Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene




SAMOTHRAKE - Archäologische Stätte, Samothraki

  223 Wörter 1 Minute
2017-01-20 2017-01-20 20.01.2017 1.581 × gelesen

Der Name Samothrake wird natürlich für immer verbunden sein mit der einzigartigen Statue der „Nike“, die hier am Heiligtum der Großen Götter gefunden wurde und heute im Louvre in Paris zu bewundern ist.
Auch in der Antike war die nordägäische Insel vulkanischen Ursprungs sehr berühmt durch diese Mysterienstätte, die im gesamten Raum des östlichen Mittelmeeres bekannt war, hoch verehrt und viel besucht wurde. Hier lernte der Makedonenkönig Philipp II. (359-336 v.Chr.) seine spätere Gemahlin Olympias von Epirus kennen, die Alexander den Großen gebar. Auch Herodot, Platon, Aristophanes und der römische Kaiser Hadrian sollen hier an den heiligen Zeremonien teilgenommen haben. Der Ursprung des Heiligtums der Großen Götter, der Kabiren, geht vermutlich auf die indoeuropäischen Thraker zurück, die in der Bronzezeit die Insel bewohnten. Als griechische Kolonisten etwa um 700 v. Chr. auf Samothrake ankamen und einen Stadtstaat gründeten, war das Heiligtum der Großen Götter schon vorhanden und wurde von den Griechen in ihren Glauben übernommen. Die heilige thrakische Kultsprache wurde aber bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. beibehalten. Bei den archäologischen Ausgrabungen im Umfeld des Kabirenheiligtums wurden die Reste eines dorischen Marmortempels, das Anakteron, der Rundbau des Arsinoeion, das Theater, das Temenos, die Halle der Weihegeschenke, die Stoa, sowie das Propylon des Ptolemäos und eine bedeutende Nekropole freigelegt. Die Funde vom Ausgrabungsgebiet sind im Museum von Palaiopolis in der Nähe des Heiligtums untergebracht.

17 Bilder für das Keyword Kabirenheiligtum Palaiopolis gefunden.

Stoa, eine überdachte Halle im Kabirenheiligtum, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. Stoa, a covered walkway in the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Stoa, eine überdachte Halle im Kabirenheiligtum, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. Stoa, a covered walkway in the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Stoa, eine überdachte Halle im Kabirenheiligtum, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. Stoa, a covered walkway in the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Mauer im Kabirenheiligtum, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde und einem panhellenistischen Kult diente. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea, was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Hieron ist der Haupttempel des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. The Hieron is the main temple of the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Hieron ist der Haupttempel des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. The Hieron is the main temple of the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Hieron ist der Haupttempel des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. The Hieron is the main temple of the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Hieron ist der Haupttempel des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. The Hieron is the main temple of the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Hieron ist der Haupttempel des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde. The Hieron is the main temple of the Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Gebäude des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde und einem panhellenistischen Kult diente. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea, was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Gebäude des Kabirenheiligtums, Heiligtum der Großen Götter, in Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki, das im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut wurde und einem panhellenistischen Kult diente. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri) in Paleopolis on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea, was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki wurde zwischen 280 und 270. v. Chr. durch den Rundbau Arsinoeion erweitert, wobei auch Marmor von Thasos verwendet wurde. The Arsinoeion rotunda was built by the Egyptian queen Arsinoe II at the height of the sanctuary’s influence as an extension of the Sanctuary of the Cabeiri, Paleopolis, on the island of Samothrace. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki wurde zwischen 280 und 270. v. Chr. durch den Rundbau Arsinoeion erweitert, wobei auch Marmor von Thasos verwendet wurde. The Arsinoeion rotunda was built by the Egyptian queen Arsinoe II at the height of the sanctuary’s influence as an extension of the Sanctuary of the Cabeiri, Paleopolis, on the island of Samothrace. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis auf der nordägaischen Insel Samothraki wurde zwischen 280 und 270. v. Chr. durch den Rundbau Arsinoeion erweitert, wobei auch Marmor aus Thasos verwendet wurde. The Arsinoeion rotunda was built by queen Arsinoe II of Egypt at the height of the sanctuary’s influence as an extension of the Sanctuary of the Cabeiri, Paleopolis, on the island of Samothrace. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis Anaktoron, Heiligtum der Großen Götter, auf der nordägaischen Insel Samothraki, wurde im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut und diente einem panhellenistischen Kult. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri), Paleopolis Anaktoron, on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis Anaktoron, Heiligtum der Großen Götter, auf der nordägaischen Insel Samothraki, wurde im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut und diente einem panhellenistischen Kult. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri), Paleopolis Anaktoron, on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis
Das Kabirenheiligtum Palaiopolis Anaktoron, Heiligtum der Großen Götter, auf der nordägaischen Insel Samothraki, wurde im 4. bis 3. Jh. v. Chr. erbaut und diente einem panhellenistischen Kult. The Sanctuary of the Great Gods (Cabeiri), Paleopolis Anaktoron, on the island of Samothrace in the northern Aegean Sea was built in the 4th to 3rd century BC and was open to everybody. Ο αρχαιολογικς χρος το Ιερ των Μεγλων Θεν, που γινταν απ τον 7ο αινα π. Χ. η μηση των πιστν στα Καβερια Μυστρια, το ιερ των Καβερων στην Παλαιπολη Σαμοθρκης. Dimitrios Pergialis