Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene










Zenon (233-261 v.Chr.)

  179 Wörter 1 Minute 12 × gelesen
2021-02-15 2021-02-15 15.02.2021

Nach einer Marmorkopie im Nationalmuseum Neapel.

Zitate:

  • „Die Mode ist eine charmante Tyrannei von kurzer Dauer.“
  • "Alle guten Freunde sind Freunde voneinander."
  • "Der Sinn des Lebens besteht darin, mit der Natur im Einklang zu stehen."
  • "Glück ist ein guter Fluss des Lebens."
  • "Wie kann man von Licht sprechen, wenn man nicht, wenigstens einmal, die Erfahrung der Finsternis gemacht hat."
  • "Wir haben zwei Ohren, aber einen Mund, um mehr zu hören, aber weniger zu sagen."

Zenon wurde in Zypern geboren, er stammte aber aus Phönizien. Als Dreißig-jähriger gründete er in Athen die Schule der Stoiker. Der Skeptizismus und die Geduld der Stoiker prägte die hellenis-tische Philosophie.
Zum Zeitpunkt der maximalen Ausweitung des römischen Reiches beeinflusste der Stoizismus auch viele christliche Geistliche und danach die westliche Kultur.
Ziel aller Philosophie war für ihn die Glückseligkeit, aber unter der Bedingung tugendhaften Handelns. Nach seiner Ansicht sollten in einer idealen Gesell-schaft Kirchen, Gerichte, Geld und die Monogamie abgeschafft werden.

Aus dem Buch von Evi Sarantea
DAS GESICHT HINTER DEM MARMOR
Rekonstruktionsporträts berühmter Griechen
http://www.edition-kentavros.eu/