Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene

Eingemachte Süßigkeiten – „Süßigkeiten des Löffels“

2017-07-16 2017-08-06 16.07.2017 337 × gelesen 1 Minute

Die eingemachten Süßigkeiten (gliko tou koutaliou) sind eng mit der Geschichte und dem Lebensweg der Griechen verbunden. Es handelt sich um Süßigkeiten, die in jedem Haus mit großer Sorgfalt hergestellt werden, die Tradition wahren und mit ihrem Genuss eine große Geschmacksvielfalt garantieren. Sogar beim Servieren wird heute immer noch ein bestimmtes Ritual befolgt.

Ein besticktes Leinendeckchen wird auf ein Silbertablett gelegt, worauf ein kristallenes Schälchen steht, in dem sich die „Süßigkeit des Löffels“ befindet. Dabei handelt es sich um Früchte, die in Sirup konserviert werden; sogar die Blütenblätter einer besonderen Rosenvielfalt werden in Sirup gekocht. Die Zubereitung ist sehr leicht: Die Früchte werden meistens entkernt und stundenlang in Zucker gekocht, so dass ein dicker Sirup entsteht. Das Geheimnis ist aber, dass die Früchte ihren ursprünglichen Geschmack und ihr Aroma nicht verlieren.

All diese Produkte werden heute nicht nur auf die herkömmliche Art und Weise, sondern auch in der Konditorei und in der Küche verwendet, als Geschmackszutaten z.B. in Kuchen, Glasuren, Beilagen und sogar in Salaten, Soßen und Aufläufen. Man braucht nur ein bisschen Fantasie zu haben.

Die hausgemachten Rezepte der „Süßigkeiten des Löffels“ werden in Griechenland oft in Fabriken zubereitet. Die Produkte dieser Unternehmen werden nicht nur in ganz Griechenland, sondern auch auf dem internationalen Markt vertrieben.

Es wurden keine Bilder für das Keyword Gliko tou koutaliou gefunden.