Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene

MYRINA - Archäologisches Museum Limnos

2016-08-18 2017-04-24 18.08.2016 3.011 × gelesen 2 Minuten

Das Archäologische Museum von Limnos ist in dem zweistöckigen Gebäude der ehemaligen türkischen Verwaltung untergebracht.

Im ersten Saal links des Eingangs sind Funde aus Poliochni ausgestellt, einer großen prähistorischen Siedlung im Osten der Insel Limnos, die während des gesamten 3. Jahrtausends bewohnt gewesen ist. Die Ausgrabungen haben wichtige Funde ans Licht gebracht, die die frühgeschichtliche Kultur der nördlichen Ägäis beleuchten.
Die Ausgräber haben die verschiedenen Siedlungsphasen mit Farben bezeichnet. Aus der ältesten, schwarzen, Phase (um 3500-3200 v. Chr.) stammen dunkelfarbige Gefäße mit glänzender Oberfläche, wie die Schale mit den großen Henkeln. Charakteristisch für die anschließende blaue Phase (um 3200-2800 v. Chr.) sind die Dreifußtöpfe. Die übrige Keramik in diesem Saal stammt aus der grünen und der roten Phase (um 2800-2400 v. Chr.); in dieser Zeit wächst die Siedlung an und erhält eine Befestigungsmauer. Die Gefäße folgen nun einer festen Typologie, und für die Herstellung von Waffen, Werkzeugen und Schmuck wird Bronze verwendet.

Der zweite Saal rechts des Eingangs enthält ebenfalls Funde aus Poliochni. Die gelbe Phase markiert den Niedergang der Siedlung (um 2400-2100 v. Chr.). Die Gefäßformen wandeln sich, und der hohe zylindrische Becher mit zwei großen vertikalen Henkeln tritt auf. Am Ende dieser Phase (um 2100 v. Chr.) wird die Siedlung durch ein Erdbeben zerstört. Die graue und die violette Phase (2. Jahrtausend v. Chr.) sind nur noch durch wenige Fundstücke belegt.
Am Ende des Saales sieht man Funde aus dem antiken Myrina, das nördlich der gleichnamigen heutigen Stadt an der Westküste der Insel gelegen hat. Das weiteren sind bronzezeitliche Funde von der übrigen Insel und mykenische von dem Inselchen Koufonisia ausgestellt.

Die beiden folgenden Säle beherbergen Grabmonumente, Inschriften und Skulpturen, darunter zwei Grablekythen mit Relief aus Marmor, eine Statue des bogenschießenden Eros, eine römische Kopie nach einem Bronzeoriginal des Lysipp aus dem 4. Jh. v. Chr., und eine Statue des Ganymed mit dem Adler aus dem 3. Jh. n. Chr.

Im ersten Obergeschoß sind links der Treppe Funde archaischer Zeit aus dem Heiligtum der Kabiren, der Gehilfen des Gottes Hephaistos, ausgestellt, das in der Nähe der Stadt Hephaistia ausgegraben worden ist. Dort wurde ein Mysterienkult betrieben, mit dem vielleicht einige Gefäßtypen, wie die Kantharoi, in Verbindung zu bringen sind.
Den Rest des Saales und die Beiden anschließenden füllen Funde aus der Stadt Hephaistia, der zweitwichtigsten Stadt im Norden der Insel, darunter Objekte aus der Nekropole und dem Heiligtum der Großen Göttin aus dem 8.-6. Jh. v.Chr.
Aus dem Heiligtum stammen Terrakottastatuetten von Sirenen, Unterweltsgottheiten mit Vogelkörper und weiblichem Kopf, die auf der Insel eine besondere Formulierung gefunden haben, zahlreiche Tongefäße und bemalte weibliche Tonfiguren mit zylindrischem Körper und erhobenen Armen, die offensichtlich vom minoischen Kreta beeinflußt sind.
Die aus derselben Zeit stammenden Funde aus Myrina sind ebenfalls hier ausgestellt. Zu den Funden aus dem Artemis-Heiligtum zählen die Statuetten von Musikanten und die Überreste eines Stieropfers.

Der übrige Platz des Obergeschosses ist dem klassischen und hellenistischen Limnos gewidmet.
Die Fundstücke aus klassischer Zeit, wie die attischen, schwarz gefirnissten Gefäße aus Gräbern athenischer Siedler, bezeugen die Abhängigkeit der Insel von Athen während des größten Teils der klassischen Zeit.
Aus hellenistischer Zeit stammen eine Töpferscheibe, Matrizen für die Herstellung von Reliefgefäßen und Statuetten, Siegel und Objekte des täglichen Gebrauchs.
In der Eckvitrine gegenüber der Treppe sind alle Objekte der Sammlung aus Bronze und Gold zusammengestellt, darunter Werkzeuge, Schmuck und Münzen von ganz Limnos.


Copyright: Museen Griechenlands
Erevnites Edition
GR.OK.F.B.

Limnos, Archäologisches Museum
GR-81400 Myrina

11 Bilder für das Keyword Archaeologisches Museum Myrina gefunden.

Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Innenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Außenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis
Das Archäologische Museum Myrina auf der nordägäischen Insel Limnos befindet sich in einem dreistöckigen neoklassischen Gebäude, es stellt Exponate von Plätzen auf der ganzen Insel aus, von der prähistorischen bis hin zur klassischen Epoche – Außenansicht. The Archaeological Museum Myrina on the Aegean island of Lemnos was established in 1963 and is housed in a three-storey Neoclassical mansion, it exhibits excavations of the Italian Archaeological School from different locations all over the island. Στο Αρχαιολογικ Μουσεο της Λμνου παρουσιζεται η ιστορικ διαδρομ και η εξλιξη του νησιο απ τη χαλκολιθικ περοδο ως τη ρωμαιοκρατα με συλλογς απ Πολιχνη, το Καβεριο και την Ηφαιστα. Dimitrios Pergialis