heute am 31. Januar ...

  • ... im Jahr 1828 an einem Donnerstag stirbt in Wien der am 12 Dezember 1792 in Konstantinopel geborene Fürst Alexandros Ipsilantis (Αλέξανδρος Υψηλάντης), Bruder von Dimitrios. Er hatte 1820 die Führung der Filiki Eteria übernommen. Es war geplant, den Aufstand gegen die Türkei nördlich der Donau zu beginnen. Das scheiterte am 19. Juni 1821 in der Schlacht von Dragasani (heute Rumänien). Ypsilantis wurde auf seinem Weg nach Griechenland von den österreichischen Behörden festgenommen und zunächst auf der Burg Munkács, ab 1823 dann in der Kleinen Festung in Theresienstadt gefangen gehalten. 1827 wurde er aus der Gefangenschaft entlassen und starb ein Jahr später in Wien-Landstraße; er wurde auf dem Sankt Marxer Friedhof beerdigt, wo heute eine Gedenktafel an ihn erinnert. Der königlich griechische Generalkonsul und Unternehmer Georg Simon von Sina beauftragte Theophil Hansen mit einem Mausoleum für Ypsilantis im Park des Schloss Rappoltenkirchen bei Sieghartskirchen. Dort ruhten seine Gebeine von 1906 bis 1964. Dann wurde er nach Thesaloniki überführt.
  • ... im Jahr 1914 an einem Samstag geben die Großmächte Deutschland, Österreich – Ungarn, Großbritannien, Frankreich, Italien und Russland der griechischen Regierung bekannt, dass Griechenland die Inseln der Ägäis übergeben werden, unter der Voraussetzung, dass die griechischen Streitkräfte aus Nordipiros und von der Insel Sason (alban. Sazan) abziehen.  
  • ... im Jahr 1936 an einem Freitag stirbt in Athen der am 14. September 1879 in Proussos geborene Offizier, Politiker, Abgeordnete, mehrfache Ministerpräsident, Minister und Vizekönig Georgios Kondilis (Γεώργιος Κονδύλης). 
  • ... im Jahr 1940 an einem Mittwoch wird in Achna der zypriotische Schriftsteller und Dichter Kiriakos Charalambidis (Κυριάκος Χαραλαμπίδης) geboren.
  • ... im Jahr 1949 an einem Montag hält Manos Chatzidakis (Μάνος Χατζιδάκις) im Θέατρο Τέχνης (Kunsttheater) seine berühmte Vorlesung über den Rembetiko, in der er die Ausdrucksstärke, die stark traditionellen Wurzeln und die Ursprünglichkeit betont 
  • ... im Jahr 1979 an einem Mittwoch ermordet die Terrororganisation Juni 78 in Nea Smirni vor seiner Wohnung den Angehörigen der Nationalen Sicherheitspolizei Petros Babalis (Πέτρος Μπάμπαλης), der wegen Folterungen zur Zeit der Junta angeklagt war.
  • ... im Jahr 1985 an einem Donnerstag endet die im Zappion in Athen stattfindende, mehrmonatige „Konferenz für Frieden und Abrüstung„ der führenden Staatsmänner der 6 Staaten Argentinien, Tansania, Schweden, Indien, Mexiko und Griechenland.
  • ... im Jahr 1988 an einem Sonntag erklären Andreas Papandreou und Turgut Özal  bei ihrem Treffen in Davos Übereinstimmung in dem Punkt „kein Krieg„. 
  • ... im Jahr 1996 an einem Mittwoch endet die Imia-Krise mit der Intervention der USA „Noships, notroops, noflags.„
  • ... im Jahr 1999 an einem Sonntag verlässt Abdullah Öcalan Athen. 
  • ... im Jahr 2011 an einem Montag stirbt in Dionissos die 1926 in Athen geborene Schauspielerin Keti Lambropoulou (Καίτη Λαμπροπούλου).

 

Heute am 30. Januar ...

  • ... im Jahr 1314 an einem Mittwoch stirbt in Theben (Geburtsdaten nicht überliefert) Nicholas III.  von Saint Omer, Herrscher über Theben, Marschall des Fürstentums Achaia. Er war einer der mächtigsten und einflussreichsten Fürsten des fränkischen Griechenlands. 
  • ... im Jahr 1822 an einem Mittwoch wehren die Griechen unter dem Kommando des deutschen Philhellenen Karl Friedrich Lebrecht von Normann-Ehrenfels die osmanischen Angriffe auf Neokastro, die alte Frankenfestung von Navarino, ab.
  • ... im Jahr 1823 an einem Donnerstag wird bei Bauarbeiten an der Kirche Zoodochos Piji (Ιερός Ναός της Ευαγγελιστρίας της Τήνου ή Παναγία της Τήνου) die wundertätige Ikone der Panagia von Tinos nach einer Vision der Nonne Pelajia wiedergefunden.
  • ... im Jahr 1827 an einem Dienstag besiegen die Griechen die Osmanen unter Mechmet Reschid Pascha Kioutachis in der Schlacht von Kastella.
  • ... im Jahr 1920 an einem Freitag stirbt in Athen der am 3. Dezember 1844 ebd. geborene Politiker bayrischer Abstammung Konstantinos (Κωνσταντίνος Έσσλιν) Esslin (Konstantin von Hößlin).
  • ... im Jahr 1923 an einem Dienstag wird in Lausanne der Vertrag über den Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei unterschrieben. Ausgenommen sind die Griechen Konstantinopels und die Muslimin des griechischen Thrakiens.
  • ... im Jahr 1942 an einem Freitag stirbt der am 25. April 1852 in Sidirokastro geborene Archäologe Georgios Sotiriadis (Γεώργιος Σωτηριάδης). 
  • ... im Jahr 1945 an einem Dienstag wird der von Metaxas aufgelöste Pfadfinderverband Griechenlands (Σώμα Ελλήνων Προσκόπων) neu gegründet. 
  • ... im Jahr 1962 an einem Dienstag verspricht die ägyptische Regierung eine Entschädigung aller Griechen, deren Vermögen verstaatlicht worden war. 
  • ... im Jahr 1988 an einem Samstag treffen sich Andreas Papandreou und Turgut Özal in Davos. Das Treffen endet ohne größeren Durchbruch. 
  • ... im Jahr 2007 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 5. Dezember 1934 ebd. geborene Schauspieler Nikos Kourkoulos (Νίκος Κούρκουλος).
  • ... im Jahr 2015 an einem Freitag überrascht Wirtschaftsminister Jannis Varoufakis (Γιάνης Βαρουφάκης) den Vorsitzenden der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, mit der Aufkündigung der Zusammenarbeit mit der Troika. 

 

Heute am 29. Januar ...

  • ... im Jahr 474 an einem Montag wird Leon II. nach dem Tod seines Großvaters Leon I. zum Kaiser gekrönt. Da er minderjährig war, regierte sein Vater, der Isaurier Tarasicodissa (oder Trascalissaeus), als Mitkaiser unter dem Namen Zenon. Leo I. starb im November 474 nach zehnmonatiger Regierungszeit an einer unbekannten Krankheit und hinterließ Zenon als Alleinherrscher im Osten. Dieser Umstand erwies sich in der Folge als glücklich für das Reich.
  • ... im Jahr 1847 an einem Donnerstag stirbt in Nafplio der 1783 in Tripoli geborene Kaufmann, Kämpfer von 1821 und Mitglied der Filiki Eteria, Panajotis Sekeris (Παναγιώτης Σέκερης). 
  • ... im Jahr 1870 an einem Samstag veröffentlicht die Zeitung Αλήθεια (Wahrheit), dass das Fahrrad (1869 als das Jahr der Einführung in Griechenland) ein „erstaunliches und gleichzeitig  schwieriges Gebilde für Spaß und Fortbewegung„ (περίεργου τούτου και δυσκόλου άμα είδους παιδιάς και ταχυδρομίας) ist. Es sei auf Initiative König Georgs I. und des Bürgermeisters von Pireas und Arztes Pavlos Damalas (Παύλος Δαμαλάς) geschehen.
  • ... im Jahr 1907 an einem Dienstag wird der Industrie – und Handwerksverband (Σύνδεσμος Ελλήνων Βιομηχάνων και Βιοτεχνών ΣΕΒ) gegründet. 
  • ... im Jahr 1909 an einem Freitag wird in Athen der ebd. am 27. Dezember 1993 gestorbene Gerichtsmediziner Dimitrios Kapsaskis (Δημήτρης Καψάσκης) geboren. Näheres zu ihm unter seinem Sterbedatum.  
  • ... im Jahr 1941 an einem Mittwoch wird Alexandros Korisis nach dem plötzlichen Tod des Diktators Ioannis Metaxas Premierminister.
  • ... im Jahr 1941 an einem Mittwoch stirbt in Athen der am 12. April 1871 auf Ithaki geborene Diktator und General Ioannis Metaxas. Der deutschlandfreundliche Metaxas verachtete Hitler und dessen Antisemitismus. Er hatte den Botschafter Rangavis in Berlin angewiesen, keine Verhandlungen mit Hitler zu führen. In seinem Tagebuch notierte er: „Besser wir sterben alle, als dass wir Hitler untergeordnet sind“ („καλύτερα να πεθάνουμε όλοι παρά να υποταχθούμε στον Χίτλερ“). Unvergessen bleibt sein „ΟΧΙ„ zu Mussolini vom 28. Oktober 1940. Nach dem 25. März wird er zum zweitwichtigsten griechischen Nationalfeiertag.  
  • ... im Jahr 1945 an einem Montag wird in Athen die Sängerin Aleka Kanellidou (Αλέκα Κανελλίδου) geboren. 
  • ... im Jahr 1961 an einem Sonntag beginnt die Erdölgesellschaft Esso Hellenic Probebohrungen auf Zakinthos.
  • ... im Jahr 1983 an einem Samstag erfolgt mit der Reform des Familienrechtes die Gleichstellung der Frau. 
  • ... im Jahr 1999 an einem Freitag kommt Abdullah Öcalan, der Führer der PKK, für zwei Tage nach Athen.
  • ... im Jahr 2000 an einem Samstag bricht die Anzahl der Passagiere der neuen Athener Metro am ersten Tag der Indienststellung schon bis Mittag jeden Rekord. Ungefähr 1 Mio. Fahrgäste werden gezählt.

 

Heute am 28. Januar ...

  • ... im Jahr 1204 an einem Mittwoch stirbt in Konstantinopel der 1155 ebd. geborene Kaiser Isaak II. Angelos 3 Tage nach seiner Absetzung, wahrscheinlich an Gift. Er war einer der schwächsten und brutalsten Fürsten auf dem byzantinischen Thron. Er ließ es zu, dass das Reich von Günstlingen regiert wurde, während er das Geld, das den Provinzen abgepresst wurde, für Bauwerke und Geschenke an die Kirche ausgab. Die Folge davon war der fortschreitende Verfall des Reiches durch Simonie und Steuererpressungen
  • ... im Jahr 1864 an einem Donnerstag wird in Karitena der am 21. Dezember 1921 in Wien gestorbene Richter, Politiker und Schriftsteller Nikolaos Dimitrakopoulos (Νικόλαος Δημητρακόπουλος) geboren.
  • ... im Jahr 1906 an einem Sonntag wird in Erzerum der am 22 Februar 1992 in Athen gestorbene Politiker und Widerstandskämpfer Markos Vafiadis (Μάρκος Βαφειάδης) geboren.
  • ... im Jahr 1908 an einem Dienstag wird der Sportunterricht für die Studenten der Uni Athen obligatorisch.
  • ... im Jahr 1916 an einem Freitag wird auf Skopelos der am 13. November 1979 in Athen gestorbene Journalist und Schriftsteller Giannis Maris (bürgerlich: Ioannis Tsirimokos) geboren (Γιάννης Μαρής "Ιωάννης Τσιριμώκος"). 
  • ... im Jahr 1956 an einem Samstag findet ein Geheimtreffen zwischen Erzbischof Makarios und General Grivas (Digenis im Kloster Kikko zur Erörterung der Vorschläge Gouverneur Hardings zur Lösung der Zypernfrage (davon war bereits die Rede) statt. 
  • ... im Jahr 1956 an einem Samstag wird nach zweitägigen, harten Zusammenstößen zwischen Schülern und Sicherheitskräften rund um das erzbischöfliche Palais die Schließung des Gesamtzypriotischen Gymnasiums Lefkosia (Παγκύπριο Γυμνάσιο Λευκωσίας) und die Streichung aus dem Register der Mittelschulen verfügt. 
  • ... im Jahr 1961 an einem Samstag kommen bei der Grabung der Uni Thes´niki unter Manolis Andronikos erste Reste des Palastes von Vergina ans Licht.
  • ... im Jahr 1964 an einem Dienstag verkündet die Türkei, die Londoner Konferenz verlassen zu wollen. Daraufhin beginnt Lyman L. Lemnitzer, der Oberste Alliierte Kommandeur der Nato in Europa eine Reihe von Gesprächen in Athen und Ankara. 
  • ... im Jahr 1966 an einem Donnerstag schließt Makarios jede Lösung des Zypernproblems offiziell aus, die nicht als endgültige Lösung die Vereinigung Zyperns mit Griechenland bringt.
  • ... im Jahr 1971 an einem Donnerstag wird Griechenland aus dem Parlament der (damaligen) EWG ausgeschlossen. 
  • ... im Jahr 2005 an einem Freitag blockieren (wieder einmal) Landwirte aus Thessalien 24 Stunden lang den Pass von Tembi, um Preis - und Subventionsforderungen durchzusetzen. Gleichzeitig blockieren Bauern aus Serres den Ort Promachonas und unterbinden damit den Verkehr von und nach Bulgarien für einige Stunden. 
  • ... im Jahr 2008 an einem Samstag besucht Bill Gates Athen, trifft mit Kostas Karamanlis und Georgios Papandreou zusammen und weiht das Innovationszentrum seiner Gesellschaft ein. 
  • ... im Jahr 2013 an einem Montag stirbt in Athen der 1920 in Egalia geborene Major Nikolaos Dertilis (Νίκος Ντερτιλής). Als einer der Anführer des Putsches von 1967 wurde er nach dem Ende der Diktatur zu einer 20jährigen Haftstrafe wegen der Teilnahme am Umsturz und zu Lebenslang wegen Mordes an Michalis Mirogiannis während des Aufstandes vom Politechnio verurteilt, was er im Koridallos verbüßte. Er starb im Krankenhaus „Rotes Kreuz„ an allgemeinem Organversagen. An seiner Beerdigung nahmen die führenden Politiker der Chrissi Avji teil.

 

Heute am 27. Januar ...

  • ... im Jahr 447 an einem Sonntag beschädigt ein Erdbeben die Theodosianische Mauer Konstantinopels schwer. Einige Abschnitte werden völlig zerstört, 57 Türme stürzen ein. 
  • ... im Jahr 457 an einem Samstag stirbt in Konstantinopel der um 390 geborene Kaiser Markianos (Flavius Marcianus). Er galt trotz der Kürze seiner Herrschaft als einer der erfolgreichsten und besten spätantiken Herrscher. In den folgenden Jahrzehnten wurde den Kaisern in Konstantinopel bei ihrem Herrschaftsantritt daher ein „Herrsche wie Markian“ zugerufen.
  • ... im Jahr 945 wird Konstantinos VII. Porfirojennitos nach dem Sturz seiner Mitkaiser Stefanos und Konstantinos Lekapinos (oder Lakapinos) alleiniger Herrscher (Näheres unter seinem Todesdatum 9. November)
  • ... im Jahr 1827 an einem Samstag wurden griechische Einheiten unter Konstandinos - Dionisios Vourvachis, Panoutsos Notaras und Vassos Mavrovouniotis von 2000 Infanteristen und 600 Kavalleristen unter Mehmet Resit Kioutachis Pascha bei Kamatero Attikis angegriffen.  In der Schlacht fielen Vourvachis und 300 Mann. 
  • ... im Jahr 1963 an einem Sonntag tritt im ganzen Land die Straßenverkehrsordnung in Kraft, die detailliert das Verhältnis Fußgänger/Kraftverkehr regelt.
  • ... im Jahr 1964 an einem Montag interveniert die Bank Griechenlands auf Druck der Zentrumsunion und friert den Preis für ein Pfund Gold auf 312 Drs. ein.
  • ... im Jahr 1967 an einem Freitag wird der LKW-Verkehr auf den Nationalstraßen an Wochenenden untersagt, um eine Verbesserung des Verkehrsflusses  zu erreichen.
  • ... im Jahr 1974 an einem Samstag stirbt in Lemessos (Limassol) der am 5. Juli 1897 in Chrissaliniotissa geborene Offizier der griechischen Armee zypriotischer Abstammung Georgios Grivas, bekannt unter dem Decknamen Dijenis. Er war mit seiner „Organisation X„ rechtsgerichteter Widerständler und auch Kollaborateur (soweit es um die Verfolgung von Kommunisten ging) im besetzten Griechenland und kämpfte im Bürgerkrieg gegen die Linke. Anfang der 50er übernahm er auf Zypern die Führung der EOKA (Εθνική Οργάνωσις Κυπρίων Αγωνιστών, Ethniki Organosis Kyprion Agoniston, Nationale Organisation zypriotischer Kämpfer), einer gegen Engländer und Türken gerichteten paramilitärischen Organisation. Sie wurde offiziell am 9. März 1959 aufgelöst. Der radikale Teil, die EOKA-B, existierte noch bis in die Mitte der 70er. Seinen Kampfnamen Dijenis wählte er nach dem Titel des wichtigsten byzantinischen Helden epos Dijenis Akritas oder Akritis (Διγενής Ακρίτας oder Διγενής Ακρίτης oder Έπος του Διγενή Ακρίτη), wobei Dijenis der altgriechische Diogenes ist, Akritas den Kämpfer an der Grenze bedeutet. Dieses Epos ist sprachgeschichtlich dadurch wichtig, weil es den Übergang von altgriechischer zur neugriechischen Literatur bildet. Dijenis Akritas, Hauptfigur und Namensgeber des Epos, ist ein fiktiver Held aus der Reihe der Grenzlandbewohner und –verteidiger, hauptsächlich im Norden und Osten des Reiches aus der Zeit des Kaisers Vassilios I. (867–886) oder aber Vassilios II. (976–1025). Den zeitlichen Hintergrund bildet die Makedonische Dynastie, ansonsten sind die Gestalten historisch  nicht fassbar. Auf Zypern ist er die Symbolfigur des Kampfes gegen die Sarazenen, d.h. die arabischen Aggressoren, die Grivas  als Vorläufer der Briten sieht. 
  • ... im Jahr 1975 an einem Montag macht Griechenland den Vorschlag, das Problem des Festlandssockels in der Ägäis vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu bringen. Die Türkei lehnt ab.
  • ... im Jahr 1979 an einem Samstag wird als Nationalflagge die festgelegt, die abwechselnd 9 weiße und blaue Streifen hat mit dem Kreuz in der linken oberen Ecke.
  • ... im Jahr 1980 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 23. Juli 1911 in Kairo geborene Schriftsteller Stratis Tsirkas.
  • ... im Jahr 1996 an einem Samstag wird die Imia-Krise weiter forciert. Zwei Journalisten der Zeitung „Hürriet„ kommen mit einem Hubschrauber von Smirni nach Megali Imia, holen die griechische Flagge nieder und hissen die türkische. Das Unternehmen wird auf Video festgehalten und im Fernsehkanal der „Hürriet„ ausgestrahlt. 

 

Heute am 26. Januar ...

  • ... im Jahr 1821 an einem Freitag beginnt das Geheimtreffen von Vostitsa (heute: Ejio). Es findet unter der Leitung der Filiki Eteria statt, beginnt  mit dem Eintreffen Papaflessas´als Stellvertreter des Dimitrios Ipsilandis, dauert bis zum 30. Januar und dient zur Vorbereitung des Beginnes der Epanastasi.
  • ... im Jahr 1895 an einem Samstag stirbt in Athen der 1838 in Nafplio geborene Dichter Achilleas Nasakis oder Nasikoglou, bekannt als Achilleas Paraschos.
  • ... im Jahr 1907 an einem Samstag wird in Tsouka der am 16. Juli 2001 in Athen verstorbene Priester, Philologe, Historiker, Archäologe und Widerstandskämpfer Dimitrios K. Cholevas, bekannt als Papacholevas geboren. 
  • ... im Jahr 1932 an einem Dienstag beginnen Bauernstreiks in Gesamtgriechenland.
  • ... im Jahr 1936 an einem Sonntag kommt die KKE (Kommunistische Partei Griechenlands) zum ersten Mal ins Parlament, indem sie mit der AKE (Bauernpartei) die „Volksfront„ (Παλλαϊκό Μέτωπο) bildet. Das Bündnis erhält 15 Sitze, die Nationalliberalen 126, die Volkspartei 72. 
  • ... im Jahr 1962 an einem Freitag wird der Wahlbetrug von Chaidari enthüllt. In der dortigen Liste befanden sich 582 Wahlberechtigte, die auch anderswo eingetragen waren.
  • ... im Jahr 1966 an einem Mittwoch wird der Gesetzesentwurf über die Freilassung der einsitzenden Kommunisten gegen den Widerstand der Zentrumsunion und der Nationalradikalen Union beschlossen. Unter den 93 Begnadigten sind Charilaos Florakis, Kostas Loules, Stavros Papagiannis, Avra Partsalidi mit ihrem Mann Nikos Zachariadis und Roula Koukoulou.
  • ... im Jahr 1967 an einem Donnerstag wird beschlossen, den ASPIDA-Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit fortzusetzen. Dieser Beschluss löst heftigste Proteste der Verteidigung aus, die vom Verfahren zurücktritt.
  • ... im Jahr 1968 an einem Freitag wird die Schaffung eines olympischen Sportzentrums in Kalogresa, am Ort des Sitzes des Nationalen Hellenischen Olympischen Komitees beschlossen. Begonnen werden soll mit dem Bau eines Stadion für 100 000 Zuschauer.
  • ... im Jahr 1996 an einem Freitag kommt es zur Eskalation der Krise von Imia (zwei unbewohnte Inseln östlich Kalimnos vor der türkischen Küste), als der Bürgermeister von Kalimnos, Dimitris Diakomichalis, mit dem Polizeichef, dem Priester und zwei Bürgern von Kalimnos dort die griechische Flagge hisst. Daraufhin massieren beide Seiten ihre See – und Luftstreitkräfte im betroffenen Raum. Ein griechischer Militärhubschrauber stürzt aus ungeklärter Ursache ab, drei Soldaten kommen ums Leben. Erst ein Eingreifen des NATO-Generalsekretärs Javier Solana entschärft die Lage.
  • ... im Jahr 2008 an einem Samstag wird eine Untersuchung veröffentlicht, die besagt, dass die 27 Staaten der EU ein pro Kopf – Aufkommen an Müll von 500 Kilo haben, hauptsächlich an Lebensmittel- und Verpackungsresten. Spitzenreiter – gemessen an Einwohnern und Fläche – sind  Griechen, Iren und Zyprioten.
  • ... im Jahr 2015 an einem Montag wird das Regierungsbündnis Syriza – ANEL gebildet und Alexis Tsipras zum Ministerpräsidenten vereidigt. 

 

Heute am 25. Januar ...

  • ... im Jahr 750 an einem Sonntag wird in Konstantinopel der am 8. September 780 ebd. verstorbene Kaiser Leon IV. geboren.  Er gehört zur syrischen Dynastie, nach der Herkunft seiner Mutter Tsitseka wird er "O Chazaros" genannt. Während seiner Regierung soll er stark unter dem Einfluss seiner Frau Irene gestanden haben. Als Leo im September 780 unerwartet starb, ließ er Irene als Regentin für ihren gemeinsamen Sohn und Leos Nachfolger Konstantin VI. zurück.
  • ... im Jahr 1204 an einem Sonntag tritt eine Senatoren – und Priesterversammlung zusammen, die nach dem Sturz von Isaak II. Angelos und seinem Sohn und Mitregenten Alexios IV. einen weitgehend unbekannten Nikolaos Kanavos als Kaisereinsetzt. Er wird 3 Tage später gekrönt undgute 14 Tage später von General Alexios Dukas Murtzuflos, dem späteren Alexios V.,gestürzt und ermordet.
  • ... im Jahr 1833 an einem Freitag kommt Otto Friedrich Ludwig von Wittelsbach mit der englischen Fregatte "Madagaskar" in Nafplio an.Er war im 2. Londoner Protokoll vom 7. Mai 1832 als König der Hellenen eingesetzt und bestätigt worden. Da er bei Regierungsantritt noch nicht volljährig war, erhielt Otto zunächst einen Regentschaftsrat, der aus den Bayern Joseph Ludwig von Armansperg, einem Finanzexperten als Premier- und Finanzminister, Georg Ludwig von Maurer, einem Juristen, Karl von Abel, einem Verwaltungsfachmann, und Generalmajor Karl Wilhelm von Heideck bestand. 
  • ... im Jahr 1836 an einem Montag wird auf dem Boubounistra-Hügel der Grundstein zum Palast nach Planung des Architekten Friedrich Gärtner gelegt. Dabei handelt es sich um das heutige Parlament. 
  • ... im Jahr 1847 an einem Montag beginnt die Affäre Moussouros. Konstantinos Moussouos, der Gesandte der Hohen Pforte in Athen, verweigert dem Adjutanten König Othons, Dimitrios Karatassos, einem Anführer von 1821, die Ausstellung eines Passes. Das führt zu einem Abbruch der diplomatischen Beziehungen beider Länder. 
  • ... im Jahr 1884 an einem Freitag stirbt in Brüssel der am 13. März 1849 in Athen geborene Maler Periklis Pandazis (Périclès Pantazis)
  • ... im Jahr 1907 an einem Freitag stirbt in Mitilini der am 3. Dezember 1833 in Agia Marina geborene Sprachwissenschaftler und Schriftsteller Dimitris Vernadakis.
  • ... im Jahr 1916 an einem Dienstag stirbt in Athen der 1844 auf Kerkira geborene Politiker und mehrfache Premier Georgios Theotokis.
  • ... im Jahr 1925 an einem Sonntag wird in Athen der am 10. März 1995 ebd. verstorbene Sänger und Bouzoukivirtuose Giorgios Zambetas geboren.
  • ... im Jahr 1935 an einem Freitag hält der Dichter Andreas Embirikos einen Vortrag im Künstlerclub (Λέσχη Καλλιτεχνών), mit dem er den Surrealismus in Griechenland einläutet. 
  • ... im Jahr 1956 an einem Mittwoch stirbt in Athen der 1875 in Ippio Lesvou geborene Theologe Grigorios Papamichail.
  • ... im Jahr 1961 an einem Mittwoch demonstrieren 3.000 junge Leute vornehmlich in der Präfektur Kilkis und in Katerini für die Aufnahme in die Emigrationslisten für Westdeutschland.
  • ... im gleichen Jahr wird beschlossen, die Nummernschilder und Zulassungen der LKWs zu beschlagnahmen, deren KFZ-Gebühren nicht entrichtet wurden.
  • ... im Jahr 1962 an einem Donnerstag tritt der neue Bischof von Athen, Iakovos Vavanatos, wegen Gerüchten über seinen Lebenswandel zurück. (Siehe 13. Januar)
  • ... im Jahr 1966 an einem Dienstag bringt eine allgemeine Streikwelle jede Tätigkeit im Lande zum Erliegen.
  • ... im Jahr 1974 an einem Freitag wird in Hamburg der griechisch - deutsche Schauspieler Adam Bousdoukos geboren. Er lebt und arbeitet ausschließlich in Deutschland. 
  • ... im Jahr 1972 an einem Dienstag stirbt in Athen die am 31. Juli 1895 in Pireas geborene Byzantinistin Sofia Andoniadi. Sie war Hollands erste weibliche Professorin.
  • ... im Jahr 1985 an einem Freitag stirbt in Athen der im Mai 1904 in Marina Limnou geborene Widerstandskämpfer, Richter, Schriftsteller und Politiker Ilias Iliou.
  • ... im Jahr 2008 an einem Freitag stirbt in Thessaloniki die am 19. Oktober 1929 ebd. geborene Philologin und Reporterin Litsa (Elsa) Papasterjiou Fokidou. Sie war die erste TV-Moderatorin Griechenlands.
  • ... im Jahr 2015 an einem Sonntag erhalten bei den Parlamentswahlen die Syriza des Alexis Tsipras 36,34 % mit 149 Sitzen, die Nea Dimokratia des Andonis Samaras (Αντώνης Σαμαράς) 27,81 % mit 76 Sitzen, die Chrissi Avji des Nikos Michaloliakos 6,28 % mit 17 Sitzen. Die restlichen 65 Sitze teilen sich vier Parteien. 
  • ... im Jahr 2015 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 15. Juni 1946 in Alexandria geborene Sänger Demis Roussos (Ντέμης Ρούσσος).

 

Heute am 24. Januar ...

  • ... im Jahr 1822 an einem Donnerstag stirbt in Ioannina  der um 1750 in Tepelenli (heute: Tepelenla/Albanien) geborene Ali Pascha Tepelenlis. Er regierte unabhängig von Konstantinopel und paktierte auch mit den aufständischen Griechen. Bedeutende Kämpfer von 1821 hatten ihm als Armatolen gedient. Er wurde bei einem Treffen mit Abgesandten des Kriegsministers Kurschid Pascha auf der Insel im See von Ioannina ermordet. Seine drei Söhne wurden hingerichtet, seine griechische Frau Vassiliki wurde inhaftiert. Sie starb 1835 in Mesolongi. Nach seinem Tod trennte man den Kopf von Ali Paschas Leiche, konservierte diesen mit Salz und sandte ihn nach Istanbul. Dort wurde der Kopf für eine Weile auf den Zinnen des Topkapı-Palast zur Schau gestellt, bevor er in der Nähe des Silivritors außerhalb der Stadt begraben wurde. Im Grab bei der Fethiye-Moschee in Ioannina wurde sein Körper beigesetzt.
  • ... im Jahr 1837 an einem Dienstag tritt die erste Straßenverkehrsverordnung zum Viehtransport in Kraft.
  • ... im Jahr 1908 an einem Freitag werden in Trikala bei lautstarken Kundgebungen gegen die neuerhobene Grund- und Gewerbesteuer zahlreiche öffentliche Gebäude beschädigt.
  • ... im Jahr 1930 an einem Freitag stirbt in New York bei einem Feuergefecht mit der Polizei der 1890 in Karditsa geborene Gewerkschaftler Stavros Koutovas (Σταύρος Κουτόβας), bekannt als Steve Katovis, der „Rote Steve„ (Red Steve).
  • ... im Jahr 1947 an einem Freitag wird der Bankier Dimitrios Maximos (Δημήτριος Μάξιμος) Chef einer 7monatigen Übergangsregierung.
  • ... im Jahr 1978 an einem Samstag wird in Kairo die Schauspielerin Eleonora (Nora) Valsami (Νόρα Βαλσάμη) geboren.
  • ... im Jahr 1963 an einem Donnerstag verloben sich Kronprinz Konstantinos und Prinzessin Anna-Maria auf Schloss Amalienburg bei Kopenhagen.
  • ... im Jahr 1994 an einem Montag ermordet die Terrororganisation 17N den Leiter der Nationalbank Michail Vranopoulos und verletzt seinen Fahrer Nikolaos Grispos.
  • ... im Jahr 2005 an einem Montag blockieren die Baumwollerzeuger mit Traktoren das Tembital und andere Verkehrsknotenpunkte aus Protest gegen die Subventions- und Preispolitik der Regierung. Diese und die Opposition signalisieren Verständnis.
  • ... im Jahr 2012 an einem Dienstag stirbt in Pireas der am 27. April 1935 in Athen geborene Regisseur und Produzent Thodoros Angellopoulos (Θόδωρος Αγγελόπουλος).
  • ... im Jahr 2017 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 20. Oktober 1949 ebd. geborene Theaterregisseur Spiros Evangelatos (Σπύρος Ευαγγελάτος).

 

Heute am 23 Januar ...

  • ... im Jahr 393 erhebt Kaiser Theodosius I. nach seinem älteren Sohn Arcadius (10 Jahre zuvor) seinen 9jährigen jüngeren Sohn Honorius zum Augustus (Mitkaiser).
  • ... im Jahr 1297 an einem Mittwoch stirbt bei Agios Georgios Arkadias der um 1255 geborene Florent de Hainaut, Fürst von Achaia, Ehemann der u.e. Isabelle, für die er das (fränkische) Fürstentum Achaia regierte.
  • ... im Jahr 1312 an einem Sonntag stirbt in der Grafschaft Holland die um 1260 in Kalamata geborene Isabella (Isabeau) de Villehardouin, Fürstin von Achaia.  
  • ... im Jahr 1897 an einem Samstag äschern türkische Freischärler (βασιβουζούκος türk. başıbozuk) Dörfer in der Umgebung Chanias ein und verüben zahlreiche Gewalttaten.
  • ... im Jahr 1914 an einem Freitag wird auf Andros der am 16. April 2007 in Athen gestorbene Schauspieler Giannis Firios (Γιάννης Φύριος) geboren.
  • ... im Jahr 1929 an einem Mittwoch wird auf Chios der am 7. Februar 2007 gestorbene Schauspieler Alekos Zartaloudis (Αλέκος Ζαρταλούδης) geboren.
  • ... im Jahr 1956 an einem Montag gibt es auf Zypern eine Anzahl von Schülerprotesten und –streiks gegen die Verhaftung von Mitschülern, die für die Vereinigung mit Griechenland (Ένωσις, Enosis) demonstrierten, durch die Briten.
  • ... im Jahr 1964 an einem Donnerstag wird zu 3. Mal in drei Jahren das Minareh der Bairaktar „Vor den Mauern“ - Moschee im griechischen Viertel Lefkosias gesprengt.
  • ... im Jahr 1973 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 30. April 1948 in New York geborene Alexandros Onassis (Αλέξανδρος Ωνάσης), Sohn des Reeders Aristotelis Onassis.
  • ... im Jahr 1996 an einem Dienstag reicht Griechenland in Zürich die offizielle Kandidatur zur Organisation der Olympischen Spiele (Ολυμπιακοί Αγώνες) von 2004 ein.
  • ... im Jahr 2004 an einem Freitag verkündet der ehemalige Ministerpräsident und Ehrenvorsitzende Konstantinos Mitsotakis (Κωνσταντίνος Μητσοτάκης) seinen Rückzug aus dem politischen Leben. Im Jahr 1946 war er mit 28 Jahren zum ersten Mal zum Abgeordneten gewählt worden. 
  • ... im Jahr 2007 an einem Dienstag wird in der Umgebung von Servia Kozanis der Kieferknochen eines vor 5 bis 9 Mio. Jahren lebenden Nashorns gefunden. 

 

Heute am 22. Januar ...

  • ... im Jahr 1960 an einem Freitag weist das Parlament einen Antrag der Partei der Liberalenund der E.D.A. zur Zahlung einer Rente für Landwirte als nicht verfassungsgemäß zurück.
  • ... im Jahr 1962 an einem Montag scheitert der Misstrauensantrag gegen die Regierung Karamanlis mit 173 zu 111 Stimmen.
  • ... im Jahr 1964 an einem Mittwoch schlägt Athen unter dem Druck der Verschlechterung des griechisch-türkischen Verhältnisses den sofortigen Beginn griechisch-bulgarischer Gespräche in Sofia vor. 
  • ... im Jahr 1968 an einem Montag wird Mikis Theodorakis (Μίκης Θεοδωράκης) wegen Widerstandes und Verächtlichmachung der Regierung zu einer Haftstrafe von neuneinhalb Monaten verurteilt. 6 Tage später wird er aufgrund der Verordnung über Amnestie entlassen.
  • ... im Jahr 1977 an einem Samstag stirbt in Athen der 1912 in Egialou (heute: Izmit) geborene Romancier Menelaos Loudemis (Μενέλαος Λουντέμης) "er nannte sich nach dem Fluss Loudia – heute Kara Asmak - in seiner Heimat. Bürgerlich: Takis Valasiadis".
  • ... im Jahr 1982 an einem Samstag stirbt in Athen der am 23. Dezember 1908 in Loutraki geborene Schauspieler Pandelis Zervos (Παντελής Ζερβός).

 

Heute am 21. Januar ... 

  • ... im Jahr 1878 an einem Montag fällt die griechische Armee ohne Kriegserklärung  mit 24.000 Infanteristen, 300 Kavalleristen und 4 Batterien Artillerie unter Generalleutnant Skarlatos Soutsos (Σκαρλάτος Σούτσος) in das türkisch beherrschte Thessalien ein. Innerhalb von 2 Tagen werden die Ortschaften bis Domokos befreit. Griechenland hatte bei diesem Feldzug die türkische Niederlage im türkisch-russischen Krieg ausgenützt. 
  • ... im Jahr 1943 an einem Donnerstag stirbt der 1897 in Kechranika geborene Oberst Konstantinos Davakis (Κωνσταντίνος Δαβάκης). Als Militärbefehlshaber des Abschnitts Pindos wurde er im Kampf gegen italienische Gebirgsjäger der Division Julia schwer verwundet gefangen genommen. Mit anderen griechischen Offizieren wurde er auf dem Lazarettschiff Città di Genova nach Italien verbracht. Am 21. Januar 1943 wurde das Schiff vor der südalbanischen Küste torpediert und sank. 
  • ... im Jahr 1946 an einem Montag fordert die KKE den Abzug der britischen Truppen aus Griechenland. Zeitgleich verurteilt die UdSSR in der UNO den andauernden Verbleib der Briten in Hellas.  
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird veröffentlicht, dass Premierminister Konstantinos Karamanlis (Κωνσταντίνος Καραμανλής) 69.041 Glückwunschkarten, - briefe und –telegramme zu Weihnachten erhalten hatte, im Ggs. zu knapp 52.100 im Vorjahresweihnachten 1961.
  • ... im Jahr 1954 an einem Dienstag klagt Makarios I. den Grigorios Grivas wegen national schädlicher Spaltungsaktionen an. Grivas agiert von Athen aus gegen die zypriotische Regierung.
  • ... im Jahr 1966 an einem Freitag stellt der 5. Architektenkongress eine „riesige Katastrophe„ für Athen als „krankheitserregende und unorganisierte Ansammlung von Einwohnern„ fest. Es wird u.a. nachgewiesen, dass 200 000 Haushalte keinen Anschluss an das öffentliche Wasserleitungsnetz haben. 
  • ... im Jahr 1975 an einem Montag werden die Anführer des Putsches von 1967 nach der Verlesung der Anklageschrift ins Koridallos gebracht. 
  • ... im Jahr 1984 an einem Samstag stirbt in Chalkida der am 28. September 1893 in Agia Efthimia geborene Dichter und Schriftsteller Giannis Skarimbas (Γιάννης Σκαρίμπας).
  • ... im Jahr 1996 an einem Sonntag tritt die Regierung unter Premierminister Kostas Simitis an.
  • ... im Jahr 2013 an einem Montag stirbt in Athen der am 19. Juli 1929 in Pireas geborene Komponist Michalis Adamis (Mιχάλης Aδάμης).
  • ... im Jahr 2015 an einem Freitag stirbt in Athen der 1943 in Egio geborene Schriftsteller Giannis Kondos (Γιάννης Κοντός).

 

Heute am 20. Januar ...

  • ... im Jahr 842 an einem Dienstag stirbt in Konstantinopel der um 813 ebd. geborene Kaiser Theophilos (Θεόφιλος) aus der amoritischen Dynastie. Seine 13jährige Regierung ist gekennzeichnet durch den Höhepunkt des Bilderstreites, Feldzüge gegen die Araber und eine kulturelle Blüte.
  • ... im Jahr 1740 an einem Mittwoch Jahren stirbt in Padua der am 6. Januar 1655 auf Kreta geborene Theologe, Philosoph und Jurist Nikolaos Komninos Papadopoulos (Νικόλαος Κομνηνός Παπαδόπουλος), auch bekannt als Niccolò Comneno Papadopoli oder Nicolaus Comnenus Papadopoli‎. (Näheres unter seinem Geburtsdatum)
  • ... im Jahr 1833 an einem Sonntag erreicht König Othon (Όθων ή Όθωνας) mit dem Regentschaftsrat und 8000 bayrischen Soldaten Nafplio. Der Rat wurde eingesetzt, weil Othon bei Regierungsantritt noch keine 18 Jahre alt war. Er bestand aus den Bayern Joseph Ludwig von Armansperg, einem Finanzexperten als Premier- und Finanzminister, Georg Ludwig von Maurer, einem Juristen, Karl von Abel, einem Verwaltungsfachmann, und Generalmajor Karl Wilhelm von Heideck.  
  • ... im Jahr 1877 an einem Samstag endet die Konferenz von Konstantinopel ohne Ergebnis. Sie sollte die Verhältnisse auf dem Balkan ordnen. Teilnehmer waren:
    Frankreich: Comte Jean-Baptiste Alexandre Damaze de Chaudordy
    Österreich-Ungarn: Graf Franz von Zichy, Botschafter in Konstantinopel
    Russland: Graf Nikolai Pawlowitsch Ignatjew, Botschafter in Konstantinopel
    Italien: Conde de Corti. Botschafter in Konstantinopel.
    Großbritannien: Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury, Staatssekretariat für Indien und Henry Elliot, britischer Botschafter in Konstantinopel
    Deutsches Reich: Freiherr Karl von Werther, Botschafter in Konstantinopel
    Osmanisches Reich: Großwesir Midhat Pascha, Saffet Pascha (späterer Großwesir) und Edhem Pascha.
  • ... im Jahr 1906 an einem Samstag wird in Smirni der am 15. März 1975 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich gestorbene Reeder Aristotelis Onassis (Αριστοτέλης Ωνάσης) geboren.
  • ... im Jahr 1917 an einem Samstag stirbt in Athen der am 10. Oktober 1842 ebd. geborene Wissenschaftler, Theaterschriftsteller und Diplomat Kleon Rizos Rangavis (Κλέων Ῥίζος Ῥαγκαβής). (Näheres unter seinem Geburtsdatum)
  • ... im Jahr 1919 an einem Dienstag landen im Feldzug auf der Krim die ersten Abteilungen der 2. Griechischen Division. Am 28. April werden sich die verbliebenen Einheiten zurückziehen und nach Konstanza einschiffen.
  • ... im Jahr 1937 an einem Mittwoch ergeht unter der Diktatur Metaxas (δικτατορία του Iωάννη Mεταξά) die Zwangsverordnung 447, die eine obligatorische Beflaggung aller Dienstgebäude, Geschäfte und Häuser verfügt.
  • ... im Jahr 1948 an einem Dienstag wird in Thes´niki der durch zahlreiche Skandale bekannte Politiker Panajotis Psomiadis (Παναγιώτης Ψωμιάδης) geboren.
  • ... im Jahr 1955 an einem Donnerstag findet ein Freundschaftsspiel zwischen Olympiakos und Panathinaikos (3 : 0) zugunsten des Tierschutzvereines statt.
  • ... im Jahr 1962 an einem Samstag werden die Ergebnisse der Volkszählung von 1961 veröffentlicht. Griechenland hat 8 388 533 Einwohner, die Region Athen 1 852 709.
  • ... im Jahr 1965 an einem Mittwoch wird mit der Versetzung eines Drittels der verurteilten Offiziere der Griechischen Gendarmerie (Ελληνική Χωροφυλακή, Elliniki Chorofilaki) in den Ruhestand der angekündigte „tiefe Schnitt„ (βαθεία τομή) in das Corps vollzogen. Unter anderen werden in Ruhestand versetzt: Efthimios Kamoutsis, der Polizeidirektor für Thes´niki zur Zeit des Mordes an Grigoris Lambrakis,  Τ. Grekousis und P. Ifandis, Leiter und stellvertretender Leiter für Thessalien zur Zeit der Vorkommnisse von Gorgopotamos am 29. November 1964. (Beide Ereignisse unter Datum)
  • ... im Jahr 1980 an einem Samstag stirbt bei einem Verkehrsunfall in Athen der am 10. April 1946 in Thessaloniki geborene Sänger Dimitris Zevgas (Δημήτρης Ζευγάς).
  • ... im Jahr 2005 an einem Donnerstag wird im Parlament über eine grundsätzliche Teilhaberschaft des Staates an den Massenmedien abgestimmt. Die PASOK, ΚΚΕ und SYN stimmen gegen 8 der 15 Artikel. Daraufhin modifiziert Innenminister Prokopis Pavlopoulos (Προκόπης Παυλόπουλος) das Modell.
  • ... im Jahr 2010 an einem Mittwoch beginnt in Amfissa der Prozess gegen die Polizisten Epaminondas Korkoleas und Vassilis Saraliotis wegen Mordes an dem 15jährigen Schüler Alexandros Grigoropoulos (Αλέξανδρος Γρηγορόπουλος) am 6. Dezember 2008 in Athen (Näheres siehe dort). 

 

Heute am 19. Januar ...

  • ... im Jahr 379 an einem Freitag erhebt Kaiser Gratianus den General Theodosius zum Augustus und macht ihn als Theodosius I. zum Kaiser des Ostens.
  • ... im Jahr 399 an einem Dienstag wird in Konstantinopel die am 18. Februar 453 ebd. Gestorbene Augusta Aelia Pulcheria geboren. Ihr Leben lang war sie  die graue Eminenz am Hofe.
  • ... im Jahr 523 an einem Samstag werden der im Nika-Aufstand zum Gegenkaiser Justinans I. ausgerufene Flavius Hypatius und sein Bruder Flavius Pompeius hingerichtet und die Leichen ins Marmarameer geworfen.
  • ... im Jahr 1847 an einem Dienstag stirbt in Bukarest der im Mai 1772 in Kastoria geborene Dichter Athanasios Christopoulos (Αθανάσιος Χριστόπουλος).
  • ... im Jahr 1875 an einem Dienstag wird in Porthia Kalimnou der am 13. August 1966 in Athen verstorbene Chirurg (Transplantationsmedizin) und Politiker Skevofilax (Skevos) Zervos (Σκευοφύλαξ ή Σκεύος Ζερβός) geboren.
  • ... im Jahr 1915 an einem Dienstag gibt es in Patra und Volos lautstarke Protestversammlungen wegen der Erhöhung der Brotpreise auf 80 Lepta. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Sonntag versenkt das U-Boot „Protevs„ unter Kommandant Michail Chatzikonstandinou den italienischen Truppentransporter „Sardegna„.
  • ... im Jahr 1947 an einem Sonntag wird in Nea Filadelfia die am 4. März 2008 in Athen gestorbene Schauspielerin Elena Nathanail "Delivassili" (Έλενα Ναθαναήλ) geboren. 
  • ... im Jahr 1947 an einem Sonntag versinkt vor Süd-Evvia der Passagierdampfer „Chimarra„, der die Route Thessaloniki – Pireas bedient. Wenigstens 400 Menschen finden den Tod, darunter 36 verhaftete Politiker und 200 Gendarmen. 
  • ... im Jahr 1965 an einem Dienstag wird in Lefkosia der Sänger und Komponist Koulis Theodorou (Κούλης Θεοδώρου) geboren.
  • ... im Jahr 1967 an einem Donnerstag wird bekannt gegeben, dass 8.000 griechische Arbeiter in Westdeutschland wegen der Wirtschaftskrise entlassen wurden. Bonn räumt ein, dass weitere 70.000 der 194.000 griechischen Arbeitnehmer von Entlassung bedroht sind.
  • ... im Jahr 1967 an einem Donnerstag wird bekannt, dass die kostenfreien Telefonate der Abgeordneten die O.T.E. 12 Millionen Drachmen jährlich kosten. Es wird gemeldet, dass ein jeder von mindestens 15 Abgeordneten monatlich Gespräche im Wert von 1.000.000 Drs. führt.
  • ... im Jahr 1974 an einem Samstag wird in Athen die Schauspielerin Dimitra Matsouka (Δήμητρα Ματσούκα) geboren.
  • ... im Jahr 1982 an einem Dienstag erschüttert ein Erdbeben von 6,8 Richter Limnos.
  • ... im Jahr 1988 an einem Dienstag stirbt in Athen die am 18. November 1903 ebd. geborene Schauspielerin, Choreographin und Theaterleiterin Dorothea (Dora) Stratou (Δόρα Στράτου). 
  • ... im Jahr 2003 an einem Sonntag erreicht Nikos Magitsis (Νίκος Μαγγίτσης) als erster Grieche zusammen mit zwei Amerikanern bei – 50° C  den Südpol.

 

Heute am 18. Januar ...

  • ... im Jahr 350 an einem Mittwoch erhebt sich General Magnus Magnentius in Augustodunum (heute: Autun) zum Gegenkaiser von Constans.Ein gewisser Gaiso nahm in im Castell Helenas (heute: Elne) fest und tötete ihn. Magnentius wurde 351 in der Schlacht am Mons Seleucus (heute: La Bâtie-Montsaléon) vom Bruder des Constans und Caesar des Ostens Constantius II. geschlagen und beging Selbstmord.
  • ... im Jahr 474 an einem Freitag stirbt in Konstantinopel der 401 in Thrakien geborene Kaiser Leon I. Makellis (Λέων Α’ Μακελης). Er war ein aus einfachen Verhältnissen stammender, tatkräftiger Kaiser, mit einer widersprüchlichen historischen Würdigung. Er galt als  erfolgreich und als Freund der Bildung, andererseits aber als habgieriger Tyrann, der Aristokraten und Städte ausplünderte.
  • ... im Jahr 532 an einem Dienstag wird der erwähnte Nika-Aufstand endgültig niedergeschlagen.
  • ... im Jahr 1254 an einem Sonntag stirbt in Lefkosia der 1217 ebd. geborene Heinrich I. von Lusignan, gen. der Dicke, König von Zypern. Er nahm an verschiedenen Kreuzzugsunternehmen nach Palästina teil. Sonst ist außer seinen drei Ehen nicht viel über ihn bekannt.
  • ... im Jahr 1823 an einem Samstag wird Nafplio nach Ägina zur zweiten Hauptstadt des neuen Königreiches.
  • ... im Jahr 1849 an einem Donnerstag stirbt in Athen der 1740 oder 1752 in Trikalla Korinthias geborene Politiker Panoutsos Notaras (Πανούτσος Νοταράς).
  • ... im Jahr 1914 an einem Sonntag wird in Kios (heute: Gemlin) der am 3. August 1972 in Perama gestorbene Komponist und Versemacher Ioannis Papaioannou (Ιωάννης Παπαϊωάννου) geboren.
  • ... im Jahr 1913 an einem Samstag besiegt im 1. Balkankrieg die griechische Flotte die osmanische bei Limnos und sichert die Inseln der Nordägäis für Griechenland.
  • ... im Jahr 1915 an einem Montag wird in Trikkala der am 18. Januar 1984 in London verstorbene Jurist, Komponist, Versemacher und Sänger Vassilis Tsitsanis (Βασίλης Τσιτσάνης) geboren.
  • ... im Jahr 1919 an einem Samstag beginnen die Friedensverhandlungen in Versailles. Griechenland sollen im Verlauf der Verhandlungen Smirni und die Region Aidin zugeschlagen werden.
  • ... im Jahr 1923 an einem Donnerstag wird die Einführung des Gregorianischen Kalenders (γρηγοριανό ημερολόγιο) beschlossen. Er soll zum 16. Februar eingeführt werden, d.h. der alte 16. Februar wird der neue 1. März.
  • ... im Jahr 1953 an einem Freitag wird Eleni Skoura (Ελένη Σκούρα) die erste weibliche Abgeordnete Griechenlands.
  • ... im Jahr 1953 an einem Freitag fordert der Staatsanwalt am Obersten Gericht, Andreas Kollias (Ανδρέας Κόλλιας), die Überprüfung des Verbotes der Verfolgung „unangebrachter„  Filme von 14 auf 17 Jahre.
  • ... im Jahr 1955 an einem Montag heiraten Aliki Voujouklaki und Dimitris Papamichail in Delfi (Αλίκη Βουγιουκλάκη & Δημήτρης Παπαμιχαήλ).
  • ... im Jahr 1970 an einem Donnerstag treffen in Rom der Erzbischof Zyperns, Makarios III., und Konstantin II. von Griechenland zu einem mehrstündigen Gespräch zusammen.
  • ... im Jahr 1990 an einem Mittwoch verletzen Mitglieder der Terrororganisation 17. November den Vizeankläger am Obersten Gericht Panajotis Tarasouleas (Παναγιώτης Ταρασουλέας).
  • ... im Jahr 1996 an einem Donnerstag wird Kostas Simitis (Κωνσταντίνος Γ. Σημίτης) mit 86 zu 75 Stimmen des Akis Tsochatsopoulos (Άκης Τσοχατζόπουλος) im 2. Durchgang zum Fraktionsvorsitzenden der PASOK gewählt.

 

Heute am 17. Januar ...

  • ... im Jahr 395 an einem Dienstag wird nach dem Tod des Kaisers Theodosius I. (Θεοδόσιος Α’) das Römische Reich durch seine Söhne Honorius und Arcadius in einen West- und einen Ostteil aufgeteilt. Die Grenze verläuft von Sirmium (heute Sremska Mitrovica  in Serbien) genau nach Süden zur Adria. Die Hauptstadt des Westens wird zuerst Mailand, dann Ravenna, die des Ostens Konstantinopel. Die Idee der Reichseinheit überdauerte die Teilung von 395 letztlich um mindestens 200 Jahre. Noch 597 scheint Kaiser Maurikios das zwei Jahrhunderte zuvor angewandte Konzept vor Augen gehabt zu haben, als er verfügte, nach seinem Tod solle sein ältester Sohn in Konstantinopel, sein Zweitgeborener aber in Rom als Kaiser residieren – allerdings wurde dieser Plan 602 durch die Ausrottung der kaiserlichen Familie durch den Usurpator Phokas zunichtegemacht. Wenig später wurden im Osten die lateinische Verwaltungs- und Kommandosprache sowie zahlreiche weitere römische Traditionen aufgegeben, und das nunmehr gänzlich gräzisierte Byzantinische Reich zog sich ab dem 7. Jahrhundert fast vollständig aus dem Westen zurück. Den Anspruch auf die Oberhoheit im gesamten ehemaligen römischen Machtbereich aber sollten die Kaiser in Konstantinopel auch im Mittelalter niemals aufgeben.
  • ... im Jahr 1824 an einem Samstag gipfeln die Auseinandersetzungen unter den griechischen Revolutionären in der Ausrufung zweier Regierungen, die eine unter Petros Mavromichalis (Petrobei) in Tripoli, die andere unter Georgios Koundouriotis in Kranidi. 
  • ... im Jahr 1961 an einem Dienstag beschließt der parlamentarische Rat der "6", eine Sonderkommission zur Überprüfung eines Beitrittsvertrages Griechenlands zur EU (damals noch EWG) zu überprüfen. 
  • ... im Jahr 1961 an einem Dienstag wird in Grevena der Komponist und Schriftsteller Giorgos Andreou (Γιώργος Ανδρέου) geboren.
  • ... im Jahr 1962 an einem Mittwoch verkündet das Management von Olimbiakos den Bau eines Fußballstadions in Rendi mit 110 000 Plätzen.
  • ... im Jahr 1966 an einem Montag reicht der Abgeordnete der Zentrumsunion, Angelos Angelousis (Άγγελος Αγγελούσης), eine Interpellation (förmliche Anfrage an die Regierung) ein, die sich gegen den Chef des Generalstabs des Heeres, Oberst Grigorios Spandidakis, den er der Feigheit bezichtig, und die Oberstleutnante Laganis und Papadopoulos richtet. Eineinviertel  Jahre später werden Spandidakis und Papadopoulos die Drahtzieher des Militärputsches sein.
  • ... im Jahr 1967 an einem Dienstag findet in Philadelphia die triumphale Premiere des Musicals Ilia Darling, basierend auf dem Film "Ποτέ την Κυριακή" (Pote tin kiriaki, Sonntags nie) von Jules Dassin statt. In beiden spielt Melina Mercouri (Μελίνα Μερκούρη) die Titelrolle
  • ... im Jahr 1969 an einem Freitag wird in einer Nacht- und Nebelaktion das Haus des Admirals Konstantinos Kanaris (Ναύαρχος Κωνσταντίνος Κανάρης) in der Kipselis für den Bau eines Hochhauses eingerissen. 
  • ... im Jahr 1986 an einem Freitag wird in Athen das Museum für Kykladische Kunst (Μουσείο Κυκλαδικής Τέχνης) eingeweiht.
  • ... im Jahr 1992 an einem Freitag spricht das Sondergericht für ministerielle strafrechtliche Verfehlungen (Ειδικό Δικαστήριο αρμόδιο για υποθέσεις ποινικής ευθύνης Υπουργών) Andreas Papandreou von der Anklage im Fall Koskotas frei, erklärt aber die ehemaligen Minister Dimitris Tsovolas und Giorgios Petsos für schuldig.
  • ... im Jahr 1995 an einem Dienstag nimmt das Parlament das neue Miltärstrafgesetzbuch an, in dem u.a. ein Verbot der Todesstrafe in Friedenszeiten festgeschrieben ist.
  • ... im Jahr 2009 an einem Samstag stirbt in Athen die am 8. Februar 1913 ebd. geborene Sängerin, Musikerin, Schriftstellerin und Übersetzerin Danai Stratigopoulou (Δανάη Στρατηγοπούλου).

 

Heute am 16. Januar ...

  • ... im Jahr 1082 an einem Montag erobert ein Heer der süditalienisch/sizilianischen Normannen unter Robert Guiscard die (byzantinische) Hafenstadt Dyrrhachion (Δυρράχιο) "heute Durazzo".
  • ... im Jahr 1369 an einem Montag stirbt auf Zypern der am  9. Oktober 1328 ebd. geborene Petros  I. König von Zypern. Er war von 1347 bis 1358 Titulargraf von Tripolis und ab 1360 Titularkönig von Jerusalem. Aufgrund der Eroberung der kilikischen Küstenstädte nannte er sich ab 1360 König von Armenien. Er führte einen militärisch erfolgreichen Kreuzzug gegen Alexandria. Allerdings wurden trotz Beute die Finanzen der Insel zerrüttet.  Im Januar 1369 wurde infolgedessen der König mit seiner Geliebten Johanna l’Aleman durch Johannes von Gaurelle, Heinrich von Gibelet und Philipp von Ibelin im Schlaf überrascht, entmannt und enthauptet.
  • ... im Jahr 1892 an einem Samstag stirbt in Athen der am 27. Dezember 1809 in Konstantinopel geborene fanariotische Wissenschaftler, romantische Dichter der 1. Athener Schule, Archäologe und Diplomat Alexandros Rizos Rangavis (Αλέξανδρος Ρίζος Ραγκαβής).
  • ... im Jahr 1893 an einem Montag wird in Athen der am 3. Februar 1972 ebd. gestorbene Maler Periklis Visantios (Περικλής Βυζάντιος) geboren.
  • ... im Jahr 1988 an einem Mittwoch stirbt in Palm Beach der 1899 in Filiatra geborene Unternehmer Thomas (Tom) Pappas (Τομ Πάπας "Θωμάς Παπαδόπουλος").
  • ... im Jahr 1972 an einem Sonntag stößt der von München kommende Schnellzug "Akropolis-Express" bei Larissa mit dem von Athen kommenden Schnellzug "Posta" zusammen ("Ακρόπολις Εξπρές" με μια "πόστα"). 17 Menschen sterben und 38 werden verletzt.
  • ... im Jahr 1980 an einem Mittwoch beginnt der zweitgrößte Streik der Bankangestellten, der bis zum 25. Februar dauern wird. 
  • ... im Jahr 1992 an einem Donnerstag wird das Urteil der Geschworenen im Prozess um den Skandal um die Bank von Kreta verkündet. Andreas Papandreou wird mit 7:6 Stimmen freigesprochen, Dimitris Tsovolas zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, Jorgos Petsos zu einem Jahr. 
  • ... im Jahr 1998 an einem Freitag stirbt in Athen der am 9. März 1921 ebd. geborene Schauspieler Dimitris Chorn (Δημήτρης Χορν).
  • ... im Jahr 2014 an einem Donnerstag wird der Blogger Jerondas Pastitsios (Γέροντας Παστίτσιος) "Philippos Loizos" vom drei köpfigen Amtsgericht Athen zu 10 Monaten Haft zur Bewährung wegen Verächtlichmachung der Religion, speziell der Prophezeiungen des Mönches Paisios, verurteilt. 
  • ... im Jahr 2016 an einem Samstag stirbt in Wien der am 22. September 1923 in Batum geborene Bildhauer Ioannis Avramidis (Ιωάννης Αβραμίδης). 

 

Heute am 15. Januar ...

  • ... im Jahr 1784 an einem Donnerstag wird in Nikea Larissas der am 21. April 1860 in Athen gestorbene Universalgelehrte Theocharis (Geburtsname: Theoklitos) Farmakidis (διδάσκαλος του Γένους Θεοχάρης Φαρμακίδης) geboren.
  • ... im Jahr 1820 an einem Samstag akzeptiert Ioannis Kapodistrias (Ιωάννης Καποδίστριας) nicht die Übernahme des Vorsitzes der Filiki Eteria durch Emmanouil Xanthos und erklärt, er könne auch als Außenminister Russlands weiterhin den Kampf führen.
  • ... im Jahr 1822 an einem Dienstag wird Dimitrios Ipsilantis (Δημήτριος Υψηλάντης) von der ersten Nationalversammlung in Epidavros zum Vorsitzenden der Legislative (Bουλευτικό) gewählt. Die zweite Körperschaft ist die Exekutive (Εκτελεστικό) mit dem Vorsitzenden Alexandros Mavrokordatos (Αλέξανδρος Μαυροκορδάτος). 
  • ... im Jahr 1822 an einem Dienstag erkennt Haiti als erster Staat die Unabhängigkeit Griechenlands an. 
  • ... im Jahr 1940 an einem Montag stirbt in Athen die 1861 in Rethimno geborene Reporterin und Feministin Kalliroi Parren (Καλλιρρόη Παρρέν).
  • ... im Jahr 1950 an einem Sonntag wird von der Kirche Zyperns eine Abstimmung über den Anschluss an Griechenland durchgeführt. Für die Enosis stimmen 95,7 %.
  • ... im Jahr 1956 an einem Sonntag stirbt in Athen der 1881 in Ermoupoli Sirou geborene Byzantinist Fedon Koukoules (Φαίδων Κουκουλές).
  • ... im Jahr 1968 an einem Montag stellt die Junta auf internationalen Druck Andreas Papandreou einen Pass zur Ausreise aus.
  • ... im Jahr 2015 an einem Donnerstag verkündet Alexis Tsipras (Αλέξης Τσίπρας), der Vorsitzende der Syriza, auf einer Wahlversammlung des Bündnisses auf Rhodos „Kein Haus den Bänkern„.

 

Heute am 14. Januar ...

  • ... im Jahr 771 an einem Montag wird in Konstantinopel der am 19 August 797 ebd. verstorbene Kaiser Konstantinos VI. geboren. Er war der letzte Kaiser der syrischen Dynastie. Seine 17jährige Regierung war gekennzeichnet durch dauernde Aufstände gegen ihn. Schließlich wurde er abgesetzt und geblendet. Er starb an seinen Verwundungen.
  • ... im Jahr 1822 an einem Montag besetzt Theodoros Kolokotronis (Θεόδωρος Κολοκοτρώνης) die Akrokorinthos, nachdem sich die türkische Besatzung ergeben hatte. 4 Tage vorher hatten die albanischen Truppen freien Abzug erhalten.  Bis zum Ende des Krieges wird sie in griechischer Hand bleiben.
  • ... im Jahr 1823 an einem Dienstag stirbt in Ermioni der 1760 in Patra geborene Politiker und Kämpfer von 1821, Athanasios Kanakaris (Αθανάσιος Κανακάρης).
  • ... im Jahr 1915 an einem Donnerstag äußert der Stabschef und spätere Diktator Ioannis Metaxas (Ιωάννης Μεταξάς) in einem Kommentar mit dem Titel „Kleinasien: Möglichkeiten einer Aufteilung„ (δυνατότητες διανομής) „starke Vorbehalte“ gegenüber Eleftherios Venizelos in Hinblick auf die Möglichkeiten des Feldzuges „auf kleinasiatischem Boden“.
  • ... im Jahr 1943 an einem Donnerstag stirbt in Athen der 1897 in Toultsa (rumän.: Tulcea) geborene Offizier Ioannis Tsigades (Ταγματάρχης Ιωάννης Τσιγάντες). Er war Angehöriger der Widerstandsgruppe Midas 614. Sein Versteck in der Patision wurde an die Italiener verraten und er dort getötet.
  • ... im Jahr 1951 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 9. Dezember 1867 in Konstantinopel geborene Romancier, Journalist und Theaterschriftsteller Grigorios Xenopoulos. Gemeinsam mit Kostis Palamas, Angelos Sikelianos und Nikos Kanzantzakis gründete er den Verband griechischer Schriftsteller (Εταιρεία Ελλήνων Λογοτεχνών), dessen erster Vorsitzender ervon 1934 bis 1937 war.
  • ... im Jahr 1961 an einem Samstag werden zum ersten Mal Likavittos und Filopappos (Λυκαβηττός & λόφος Φιλοπάππου) beleuchtet.
  • ... im gleichen Jahr kostet in der erweiterten Athener Region ein Karo (512 Kilo/Liter) Retsina 1800 Drs.
  • ... im Jahr 1967 an einem Samstag veröffentlicht das Ministerium für Öffentliche Arbeiten den Plan der Umgestaltung der Singrou (Λεωφόρος Ανδρέα Συγγρού) „nach Art der Champs-Élysées in Paris„ (κατά το πρότυπον της λεωφόρου Ηλυσίων Πεδίων των Παρισίων)
  • ... im Jahr 1970 an einem Mittwoch wird  Andonis Ambatiellos (Αντώνης Αμπατιέλος), Führungskader der KKE vom Außerordentlichen Militärgerichtshof Athen in Abwesenheit zu 5 Jahren Gefängnis wegen „unpatriotischer Tätigkeit im Ausland„ (αντεθνικήν δράσιν εις το εξωτερικόν) verurteilt.
  • ... im Jahr 1975 an einem Dienstag stirbt in Thessaloniki der 1906 in Kirkagats (türk.: Kırkağa ) geborene rechtsextreme Journalist und Politiker  Xenofon Giosmas (Ξενοφών Γιοσμάς). Wegen seiner Kollaboration mit der deutschen Geheimen Feldpolizei wurde er später „von Giosmas„ genannt.  Wegen der geistigen Urheberschaft am Mord an Grigoris Lambrakis angeklagt, wurde er zu einem Jahr Haft verurteilt, das durch seine Untersuchungshaft abgedient war.
  • ... im Jahr 1975 an einem Dienstag kommen die Umstürzler Ioannidis, Pattakos, Maklarezos, Papadopoulos, Ladas und Roufogalisnach ihrer Verteidigung vor dem untersuchenden Berufungsrichter Andreas Voltis in Untersuchungshaft. 
  • ... im Jahr 2001 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 22. November 1930 ebd. geborene Schauspieler Kostas Rigopoulos (Κώστας Ρηγόπουλος).
  • ... im Jahr 2001 an einem Sonntag schließen sich die Nationalbank und die Alpha Bank zusammen.

 

Heute am 13. Januar ...

  • ... im Jahr 1807 an einem Dienstag wird in Konstantinopel der 1725 ebd. geborene Dragoman an der Hohen Pforte und spätere Woiwode der Walachei und Moldawiens, Alexandros Ipsilantis (Αλέξανδρος Υψηλάντης "ηγεμόνας"), enthauptet, weil sein Sohn Konstantinos im türkisch-russischen Krieg zu den Russen übergelaufen war.
  • ... im Jahr 1853 an einem Donnerstag stirbt auf Siros der am 19. Oktober 1784 auf Andros geborene Priester und Aufklärer Theofilos Kairis (Θεόφιλος Καΐρης).
  • ... im Jahr 1859 an einem Donnerstag wird in Patras der am 27. Februar 1943 in Athen gestorbene Dichter Kostis Palamas (Κωστής Παλαμάς) geboren. Er trug mit seiner Lyrik entscheidend dazu bei, dass sich die Dimotiki gegenüber der Katharevousa in der Literatur durchsetzen konnte. Die literarische Strömung um Palamas und seine Zeitgenossen Georgios Drosinis und Nikos Kambas wird als Neue Athener Schule (Νέα Αθηναϊκή – Παλαμική - Σχολή) bezeichnet.
  • ... im Jahr 1962 an einem Samstag wird Iakovos (Αρχιεπίσκοπος Αθηνών και Πάσης Ελλάδος Ιάκωβος), der Metropolit von Attika, zum Erzbischof von Athen und ganz Griechenland gewählt, aber zwei Tage später öffentlich vom Archimandriten Damaskinos Georgakopoulos und dem General im Ruhestand Benis-Psaltis wegen „unaussprechlicher Taten„ (ακατονόμαστες πράξεις) angeklagt mit Weiterleitung an den höchsten kirchlichen Gerichtshof. Hauptzeuge der Anklage wird Archimandrit Avgoustinos Kaniotis. Am 25. Januar dankt Iakovos ab und kehrt auf seinen Posten als Metropolit von Attika zurück. Über die Gründe der Kampagne und des Rücktritts kann nur spekuliert werden. Wahrscheinlich war Karamanlis der Drahtzieher, der den weitgehenden finanziellen Plänen des neuen Erzbischofs sehr negativ gegenüberstand. Im Vorfeld wurden von antiklerikalen Kreisen Gerüchte um die sexuelle Orientierung Iakovos´ gestreut, mit Anspielungen auf ausgeübte homosexuelle Praktiken. Ioannis Rengas, der Angehörige des Antidiktatorischen Kampfes, dem nun niemand übertriebene Kirchenfreundlichkeit zuschreiben kann, schildert den Iakovos als Mann von außerordentlichen Fähigkeiten, der dem Kreis um Spandidakis - einem der Anführer des Putsches von ´67 - in seinem demokratischem Bewusstsein ein Dorn im Auge war. Grigoris Kalokerinos bezichtigt in einem Artikel der englischen Ausgabe der Kathimerini kirchliche Randgruppen (fringe groups), diesen Rufmord auf Veranlassung Karamanlis´ verübt zu haben.
  • ... im Jahr 1968 an einem Samstag wird wegen schlechten Wetters der Notstand im gesamten Nordgriechenland ausgerufen. Das Thermometer fällt in Kato Nevrokopi auf – 24°, in Vitina Arkadias auf – 22°. Vor Navarino sinkt das Frachtschiff Evelpis, alle 16 Besatzungsmitglieder kommen um. 
  • ... im Jahr 1991 an einem Sonntag wird das Spiel AEK – Olympiakos vom Schiedsrichter Stavros Zakestidis in der 85. Minute bei einer Führung der "Rotweißen" (Olympiakos) von 2:1 wegen der unerträglichen, gewaltätigen Stimmung im Stadion abgebrochen. Vor dem Stadion wird ein jugendlicher Anhänger des Olympiakos von einer Leuchtrakete getötet. Einen Monat später wird das Spiel auf Rhodos nachgeholt, AEK gewinnt 1:0.
  • ... im Jahr 1997 an einem Montag wird bei Bauarbeiten in der Nähe des Goulandris Museum of Cycladic Art das antike Likio entdeckt, in dem Aristoteles lehrte. 
  • ... im Jahr 1981 an einem Dienstag wird in Exo Lakonia Kritis der Sänger Jannis Charoulis (Γιάννης Χαρούλης) geboren.
  • ... im Jahr 2003 an einem Montag wird das Karaiskaki-Stadion nach einem Treffen des Kultusministers Evangelos Venizelos mit dem Vorsiztenden des Olympiakos, Sokratis Kokkalis, den Amateuren des Vereins überlassen.
  • ... im Jahr 2012 an einem Samstag stirbt in Lefkosia der am 24. Januar 1924 in Pafos geborene turkozypriotische Politiker Raouf Denktas.
  • ... im Jahr 2018 an einem Donnerstag stirbt in Athen der am 12 Februar 1954 ebd. geborene Sänger Dimitrios (Jimmy) Panousis (Τζίμης Πανούσης). 

 

Heute am 12. Januar ...

  • ... im Jahr 1822 an einem Samstag fällt in der (verlorenen) Schlacht von Stira Evvias gegen die Türken unter Omer Bei Vrionis der griechische Anführer Ilias Mavromichalis (Ηλίας Μαυρομιχάλης). Als Omer Bei der Kopf als Siegeszeichen gebracht wurde, soll er gesagt haben: „Schade um diesen Mann!“ 
  • ... im Jahr 1833 an einem Samstag nimmt die Regentschaft bei der Bank Rothschild in Paris ein Darlehen von 60 Mio. Franc auf.
  • ... im Jahr 1873 an einem Sonntag wird in Maroussider am 26. März 1940 in Athen gestorbene Wasserträger und Gewinner des Marathonlaufes der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit, Spiridon (Spiros) Louis (Σπύρος Λούης) geboren.
  • ... im Jahr 1899 an einem Donnerstag führt der Berater der ΣΕΓΑΣ (Σύνδεσμος Ελληνικών Γυμναστικών Αθλητικών Σωματείων, Sindesmos Ellinikon Jimnastikon Athlitikon Somation, Griechische Vereinigung der Amateursportler) und spätere Wirtschaftsminister in der Regierung Venizelos, Miltiadis Negrepondis, die Organisation zur Ausführung der Fußballmeisterschaften ein.
  • ... im Jahr 1921 an einem Mittwoch stirbt in Athen der am 3. März 1852 in Eleochori geborene Volkskundler Nikolaos Politis (Νικόλαος Πολίτης).
  • ... im Jahr 1932 an einem Dienstag wird in Athen die am 26. Juli 1992 ebd. gestorbene Schauspielerin Tseni Karesi "bürgerlich Evjenia Karpousi" (Τζένη Καρέζη) geboren.
  • ... im Jahr 1963 an einem Samstag wird der Herausgeber der Tageszeitung „Athinaiki„ zu 6 Monaten Haft ohne die Möglichkeit der Umwandlung in eine Geldstrafe wegen eines kritischen Artikels über die Königin Frideriki verurteilt. 
  • ... im Jahr 1970 an einem Montag prallt ein Dakota-Transportflugzeug der Luftwaffe gegen den Kitheronas und stürzt ab. 27 Soldaten, Angehörige der Crew und Fallschirmjäger verlieren ihr Leben.  
  • ... im Jahr 1996 an einem Freitag verweigert der deutsche Außenminister Klaus Kinkel Griechenland jegliche Wiedergutmachung.
  • ... im Jahr 2007 an einem Freitag verübt die Terrororganisation „Revolutionärer Kampf„ einen Anschlag mit einer Rakete auf die amerikanische Botschaft in Athen.

 

Heute am 11. Januar ...

  • ... im Jahr 347 an einem Samstag wird in Koka (Cauca Spanien) der am 17. Januar 395 in Mailand gestorbene Kaiser Theodosios I. (Θεοδόσιος Α’), der Große (Flavius Theodosius Augustus) geboren. Er gilt, trotz mancher Einschränkung, als bedeutendster Herrscher in der Zeit zwischen Konstantin dem Großen und Justinian I. Es ist nicht zuletzt seinen Fähigkeiten und Maßnahmen zu verdanken gewesen, dass das Ostreich nach der Katastrophe von Adrianopel wieder stabilisiert und die Gotengefahr wenigstens vorläufig gebannt wurde. Nebenbei begründete er eine Dynastie, welche die langlebigste des spätrömischen Reiches werden sollte. Durch Quellen wird dieser Kaiser kaum definiert, doch ist er kaum verantwortlich für das Desaster des Westens – denn die römische Politik versagte hinsichtlich der Barbaren erst, als diese bereits nach dem Zusammenbruch der Rheingrenze 406 ins Reich eingebrochen waren und es schließlich keine Möglichkeit mehr gab, ihre Invasion zum Stehen zu bringen. Die Religionspolitik des Theodosius, geprägt vom allgemein anerkannten kaiserlichen Selbstverständnis als Gottes Stellvertreter auf Erden, schaffte schließlich die weitgehende Christianisierung des Imperiums, zum Imperium Romanum Christianum.
  • ... im Jahr 532 an einem Sonntag bricht der Nika-Aufstand los. Kaiser Justinian I. (Ιουστινιανός Α΄) war gegen die Zirkusparteien der Grünen und Blauen vorgegangen, die gleichzeitig politische Gruppen darstellten. Am 18. Januar schlug General Narses diesen Aufstand blutig nieder. Es hatten ein Massaker an 30.000 Menschen gegeben. Über den Namen (νίκα, nika, siege!) gibt es zwei Versionen. Die eine besagt, dass das Wort die Losung der Aufständischen war, die andere, dass Kaiserin Theodora ihrem Ehemann, als er fliehen wollte, dieses Wort zurief.
  • ... im Jahr 812 an einem Sonntag stirbt in einem Kloster bei Konstantinopel Kaiser Stavrakios (Σταυράκιος). Über ihn ist nur sehr wenig überliefert. Es gibt nichts über Geburtsort und –jahr. Nach dem Tod seines Vaters Nikiforos I. in der Schlacht am Warbiza-Pass (gegen die Bulgaren) wurde er, schwer verwundet, für wenige Monate Kaiser. Die Vorgänge um seinen Tod sind ebenfalls sehr verworren.
  • ... im Jahr 844 an einem Freitag stirbt auf Proti der um 770 geborene, abgedankte Kaiser Michail I. Rangaves (Μιχαήλ Α’ ο Ραγκαβές). In seiner 2jährigen Regierungszeit billigte er Karl dem Großen den Kaisertitel zu.
  • ... im Jahr 1055 an einem Donnerstag wird die 70jährige Theodora III. nach dem Tod ihres Schwagers Konstantin IX. zum zweiten Mal Kaiserin.
  • ... im Jahr 1055 an einem Donnerstag stirbt in Konstantinopel der um 1000 geborene Kaiser Konstantinos IX. Monomachos (Κωνσταντίνου Θ’ ο Μονομάχος). Seine Regierungszeit bestand aus dauernden mehr oder weniger erfolgreichen Abwehrkämpfen an der Nordgrenze gegen Petschenegen und an der Ostgrenze gegen Seldschuken. In seine Regierungszeit fällt auch das Morgenländische oder Große oder Griechisches Schisma von 1054 (Σχίσμα του 1054). Es war der vorläufige Endpunkt einer langen Auseinanderentwicklung zwischen Ost- und Westkirche. Näheres darüber wird unter Datum zu ersehen sein.
  • ... im Jahr 1828 an einem Freitag verlegt Ioannis Kapodistrias (Ιωάννης Καποδίστριας) die Hauptstadt nach Εgina (Αίγινα).
  • ... im Jahr 1878 an einem Freitag wird auf Salamina der am 27. Februar 1952 in Kifissia gestorbene General Theodoros Pangalos (Θεόδωρος Δ. Πάγκαλος) geboren. Er war  Politiker, Diktator und Teilnehmer des Putsches von Goudi und Thes´niki, der Revolution von 1922 undSoldat in den Balkankriegen und dem Kleinasiatischen Feldzug.
  • ... im Jahr 1910 an einem Dienstag wird in Harbin (China) der am 10. Februar 1975 in Athen gestorbene Schriftsteller Nikos Kavvadias (Νίκος Καββαδίας) geboren.
  • ... im Jahr 1923 an einem Donnerstag stirbt im Exil in Palermo der am 2. August 1868 in Athen geborene König Pavlos I. (Παύλος Α΄). Über sein politisches Wirken war unter Datum die Rede.
  • ... im Jahr 1944 an einem Dienstag bombardiert die Royal Air Force den Pireas (συμμαχικός βομβαρδισμός του Πειραιά).
  • ... im Jahr 1945 an einem Donnerstag unterschreiben Theodoros Makridis (Θεόδωρος Μακρίδης) und drei andere Mitglieder als Vertreter des Zentralkomitees der ELAS einen Waffenstillstand mit General Ronald Scobie.
  • ... im Jahr 1967 an einem Mittwoch schreibt Professor Joannis Kakridis (Ιωάννης Κακριδής) zur Debatte über das gerade ans Netz gegangene Fernsehen: Βλέπω την τηλεόραση σαν κεραυνό που έρχεται να μας καταστρέψει. Εκατομμύρια ώρες θα χάνονται για να βλέπουμε ασήμαντα πράγματα. Ich sehe das Fernsehen als Blitz, der niederfährt, um uns zu zerstören. Millionen Stunden werden verplempert, um unbedeutendes Zeugs anzuschauen.
  • ... im Jahr 1979 an einem Donnerstag verlässt Jangos Pesmazoglou (Γιάγκος Πεσμαζόγλου) die ΕΔΙΚ und gründet die Κόμμα του Δημοκρατικού Σοσιαλισμού (ΚΟΔΗΣΟ, Partei des Demokratischen Sozialismus).
  • ... im Jahr 1989 an einem Mittwoch macht Konstantinos Karamanlis (Κωνσταντίνος Καραμανλής) die historische Bemerkung: Η χώρα...  έχει μεταβληθεί σε απέραντο φρενοκομείο. Das Land hat sich zum riesigen Irrenhaus verändert.
  • ... im Jahr 2007 an einem Donnerstag untersagt die Ständige Synode der Kirche Griechenlands (η Διαρκής Ιερά Συνοδος της Εκκλησίας της Ελλάδος) die Durchführung von Hochzeiten und Taufen in Privatanwesen und unter freiem Himmel, mit der Begründung, dadurch gehe das Mysterium der Heiligkeit verloren. 

 

Heute am 10. Januar ...

  • ... im Jahr 976 an einem Montag stirbt in Konstantinopel der um 925 ebd. geborene Kaiser Ioannis I. Kourkouas Tsimiskis (Ιωάννης Α΄ Κουρκούας ο Τσιμισκής). Er war  einer der fähigsten Feldherren und Kaiser, welche das Reich hervorgebracht hatte. Nachdem bereits sein Vorgänger Nikephoros II. militärisch sehr erfolgreich war, gelang es Tzimiskis die Großmachtstellung von Byzanz neu zu errichten. Durch seine Erfolge gegen die Truppen der Kiever Rus auf dem Balkan und gegen die Araber in Syrien stand Byzanz nach der Katastrophe der islamischen Expansion in Palästina und der Levante auf einem neuen Höhepunkt seiner Macht. Und er war Onkel von Theophano, der Schwiegertochter Ottos I. des Großen, Ehefrau seines Sohnes Otto II. und einer der bedeutendsten deutschen Kaiserinnen.
  • ... im Jahr 1218 an einem Mittwoch stirbt in Tripolis (Libanon) der 1193 auf Zypern geborene König von Zypern Hugo I. von Lusignan. Er war einer der wenigen fähigen Könige aus diesem Geschlecht.
  • ... im Jahr 1825 an einem Montag stirbt auf Zakinthos der am 24. Juni 1745 auf Psara geborene Philanthrop Ioannis Varvakis (Ιωάννης Βαρβάκης).
  • ... im Jahr 1859 an einem Montag wird in Elefsina der am 22. August 1933 in Athen gestorbene,  nicht unumstrittene Patriot und Generalleutnant Alexandros Kondoulis (Αλέξανδρος Κοντούλης) geboren.
  • ... im Jahr 1911 an einem Dienstag wird in Krinida der am 12 August 2012 in Thessaloniki gestorbene Kirchensänger Athanasios Karamanis (Αθανάσιος Καραμάνης) geboren.
  • ... im Jahr 1921 an einem Montag wird in Patra die am 18. Dezember 2010 in Athen gestorbene Schauspielerin Tasso Kavvadia (Τασσώ Καββαδία) geboren.
  • ... im Jahr 1941 an einem Freitag im italienisch-griechischen Krieg erobert General Alexandros Papagos den Pass von Klissoura in Nordipiros.
  • ... im Jahr 1961 an einem Dienstag kommen Silbermünzen im Wert von 20 Drs. in Umlauf.
  • ... im Jahr 1969 an einem Freitag werden zum ersten Mal Polizistinnen eingestellt. Voraussetzungen sind eine Körpergröße vom mindestens 1,63 m, Gymnasialabschluss, Alter höchstens 24, ledig und dass sie „erfüllt sind von gesundem Nationalbewusstsein„ (να διαπνέονται υπό υγιών εθνικών πεποιθήσεων).
  • ... im Jahr 1983 an einem Montag wird in Athen der Schauspieler Apostlis Totsikas (Αποστόλης Τότσικας) geboren.
  • ... im Jahr 1983 an einem Montag wird eine Abwertung der Drachme um 15,5% gegenüber den westlichen Währungen, verbunden mit einer Einfuhrsperre, verkündet. 
  • ... im Jahr 1989 an einem Dienstag verletzen Angehörige der Terrororganisation 17. November den Staatsanwalt Konstantinos Androulidakis (Κωνσταντίνος Ανδρουλιδάκης) vor seinem Haus in Zografou durch Schüsse schwer an den Beinen. Er verstirbt einen Monat später an den Folgen im Evangelismos.

 

Heute am 9. Januar ...

  • ... im Jahr 475 an einem Mittwoch flieht Kaiser Zenon (Ζήνων) vor einer Palastrevolte aus Konstantinopel. Sein Nachfolger wird General Vassiliskos. Er konnte sich nur eineinhalb Jahre seiner Position erfreuen. Zenon kehrte mit einem Heer aus Isaurien zurück und drehte den Spieß um. Einige spätantike Quellen wie Malalas berichten, dass Vassiliskos in den Schutzbereich einer Kirche floh, sich und seine Familie dann aber Zenon unter dem feierlichen Versprechen ergab, dass kein Blut vergossen werden würde. Zenon hielt sein Versprechen, wie man es von ihm gewohnt war: er sandte seine Gefangenen nach Limna in Kappadokien und ließ sie dort in eine trockene Zisterne einmauern, wo sie verhungerten. 
  • ... im Jahr 1511 an einem Donnerstag stirbt in Mailand der 1423 in Athen geborene Wissenschaftler Dimitrios Chalkokondilis (Δημήτριος Χαλκοκονδύλης). Er war ein Vetter des Historikers der Alosis (Eroberung Konstantinopels), Laonikos Chalkokondilis. 
  • ... im Jahr 1823 an einem Donnerstag schlägt die russische Regierung den anderen Großmächten in einem Memorandum als Lösung der griechischen Frage die Errichtung von drei Fürstentümern nach dem Vorbild der Walachei und Moldaviens vor. Die drei Fürstentümer wären: (1) Thessalien und das östliche Festlandsgriechenland, (2) Ipiros und das westliche Festlandsgriechenland und (3) die Peloponnes mit Kreta.
  • ... im Jahr 1855 an einem Mittwoch stirbt in Athen der 1776 auf Chios geborene Wissenschaftler Neofitos Vamvas (Nεόφυτος Βάμβας).
  • ... im Jahr 1938 an einem Sonntag heiratet Thronfolger Pavlos in Athen Frideriki.
  • ... im Jahr 1944 an einem Sonntag wird in Lefkosia der Sänger Michalis Violaris (Μιχάλης Βιολάρης) geboren.
  • ... im Jahr 1965 an einem Samstag wird in Athen veröffentlicht, dass von den mehr als 4500 von der Türkei zur Ausreise gezwungenen Griechen Konstantinopels nur 2 500 griechische Staatsbürger waren. 
  • ... im Jahr 1969 an einem Donnerstag wird in Ambelokipi mit dem Bau des ersten Wolkenkratzers Athens (Ο Πύργος των Αθηνών, ο πρώτος ουρανοξύστης της Αθήνας, 103 μ.) begonnen.
  • ... im Jahr 1979 an einem Dienstag führt das griechische Fernsehen die Farbe ein, und zwar  nach dem französischen System SECAM. Später wird es durch das deutsche PAL abgelöst.
  • ... im Jahr 1992 an einem Donnerstag hat der Film Το μετέωρο βήμα του πελαργού (Der schwebende Schritt des Storches) Premiere in Athen unter Anwesenheit des Regisseurs Thodoros Angellopoulos (Θόδωρος Αγγελόπουλος) und des Hauptdarstellers Marcello Mastroianni.

 

Heute am 8.Januar ...

  • ... im Jahr 1877 an einem Montag stirbt in Athen der 1799 in Konstantinopel geborene Politiker Dimitrios Christidis (Δημήτριος Χρηστίδης).
  • ... im Jahr 1895 an einem Dienstag findet eine Protestkundgebung gegen die hohe Immobilienbesteuerung statt, die die Regierung Trikoupis plant. 
  • ... im Jahr 1909 an einem Freitag wird auf Kefalonia der am 28. März 1992 in Athen verstorbene Archäologe Nikolaos Platon (Νικόλαος Πλάτων) geboren. Bekannt wurde er durch seine Grabungen in Kato Zakros.
  • ... im Jahr 1916 an einem Samstag stirbt in Athen der 1845 in Pirgos geborene Karikaturist Themos Anninos (Θέμος Άννινος).
  • ... im Jahr 1926 an einem Freitag wird in Ilioupoli der am 8. Januar 1970 in Athen gestorbene Komponist und Musiktheoretiker Jannis Christou (Γιάννης Χρήστου) geboren.
  • ... im Jahr 1929 an einem Dienstag wird in Mitilini der am 17. Dezember 2011 in Athen gestorbene Chemieingenieur und Schriftsteller Dimitris Sarandakos (Δημήτρης Σαραντάκος) geboren.
  • ... im Jahr 1944 an einem Samstag stirbt in Athen der am 31. Oktober 1888 ebd. geborene Schriftsteller Napoleon Lapathiotis (Ναπολέων Λαπαθιώτης).
  • ... im Jahr 1958 an einem Mittwoch findet die Einweihung des renovierten Theaters „Olimbia„ in der Akadimias , bis 2017 Sitz der Griechischen Nationaloper (Λυρική Σκηνή), mit der Oper Aida von Verdi statt.
  • ... im Jahr 1961 an einem Sonntag wird das geschlossene Fußballstadion (mit 1 500 Sitzen) an der Alexandras, bekannt als Τάφος του Ινδού (Das indische Grabmal) eingeweiht. Den Namen hat es von der (durch Tassos Stefanou verglichenen) Treppe in dem gleichnamigen Film. 
  • ... im Jahr 1962 an einem Montag wird durch Erlass des Verkehrsministers Dimitrios Valanopoulos das Öffnen der Fenster in Bussen und Trolleys vom 1. November bis Ende April strengstens verboten.
  • ... im Jahr 1963 an einem Dienstag schlägt Ankara Athen eine gemeinsame Initiative zum Schutz der Turkozyprioten vor.
  • ... im Jahr 1969 an einem Mittwoch wird der Oberbefehlshaber der Streitkräfte, Generalleutnant Odiseas Angelis (Οδυσσέας Αγγελής) neuer Verteidigungsminister anstelle von Georgios Papadopoulos.
  • ... im Jahr 1989 an einem Sonntag stirbt in Athen der am 6. Januar 1919 ebd. geborene Schauspieler Andreas Philippidis (Ανδρέας Φιλιππίδης).
  • ... im Jahr 1991 an einem Dienstag verliert der Lehrer Nikos Temboneras (Νίκος Τεμπονέρας) sein Leben bei einem Zusammenstoß mit Ioannis Kalambokas, Gemeinderat und Vorsitzender der ΟΝΝΕΔ (Οργάνωση Νέων Νέας Δημοκρατίας = Jugendorganisation der ND) von Achaia bei einem Schülerprotestmarsch in Patra. 
  • ... im Jahr 1996 an einem Montag stirbt in Athen der 1932 in Agia Triada geborene Oberst der Fernmeldetruppe und Widerständler gegen die Junta Theofanis Tombras (Θεοφάνης Τόμπρας).

 

Heute am 7. Januar ...

  • ... im Jahr 1826 an einem Samstag durchbricht Andreas Miaoulis (Ανδρέας Μιαούλης) den Belagerungsring des Ibrahim Pascha um Mesolonghi und bringt den notwendigen Nachschub in die Stadt.
  • ... im Jahr 1904 an einem Donnerstag stirbt in Athen der am 28. Januar 1836 in Ermoupoli geborene Schriftsteller Emmanouil Roidis (Εμμανουήλ Ροΐδης).
  • ... im Jahr 1919 an einem Dienstag gehen die ersten griechischen Einheiten in Odessa an Land, um an der Seite der Entente in die Kämpfe gegen die Rote Armee einzugreifen.  
  • ... im Jahr 1934 an einem Sonntag wird in Lefkosia der am 12. Dezember 2008 ebd. verstorbene Politiker und Kämpfer der EOKA (Εθνική Οργάνωσις Κυπρίων Αγωνιστών, Ethniki Organosis Kiprion Agoniston; Nationale Organisation zypriotischer Kämpfer) Tassos Papadopoulos (Τάσσος Παπαδόπουλος) geboren. 
  • ... im Jahr 1947 an einem Dienstag wird in Komotini der am 25. Juli 1995 infolge eines  Verkehrsunfalls bei Sosti gestorbene Politiker Sadik Achmet geboren.
  • ... im Jahr 1950 an einem Samstag wird in Lantzi der Komponist Ilias Andriopoulos (Hλίας Ανδριόπουλος) geboren.
  • ... im Jahr 1963 an einem Montag wird in Athen der Sänger und Komponist Christos Thiveos (Χρήστος Θηβαίος) geboren.
  • ... im Jahr 1966 an einem Freitag erwähnt Mikis Theodorakis in einem Presseinterview, dass er mit der Vertonung von 9 Gedichten aus dem Zyklus „Romiossini„ des Dichters Jannis Ritsos begonnen hat, und zwar aus Anlass der Geschehnisse vom Vortag im Pireas (siehe dort).
  • ... im Jahr 1969 an einem Dienstag wird (von der Junta) das Zerbrechen von Tellern in Nachtlokalen unter Strafe gestellt, weil es das allgemeine Empfinden verletzt. Die Zuwiderhandelnden können zu Haft bis zu 6 Monaten verurteilt werden.
  • ... im Jahr 1972 an einem Freitag stirbt in Athen die 1893 in Aidinio  türk.: Aydin) geborene Versemacherin des Volksliedes Eftichia Chatzigeoergiou-Ikonomou "später Nikolaidou, schließlich Papajannopoulou" (Ευτυχία Χατζηγεωργίου-Οικονόμου, μετέπειτα Νικολαΐδου και τελικά Παπαγιαννοπούλου).
  • ... im Jahr 1994 an einem Freitag empfiehlt die Europäische Kommission durch ihren stellvertretenden Vorsitzenden, den Dänen Henning Kristoffersen, der Regierung Mitsotakis einen Einstellungsstop für den Öffentlichen Dienst.
  • ... im Jahr 2004 an einem Mittwoch erklärt Konstantinos Simitis (Κωνσταντίνος Σημίτης) seinen Rücktritt vom Vorsitz der PASOK.
  • ... im Jahr 2009 an einem Mittwoch stirbt in Athen die 1951 ebd. geborene Sängerin Maria Dimitriadi (Μαρία Δημητριάδη).
  • ... im Jahr 2016 stirbt an einem Donnerstag in Athen die am 21 November 1927 in Loutraki geborene Politikerin und Schauspilerin des dramatischen Theaters Anna Sinodinou (Άννα Συνοδινού). 

 

Heute am 6. Januar ...

  • ... im Jahr 1449 an einem Samstag wird in Mistras Konstantinos XI. Dragasis Paleologos zum letzten Kaiser der Romania gekrönt. Er hatte zuvor – bis zum Tod des Kaisers Ioannis VIII. Paleologos – als Despotis der Morea die letzten Reste der fränkischen Herrschaft auf der Peloponnes beseitigt. Auf Betreiben seiner Mutter Helena Dragas reisten  Alexios Filanthropos Laskaris, Manouil Paleologos Iagros und Thomas Paleologos auf die Peloponnes, um ihn zum Kaiser zu krönen. Damit sollte osmanischen Ansprüchen zuvorgekommen werden. Ursprünglich erbat er vom venezianischen Statthalter von Chania ein Schiff für seine Reise in die Hauptstadt, gelangte dann aber auf einem katalanischen Segler am 12. März 1449 dahin. Die offizielle Krönung in der Agia Sophia wurde nie nachgeholt.
  • ... im Jahr 1655 an einem Mittwoch wird auf Kreta der am 20. Januar 1740 in Padua verstorbene Philosoph, Theologe und Rechtslehrer Nikolaos Komninos Papadopoulos (Νικόλαος Κομνηνός Παπαδόπουλος), auch bekannt als Nicolaus Comnenus Papadopoli‎ geboren.
  • ... im Jahr 1785 an einem Donnerstag wird auf Kerkira der am 29. Juli 1860 ebd. gestorbene Historiker und Gelehrte Andreas Moustoxidis (Ανδρέας Μουστοξύδης) geboren.
  • ... im Jahr 1792 an einem Dienstag wird in Chotachova/Nordipiros der am 16. Juli 1874 in Bukarest gestorbene Philanthrop und (rumänische) Politiker Apostolos Arsakis (Απόστολος Αρσάκης) geboren.
  • ... im Jahr 1939 an einem Dienstag wird in Athen der Philologe Georgios Babiniotis (Γεώργιος Μπαμπινιώτης) geboren.
  • ... im Jahr 1964 an einem Montag bezeichnet der Erzbischof und Staatspräsident Zyperns Makarios in einem Interview in der BBC die Vereinigung der Insel mit Griechenland als undurchführbar.
  • ... im Jahr 1966 an einem Donnerstag kommt es in Tourkolimano (Μικρολίμανο ή λιμένας Κουμουνδούρου, πρώην Τουρκολίμανο, στην αρχαιότητα Λιμένας Μουνιχίας) zu Zusammenstößen zwischen Polizei, Anhängern der Zentrumsunion (Ένωση Κέντρου) und der Vereinigten Demokratischen Linken (Ε.Δ.Α.) aus Anlass der Wassersegnung, an der das Königspaar und  die Regierung mitMinisterpräsident Georgios Papandreou teilnehmen. 

 

Heute am 5. Januar ...

  • ... im Jahr 1867 an einem Samstag wird in Patra der am 15. November 1922 in Goudi hingerichtete Jurist, Politiker und 3malige Ministerpräsident Dimitris Gounaris (Δημήτριος Γούναρης) geboren. (Unter seinem Todesdatum Näheres zu den Geschehnissen.)
  • ... im Jahr 1900 an einem Freitag wird der Pireas elektrifiziert. Dafür geht das Kraftwerk gegenüber dem Peloponnesbahnhof ans Netz.
  • ... im Jahr 1900 an einem Freitag stirbt in Paris der 1845 in Athen geborene Politiker Nikolaos Dilijannis tou Petrou (Νικόλαος Δηλιγιάννης του Πέτρου).
  • ... im Jahr 1913 an einem Sonntag im 1. Balkankrieg wird als Ergebnis der Seeschlacht von Limnos (ναυμαχία της Λήμνου) die osmanische Flotte unter Kapudan Pascha Ramiz Bei (drei Schlachtschiffe, ein Kreuzer, 5 Zerstörer) durch Admiral Pavlos Koundouriotis (drei Schlachtschiffe, ein Panzerkreuzer "Georgios Averoff", 7 Zerstörer) gezwungen, ihre Basis in die Dardanellen zu verlegen. Auf griechischer Seite wurde in der Schlacht ein Mann verwundet, auf türkischer Seite 3 Schiffe schwerst beschädigt, 41 Mann getötet, 104 verwundet. 
  • ... im Jahr 1941 an einem Sonntag durchbrechen die Zerstörer Königin Olga (Βασίλισσα Όλγα), König Georg (Βασιλεύς Γεώργιος), Spetses (Σπέτσες), Psara (Ψαρά) und Koundouriotis (Κουντουριώτης) die von den Italienern kontrollierte Straße von Otranto und beschießen die italienischen Stellungen in der Bucht von Vlora (Κόλπος του Αυλώνα).
  • ... im Jahr 1959 an einem Montag tritt Panajotis Kanellopoulos (Παναγιώτης Κανελλόπουλος) der E.R.E. (Εθνική Ριζοσπαστική Ένωσις Etniki Rizospastiki Enosis Nationalradikale Union) bei.
  • ... im Jahr 1960  an einem Dienstag landet nach einem Interkontinentalflug zum ersten Mal eine Boeing 707 (der TWA), des damals schnellsten und größten Passagierflugzeugs der Welt, in Elliniko.
  • ... im Jahr 1966 an einem Mittwoch tritt Dimitrios Bitsios das Amt des Leiters der politischen Kanzlei des Königs Konstantin an, nachdem dieser das Rücktrittsgesuch des Konstantinos Choidas angenommen hatte.
  • ... im Jahr 2009 an einem Montag um 3.05 Uhr am Morgen startet die Terrororganisation Επαναστατικός Αγώνας (Epanastatikos Agonas = Revolutionärer Kampf) einen Überfall mit einer Handgranate und Feuerstößen aus einer Kalaschnikow auf Polizisten der Sondereinheit A–542 im Kultusministerium. Dabei wird der 21jährige Angehörige der MAT (Μονάδες Αποκατάστασης Τάξης, Monades Apokatastasis Taxis = Einheiten zur Wiederherstellung der Ordnung waren die ersten Sondereinheiten der griechischen Polizei) Diamandis Matzounis (Διαμαντής Μαντζούνης) getötet. 
  • ... im Jahr 2011 an einem Mittwoch bezeichnet der Vorsitzende der Nea Dimokratia und Oppositionsführer Andonis Samaras (Αντώνης Σαμαράς) in einem Brief an José Manuel Durão Barroso, den Präsidenten der Europäischen Kommission,die Ausgabe von EU-Anleihen als einzig möglichen Ausweg aus der Krise. 

 

Heute am 4. Januar … 

  • ... im Jahr 1788 an einem Freitag wird in Ano Moutsinitsa oder Artotina der am 24. April 1821 in Lamia hingerichtete Freiheitskämpfer Athanasios Diakos (bürgerlicher Name Athanasios Grammatos oder Massavetas) in Levadia geboren. Diakos (Αθανάσιος Διάκος) war Mitglied der Filiki Eteria (Φιλική Εταιρεία = Freundschaftsbund war eine Geheimorganisation zur Befreiung Griechenlands) und Armatolos (Angehöriger einer paramilitärischen Einheit). Am 23. April 1821 wurde er an der Brücke von Alamana (bei den Thermopylen) bei einem Gefecht mit türkischen Einheiten unter Führung  des Omer Vrionis gefangen genommen. Vrionis bot ihm Schonung an und einen Posten als Offizier im osmanischen Heer, wenn er Muslim würde. Er aber lehnte mit den berühmten Worten ab: "Εγώ Γραικός εγεννήθηκα, Γραικός θε να αποθάνω" (Ego jrekos jennithika, jrekos the na pethano = Ich bin als Grieche geboren und werde als Grieche sterben.) Daraufhin wurde er nach Lamia geschafft und dort gepfählt und verbrannt. 
  • ... im Jahr 1798 an einem Dienstag kommt der Fanariote (Grieche aus Konstantinopel, genannt nach dem dortigen griechischen Viertel Fanari im Stadtteil Fatih – türk.: Fener) Konstantinos Chantzeris (Κωνσταντίνος Χαντζερής) als neuer, von den Osmanen eingesetzter Fürst der Walachei nach Bukarest
  • ... im Jahr 1887 an einem Dienstag gewinnt Charilaos Trikoupis (Χαρίλαος Τρικούπης) mit seiner Neuen Reformpartei (Νεωτεριστικόν Κομμα NK Neoteristikon Komma) die Parlamentswahlen.
  • ... im Jahr 1901 an einem Freitag stirbt in München der am 1. März 1842 auf Tinos geborene Maler Nikolaos Gizis (Νικόλαος Γύζης).
  • ... im Jahr 1956 an einem Mittwoch gründet Konstantinos Karamanlis die Nationalradikale Union (Eθνίκη Ριζοσπαστική Ένωσις ERE Ethniki Rizospastiki Enosis).
  • ... im Jahr 1957 an einem Freitag wird in Athen die Historikerin und Schriftstellerin Soti Triandafillou (Σώτη Τριανταφύλλου) geboren.
  • ... im Jahr 1965 an einem Montag beginnen verstärkte Übergriffe türkischer Zivilisten auf die griechische Bevölkerung von Tenedos (Τένεδος) und Imvros (Ίμβρος).
  • ... im Jahr 1973 an einem Samstag beschließt die Junta, für 100 Millionen Drachmen auf den Tourkovounia eine "nationale Weihegabe", die Kirche des Erlösers (Ναός του Σωτήρος, Naos tou Sotiros) zu bauen. Der Plan wurde – ähnlich wie schon einmal durch die 4. Nationalversammlung von Argos im Jahre 1829 gefasst – nicht verwirklicht.
  • ... im Jahr 2000 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 9. April 1909 ebd. geborene Rechtswissenschaftler und Politiker Spiridon Markezinis (Σπυρίδων Μαρκεζίνης). Er war der letzte Ministerpräsident der Junta.
  • ... im Jahr 2008 an einem Freitag stirbt in Athen der 1908 in Fokies (Kleinasien) geborene Marxist und Trotzkist Jannis Tamtakos (Γιάννης Ταμτάκος).

 

Heute am 3. Januar ...

  • ... im Jahr 1911 an einem Dienstag stirbt auf Skiathos der am 4. März 1851 ebd. geborene Schriftsteller Alexandros Papadiamandis (Αλέξανδρος Παπαδιαμάντης).
  • ... im Jahr 1924 an einem Donnerstag kehrt Eleftherios Venizelos (Ελευθέριος Βενιζέλος) von seinem 38monatigen Exil in Paris zurück.
  • ... im Jahr 1930 an einem Freitag nimmt die Landwirtschaftsbank (Αγροτική Τράπεζα της Ελλάδας) unter der Leitung von Konstantinos Godikas ihren Betrieb auf.
  • ... im Jahr 1951 an einem Mittwoch stirbt in Athen der am 9. Dezember 1859 ebd. geborene Dichter, Romancier und Journalist Jorjos Drosinis (Γεώργιος Δροσίνης).
  • ... im Jahr 1964 an einem Freitag stirbt in Athen der am 26. Dezember 1878 in Smirni geborene Schauspieler Mitsos Mirat (Μήτσος Μυράτ).
  • ... im Jahr 1969 an einem Freitag wird auf Regierungsbeschluss Oberstleutnant Michail Arnaoutis (Μιχαήλ "Μάκης" Αρναούτης), Adjutant des Königs, aus der Armee entlassen. 
  • ... im gleichen Jahr stirbt in Paris der am 8. September 1904 auf Lefkada geborene Schauspieler und Widerstandskämpfer Tsavalas Karousos (Τζαβαλάς Καρούσος) (bürgerlich: Karousos Tsavalas).
  • ... im Jahr 1979 an einem Mittwoch wird Jannis Serifis (Γιάννης Σερίφης) wegen Zweifels vom Mord an dem Anarchisten Christos Assimis in Rendis freigesprochen. 
  • ... im Jahr 1982 an einem Sonntag entlässt Premierminister Andreas Papandreou seinen Außenminister Asimakis Fotilas (Ασημάκης Φωτήλας) während dessen Aufenthalt in Brüssel.
  • ... im Jahr 1990 an einem Mittwoch werden im Lager Sikourio in Larissa Munition und Waffen gestohlen. 

 

Heute am 2. Januar ...

  • ... im Jahr 1403 an einem Sonntag wird in Trapezunt der am 18. November 1472 in Ravenna gestorbene Kleriker und Gelehrte Vassilios Vissarion Trapezountios (Βασίλειος Βησσαρίων ο Τραπεζούντιος) geboren. (Näheres zu seinem Leben unter seinem Todestag)
  • ... im Jahr 1787 an einem Dienstag wird in Megali Anastasova (heute Nedousa) der am 25. September 1849 in Pireas gestorbene Anführer (οπλαρχηγός) von 1821, Nikitas Stamatelopoulos (Νικήτας Σταματελόπουλος ή Νικηταράς), bekannt als Nikitaras, geboren.
  • ... im Jahr 1896 an einem Donnerstag stirbt auf Zakinthos der am 8. August 1814 ebd. geborene Lehrer, Historiker und Schriftsteller Panajotis Chiotis (Παναγιώτης Χιώτης).
  • ... im Jahr 1910 an einem Sonntag setzt das Königreich Griechenland den Sonntag als arbeitsfreien Tag amtlich fest.
  • ... im Jahr 1912 an einem Dienstag wird in Steni Diphiros der am 22. März 1987 im Koridallos durch Selbstmord umgekommene Offizier, Putschist vom 21. April 1967, Oberkommandierender der Streitkräfte und Vizepräsident Odiseas Angelis (Οδυσσέας Αγγελής) geboren. Nach dem Ende der Militärdiktatur und der Rückkehr einer zivilen Regierung unter Premierminister Konstantinos Karamanlis wurde er 1975 wegen Hochverrats und Anführung des Putsches zu einer Freiheitsstrafe von 20 Jahren verurteilt. Obwohl er 1986 einen Antrag auf Entlassung auf Bewährung hätte stellen können, lehnte er dies ab und hielt an seinem Standpunkt fest, dass er unschuldig verurteilt sei. Einige Monate später fand man ihn erhängt in seiner Zelle. Eine Untersuchung ergab, dass er Selbstmord begangen hatte.
  • ... im Jahr 1924 an einem Mittwoch wird in Kifissia der am 9. Mai 2009 in Athen verstorbene Künstler des griechischen Schattentheaters Evjenios Spatharis (Ευγένιος Σπαθάρης) geboren. Er war einer der Großen unter den Karagiozis-Spielern (καραγκιοζοπαίχτης).
  • ... im Jahr 1924 an einem Mittwoch übergibt der Führer der Revolution von 1922, General Nikolaos Plastiras (Νικόλαος Πλαστήρας), die Macht den Politikern, mit der Erklärung, die Ziele des Revolutionskomitees (Επαναστατική Επιτροπή) seien erreicht.
  • ... im Jahr 1955 an einem Sonntag wird in Thessaloniki der Sänger und Komponist Agathon Iakovidis (Αγάθωνας Ιακωβίδης) geboren.
  • ... im Jahr 1969 an einem Donnerstag entführt der 30 jährige kretische Steinbrecher Georgios Flamouridis oder Paravolidakis (Γεώργιος Φλαμουρίδης ή Παραβολιδάκης) eine Maschine der Olimbiaki (eine Douglas DC- 6B mit 97 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern) auf einem Flug von Iraklio nach Athen und erzwingt eine Landung in Kairo. Nach der Landung wird er verhaftet. und der Rückflug ermöglicht.
  • ... im Jahr 1990 an einem Dienstag stirbt in Athen der am 17. April 1910 in Trikalla geborene Politiker und Schriftsteller Evangelos Averof–Tositsas (Ευάγγελος Αβέρωφ-Τοσίτσας). Die Schriftstellerin Adriana Fallaci wirft ihm eine Verwicklung in die Geschehnisse um den mysteriösen, tödlichen Autounfall des Alekos Panagoulis vor.
  • ... im Jahr 2000 an einem Sonntag wird das Megaron Mousikis (Μέγαρο Μουσικής) in Thessaloniki eingeweiht.

 

Heute am 1. Januar ...

  • ... im Jahr 1068 an einem Dienstag heiratet Eudokia Makremvolitissa (Ευδοκία Μακρεμβολίτισσα), die Witwe des Kaisers Konstantinos X. Doukas, den Gouverneur von Serdica (heute Sofia), Romanos Diogenis, der als der Vierte dieses Namens zum Kaiser gekrönt wird. Er kämpfte anfangs siegreich gegen die Seldschuken in Kleinasien, wurde aber 1071 in der Schlacht von Mantzikert von Sultan Alp Arslan besiegt und gefangengenommen (nach Valerian war er der zweite Kaiser in der römisch-byzantinischen Geschichte, dem dies widerfuhr). Gegen die Zahlung von Lösegeld und einen Friedensvertrag wurde er bald wieder freigelassen.
  • ... im Jahr 1259 an einem Mittwoch wird Michail VIII. Paleologos zum Mitkaiser des Reiches von Trapezunt ausgerufen. Er regiert als Vormund des minderjährigen Ioannis IV. Laskaris.
  • ... im Jahr 1822 an einem Dienstag wird von der 1. Nationalversammlung in Epidavros die erste Verfassung Griechenlands angenommen. U.a. werden blau und weiß die Nationalfarben Griechenlands.
  • ... im Jahr 1881 an einem Samstag wird in Tegesti der am 1. November 1941 in Athen gestorbene Kriegsmarineoffizier und Schriftsteller Pandelis Chorn (Παντελής Χορν) geboren.
  • ... im Jahr 1893 an einem Sonntag wird in Chalkida der am 5. Dezember 1940 bei Premeti gefallene Offizier Mardocheos Frisis (Μαρδοχαίος Φριζής) geboren. (Näheres zu seinem Leben unter seinem Todestag).
  • ... im Jahr 1912 an einem Montag wird in Krokees der am 4. August 1991 in Ploumitsa verstorbene Dichter und Romancier Nikiforos Vrettakos (Νικηφόρος Βρεττάκος) geboren.
  • ... im Jahr 1930 an einem Mittwoch wird in Kavalla der am 20, November 2012 in Thessaloniki gestorbene Autor Chronis Missios (Χρόνης Μίσσιος) geboren. Unvergessen ist er durch seinen autobiographischen Roman „καλά, εσύ σκοτώθηκες νωρίς“ (kala esi skotothikes noris - gut, bist Du früh umgekommen), die Geschichte eines Linksrevolutionärs, eines einfachen Mannes, der sein Leben in Gefängnissen und KL verbrachte. 
  • ... im Jahr 1937 an einem Freitag wird in Konstantinopel der Schriftsteller Petros Markaris (Πέτρος Μάρκαρης) geboren.
  • ... im Jahr 1957 an einem Dienstag wird in Thessaloniki der Politiker Evangelos Venizelos (Ευάγγελος Βενιζέλος) geboren.
  • ... im Jahr 1964 an einem Mittwoch verlassen griechische Studenten unter Polizeischutz Konstantinopel, von Lynchjustiz ihrer türkischen Kommilitonen bedroht.
  • ... im Jahr 1965 an einem Freitag verhängt der Justizminister Nikolaos Bakopoulos (Νικόλαος Ι. Μπακόπουλος) gegen den Staatsanwalt am Obersten Gericht, Konstantinos Kollias, den späteren (kurzzeitigen) Staatspräsidenten der Junta,  eine 3monatige Suspendierung wegen des Versuches der Einflussnahme auf die Untersuchungen im Mordfall Grigoris Lambrakis.
  • ... im Jahr 1966 an einem Dienstag bezeichnet König Konstantinos (Βασιλεύς Κωνσταντίνος Β) in seiner Neujahrsrede den Kommunismus als „Bazillus, entstanden außerhalb Griechenlands, eingeflößt und aufgestülpt von außen„. (μίασμα, γεννηθέν έξω της Ελλάδος, εμπνεόμενον και κινούμενον έξωθεν)
  • ... im Jahr 1981 an einem Donnerstag wird Griechenland 10. Mitglied der EU.
  • ... im Jahr 1987 an einem Donnerstag führt die Einführung der Mehrwertsteuer (Φόρος Προστιθέμενης Αξίας = ΦΠΑ) zu einer sprunghaften und heftigen Preiserhöhung. 
  • ... im Jahr 1989 an einem Sonntag stirbt in Athen der 1920 in Fatsa/Pontos geborene Widerstandskämpfer und Politiker Panajotis (Takis) Terzopoulos (Παναγιώτης "Τάκης" Τερζόπουλος).
  • ... im Jahr 2002 an einem Dienstag löst der Euro (Ευρώ) die nationalen Währungen von 11 EU – Mitgliedern ab, darunter Griechenland.
  • ... im Jahr 2008 an einem Dienstag erhält Zypern den Euro.
Es wurden keine Bilder für das Keyword Griechische Chronik gefunden.