Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene

Griechische Käsesorten – „Fetakäse“

2017-07-18 2017-08-06 18.07.2017 634 × gelesen 1 Minute

Bei den Griechen spielte die Ziege, ihre Milch und der Käse aus Ziegenmilch eine wichtige Rolle in der Mythologie ein. Die Ziege und die Erzeugnisse aus Ziegenmilch waren sowohl Nahrungsmittel als auch Opfergabe. Sogar Homer beschrieb in seiner Odyssee die Ziegenwirtschaft.

Der griechische Fetakäse ist ein traditionelles griechisches Produkt, das aus einer Mischung von Ziegen- und Schafsmilch hergestellt wird. Er hat einen besonderen Geschmack, eine weiße Farbe, die nicht auf technische Farbsubstanzen zurückzuführen ist und wenig Fett. Ziegen und Schafe in Griechenland stammen aus natürlicher Weidehaltung, und dies ist der Hauptgrund, warum „Feta“ einen einzigartigen, aromatischen Geschmack hat, da die griechische Flora reich an aromatischen Kräutern und Sträuchern ist.

Die Reifung erfolgt entweder in Holz- oder Metall-Containern in zwei Stufen, und während ihrer Dauer dürfen keine Konservierungsstoffe hinzugefügt werden. Feta ist ein Produkt mit geschützter Ursprungsbezeichnung; laut einer Verordnung der Europäischen Union (Nr. 1829/2002) kann nur Griechenland die Bezeichnung „Feta“ bei seinen Produkten benutzen.

Diese Art Käse, die reich an Vitamin D, Vitamin B2 und Vitamin A ist, wird auf der Insel Lesbos und in den Regionen Thrakien, Makedonien, Thessalien, Mittelgriechenland und Peloponnes produziert. Auf dem Markt kann man harte oder weiche, mehr oder weniger gesalzene, gewürzte oder nicht gewürzte, aber auch mehr oder weniger saure Variationen finden. Es handelt sich um eine wichtige Zutat der griechischen Küche; eine sehr leckere Weise, Feta zu genießen, ist, einen traditionellen Griechischen Salat (griechisch: Choriatiki) zuzubereiten, indem man einfach nur Gurken, Tomaten, grüne Paprika, Oliven, Feta und Zwiebeln in Scheiben schneidet und sie mit Salz, Pfeffer, Oregano und Olivenöl würzt.